Lanthaler dominiert das Training der Damen

WM in Latzfons: Pigneter und Lanthaler haben im Training die Nase vorn

Freitag, 01. Februar 2019 | 16:07 Uhr

Latzfons – Nach dem Training der Doppelsitzer am Donnerstag, gingen bei der WM im Rennrodeln auf Naturbahn in Latzfons/Feldthurns am Freitag die Trainingsläufe der Einsitzer über die Bühne. Im dichten Schneetreiben stellten dabei die Südtiroler Patrick Pigneter und Evelin Lanthaler die schnellste Zeit auf. Richtig ernst wird es in Latzfons am morgigen Samstag: Dann stehen auf der Lahnwiesen-Bahn die ersten Medaillenentscheidungen dieser WM an.

Der heftige Schneefall konnte die Veranstalter des ASV Latzfons und ASV Feldthurns am Freitag nicht aufhalten. So wurden die Trainingsläufe der Einsitzer trotz der schwierigen äußeren Verhältnisse bei besten Bedingungen für die Rodler absolviert. Dank der fleißigen Mitarbeit der vielen freiwilligen Helfer an der Strecke fanden alle Athleten eine ideale Bahn vor.

Bei den Herren war Patrick Pigneter im Training der Allerschnellste. Der 31-Jährige aus Völs legte die 908 Meter lange WM-Strecke mit 116 Metern Höhenunterschied in 1.01,19 Minuten zurück und war damit knapp schneller als sein Teamkollege Alex Gruber aus Villanders. Der Führende des Gesamtweltcups fuhr in den beiden Trainings die exakt dieselbe Zeit (1.01,28) – damit belegte er in den Probeläufen die Plätze zwei bzw. eins. Im zweiten Training war Pigneter um 20 Hundertstel langsamer als Gruber und belegte den zweiten Rang.

Während der Gadertaler Florian Clara als Drittplatzierter im ersten Training für ein rein Südtiroler Podest sorgte, kam im zweiten Probelauf der Österreicher Florian Glatzl auf den dritten Platz. Clara und Glatzl fehlten im Ziel auf die jeweilige Bestzeit 45 bzw. 46 Hundertstelsekunden.

Lanthaler dominiert das Training der Damen

Im Feld der Damen stellte Top-Favoritin Evelin Lanthaler in beiden Trainingsläufen Bestzeit auf. Die 27-Jährige aus Platt in Passeier, die alle fünf Weltcup-Rennen des laufenden Winters für sich entscheiden konnte, erreichte nach 1.01,98 bzw. 1.01,96 Minuten das Ziel und setzte sich damit deutlich vom Rest des Feldes ab. Der Trainingsschnellsten am nächsten kam Greta Pinggera aus Laas, die zwei Mal auf den zweiten Platz landete. Die amtierende Weltmeisterin war um 55 bzw. 79 Hundertstel langsamer als Lanthaler. Dritte wurde im ersten Probelauf Tina Unterberger aus Österreich (+1,11 Sekunden), im zweiten die Russin Ekaterina Lavrenteva (+0,99 Sekunden).

Erste Medaillenentscheidungen am Samstag     

Nach den beiden Trainingstagen steht am morgigen Samstag, 2. Februar, der erste „echte“ Renntag der Weltmeisterschaft auf dem Programm. Los geht’s um 9.30 Uhr mit den ersten Wertungsläufen der Frauen und Männer, ehe ab 12.30 Uhr die Doppelsitzer an der Reihe sind. Der Entscheidungslauf der Doppelsitzer, in dem die ersten WM-Medaillen vergeben werden, beginnt um 13.30 Uhr.

Am Sonntag, 3. Februar, stehen gleich drei Medaillenentscheidungen an. Zuerst kämpfen die Frauen im Einsitzer um Edelmetall (10.50 Uhr), danach wird der neue Weltmeister im Einsitzer der Männer ermittelt (11.30 Uhr). Abgeschlossen wird das sportliche Programm in Latzfons schließlich vom Mannschaftsbewerb. Dieser geht ab 13.00 Uhr über die Bühne.

Alle Rennen im Live-Stream abrufbar

Alle Rodelfans, die es im Rahmen der WM nicht selbst nach Latzfons schaffen, haben die Möglichkeit, die Rennen am Wochenende per Live-Stream mitzuverfolgen. Dieser ist ab Samstagvormittag und dem ersten Wertungslauf der Frauen (9.30 Uhr) unter https://livestream.com/creativ-studio/FIL201819 kostenlos abrufbar.

 

Programm 22. FIL Weltmeisterschaften im Rennrodeln auf Naturbahn:

 

Freitag, 01.02.

18.00 UHR Sportlermesse

19.00 UHR Offizielle Eröffnungsfeier der 22. FIL Rodelweltmeisterschaften im Rennrodeln auf Naturbahn in Feldthurns mit Einzug und Feuerwerk vom Kirchplatz zum Castaneum

20.00 UHR WM-Opening Party in Feldthurns Castaneum Festzelt mit der Show und Partyband X-Large

 

Samstag, 02.02.

09.30 UHR 1. Wertungslauf Damen

10.15 UHR 1. Wertungslauf Herren

11.45 UHR 2. Wertungslauf Damen

12.30 UHR 1. Wertungslauf Doppelsitzer

13.30 UHR Finallauf Doppelsitzer

anschließend Flowerzeremonie Doppelsitzer

21.00 UHR Siegerehrung Doppelsitzer in Feldthurns „Castaneum“, sowie After Race Party mit Dj Double Dee in Feldthurns

 

Sonntag, 03.02.

09.30 UHR 2. Wertungslauf Herren

10.50 UHR Finallauf Damen

anschließend Flower Zeremonie Damen

11.30 UHR Finallauf Herren

anschließend Flower Zeremonie Herren

12.15 UHR Ice Cross Downhill – Showrennen

13.00 UHR Teambewerb

anschließend Flower Zeremonie Teambewerb

14.00 UHR Siegerehrungen Damen, Herren, und Team

Abschlussfeier

15.00 UHR Ziehung der Lotterie

Von: luk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz