Sie ist auf Gold-Kurs

WM in Mailand: Kostner übertrifft sich selbst im Kurzprogramm – VIDEO

Mittwoch, 21. März 2018 | 17:37 Uhr

Mailand – Die Grödner Eiskunstläuferin Carolina Kostner hat bei der Eiskunstlauf-WM in Mailand im Kurzprogramm alle hinter sich gelassen – und gleichzeitig einen persönlichen Rekord gebrochen, berichtet sportnews.bz.

Kostner, für die die Titelkämpfe in der Lombardei die letzten ihrer Karriere sein könnten, bekam von den Punktrichtern für ihr Kurzprogramm 80,27 Zähler gutgeschrieben. Das sind so viele wie noch nie in ihrer Karriere. Der bisherige Rekord der Grödnerin lag bei 78,30, die sie bei der Europameisterschaft im Jänner dieses Jahres erhielt.

Nach ihrer überragenden Vorstellung liegt die Südtirolerin an der Spitze des Feldes vor der Russin Alina Zagitova (79,51) sowie der Japanerin Satoko Miyahara (74,36). Die Kür steht am Freitag auf dem Programm. Hier das Video von Kostners Kurzprogramm:

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern