Eishockey

Zweiter Viertelfinal-Spieltag am Dienstag

Montag, 29. März 2021 | 16:11 Uhr

Bozen – Am Dienstag steht in der Alps Hockey League der zweite Viertelfinal-Spieltag auf dem Programm. Wieder sind nur drei der vier Spiele angesetzt, da der Start der Serie zwischen dem HC Pustertal Wölfe und dem EHC Lustenau, aufgrund medizinischer Vorsichtsmaßnahmen wegen Covid-19, auf Donnerstag verlegt wurde. So steigen die Duelle Wipptal Broncos Weihenstephan gegen HK SZ Olimpija Ljubljana, S.G. Cortina Hafro gegen Migross Supermercati Asiago Hockey und HC Gherdeina valgardena.it gegen HDD SIJ Acroni Jesenice. In allen drei Begegnungen setzte sich der Favorit im Auftaktspiel durch. In Spiel zwei der „best-of-5“-Serie stehen somit alle Heimteams vom Dienstag unter Zugzwang.

Di, 30.03.2021, 20:00 Uhr: Wipptal Broncos Weihenstephan – HK SZ Olimpija Ljubljana
Referees: HUBER, MOSCHEN, Bedana, Martin. I >> PPV-LIVESTREAM <<
Spiel zwei der Viertelfinalserie zwischen den Wipptal Broncos Weihenstephan und dem HK SZ Olimpija Ljubljana findet am Dienstag in der Eishalle Brixen statt. Den Auftakt gewann der AHL-Champion von 2019 aus Slowenien klar mit 7:3. Insgesamt trugen sich bei Ljubljana sieben verschiedene Spieler in die Torschützenliste ein. Bei den Broncos traf Markus Gander doppelt. Für die „Drachen“ war es der fünfte Sieg in Folge über Sterzing. Insgesamt war es der siebente AHL-Sieg im neunten Aufeinandertreffen. Spiel drei der „best-of-5“-Serie folgt am Donnerstag in Ljubljana.

• H2H WSV – HKO: 2:7

Di, 30.03.2021, 20:00 Uhr: S.G. Cortina Hafro – Migross Supermercati Asiago Hockey
Referees: GIACOMOZZI, LAZZERI, Carrito, De Zordo. I >> PPV-LIVESTREAM <<
Im „Derby Veneto“ startete Migross Supermercati Asiago Hockey mit einem 2:1-Heimsieg in die Viertelfinal-Serie. Der Tabellenvierte nach der Regular Season tat sich gegen den Tabellennachbarn allerdings sehr schwer. Der Siegestreffer fiel erst zehn Minuten vor Spielende, durch Enrico Miglioranzi. Im vierten Saisonduell in der Alps Hockey League war es der zweite Sieg für ASH. Beide Siege feierten sie in heimischer Halle. Insgesamt führt Asiago im H2H mit acht zu fünf. Bislang gewann der AHL Champion von 2018 (ASH) jede Serie, die er mit einem Sieg startete. Cortina konnte noch keine Serie gewinnen, nachdem sie Spiel eins verloren haben. Bislang war das allerdings erst einmal der Fall.

• H2H AHL SGC – ASH: 5:8

Di, 30.03.2021, 20:30 Uhr: HC Gherdeina valgardena.it – HDD SIJ Acroni Jesenice
Referees: BENVEGNU, SCHAUER, Cristeli, Eisl. I >> PPV-LIVESTREAM <<
Playoff-Newcomer HC Gherdeina valgardena.it und HDD SIJ Acroni Jesenice beschließen den Spieltag am Dienstag. Zum Auftakt am Sonntag feierte der Favorit aus Jesenice einen hart umkämpften 3:1-Heimsieg. Die Gäste aus Südtirol hatten in der Schlussphase noch zahlreiche Ausgleichsmöglichkeiten, die allesamt Zan Us im Tor der Slowenen vereitelte. Der 24-jährige slowenische Nationalteamspieler hatte eine Fangquote von 96,8 Prozent. Er wurde zudem zum Top-Performer des ersten Viertelfinal-Spieltags gekürt. Jesenice startete bislang in jedes Viertelfinale der Alps Hockey League mit einem Sieg. Am Ende gewannen sie auch jeweils die Serie eindeutig (4:0, 4:0, 3:1). In dieser Saison gelang der „Furie“ noch kein Sieg gegen Jesenice. Gesamt waren sie in den letzten vier Spielen immer erfolgreich. Im direkten Vergleich führen die Slowenen mit 8:3.

• H2H GHE – JES 3:8

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz