Eishockey

Zweites Südtiroler Derby in ausverkaufter Intercable Arena

Donnerstag, 30. November 2023 | 17:00 Uhr

Bozen – Am Freitag steigt in Bruneck das zweite Südtiroler Derby in der laufenden win2day ICE Hockey League-Saison. Das Duell zwischen dem HC Pustertal Wölfe und dem HCB Südtirol Alperia war nach wenigen Stunden ausverkauft – und bringt auch ob des geringen Abstands von nur vier Punkten in der Tabelle reichlich Brisanz mit.

Parallel gibt Marcel Rodman sein Debüt als Head Coach vom EC iDM Wärmepumpen VSV und will mit den „Adlern“ die Trendumkehr schaffen, während die Moser Medical Graz99ers und der EC Red Bull Salzburg jeweils auswärts ihre Winning-Streak ausbauen wollen. Der HC TIWAG Innsbruck – Die Haie und die Steinbach Black Wings Linz bestreiten am Freitag und Samstag einen Roadtrip mit jeweils zwei Spielen.

Alle Spiele werden live auf www.live.ice.hockey (PPV) übertragen.

Win2day ICE Hockey League | 26. Runde | 01.12.2023:
Fr, 01.12.2023, 19.15 Uhr: spusu Vienna Capitals – HC TIWAG Innsbruck – Die Haie
Referees: NAGY, RENCZ, Bärnthaler, Durmis. | >> live.ice.hockey <<
Der HC TIWAG Innsbruck – Die Haie hat am Freitag bei den spusu Vienna Capitals die Chance, seiner Losing-Streak in Auswärtsspielen ein Ende zu setzten: „On the Road“ haben die Tiroler ihre letzten fünf aufeinanderfolgenden Spiele verloren. Jüngst, in Klagenfurt, gab die Mannschaft von Head Coach Mitch O’Keefe einen Zwei-Tore-Vorsprung aus der Hand, unterlag nach Penaltyschießen mit 3:4. In der Fremde sind die „Haie“ vor allem offensiv zahnlos, in zehn Auswärtsspielen schossen sie erst 15 Tore – so wenig, wie keine andere Mannschaft. Vor allem die Powerplay-Schwäche ist auswärts eklatant: Nur zwei Überzahltreffer gelangen in der Fremde.

Auf der anderen Seite sind die Caps – sie waren am Dienstag spielfrei – das schwächste Heimteam der Liga, gewannen nur drei ihrer bislang elf Partien auf heimischem Eis. Zuletzt gab es jedoch einen Aufwärtstrend und Punkte in den letzten vier Heimspielen in Folge. Die Wiener müssen am kommenden Wochenende auf Kilian Zündel verzichten, der Leihspieler ist vom HC Ambri-Piotta – wegen zu vieler verletzter Spieler – zurückbeordert worden. Die „Haie“ haben das erste Saisonduell mit 6:3 gewonnen.

Fr, 01.12.2023, 19.15 Uhr: Hydro Fehérvár AV19 – EC iDM Wärmepumpen VSV
Referees: FICHTNER, SOOS, Muzsik, Vaczi. | >> live.ice.hockey <<
Der EC iDM Wärmepumpen VSV hat am Donnerstag auf seine zuletzt schwachen Ergebnisse reagiert und den bisherigen Head Coach Rob Daum freigestellt. Sein bisheriger Assistant-Coach Marcel Rodman übernahm. Am Freitag müssen die fünftplatzierten „Adler“ zu Hydro Fehérvár AV19, die als Dritter bei gleichvielen Spiele drei Punkte mehr am Konto haben. Bei den Ungarn wechselten in den letzten zehn Spielen Sieg und Niederlage einander ab, jüngst gab es ein 1:4 in Salzburg. Aktuell ist der Vizechampion von 2022 personell arg dezimiert, sieben Stammspieler fehlen der Kiss-Truppe.

Villach hat nur eines seiner letzten sechs Spiele gewonnen – und auch das erste Saisonduell mit Fehérvár (1:2) verloren. In Szekesfehervar haben die Kärntner habe in den letzten drei Spielen immer gepunktet, zwei davon gewonnen. Fehérvárs Neuzugang Carter Robertson steht noch nicht zur Verfügung.

Fr, 01.12.2023, 19.15 Uhr: HK SZ Olimpija – Moser Medical Graz99ers
Referees: OFNER, SEEWALD E., Gatol-Schafranek, Miklic. | >> live.ice.hockey <<
Im Duell zwischen dem HK SZ Olimpija und den Moser Medical Graz99ers treffen einander zwei formstarke Teams: Die Slowenen haben ihre letzten beiden Begegnungen (KAC und VSV) gewonnen, überzeugten gegen die Villacher mit Comeback-Qualitäten, machten einen 1:4-Rückstand wett. Daheim haben die „Drachen“, die am Donnerstag den Abgang von Kristjan Cepon (Västerviks IK) vermeldeten, erst drei Siege gefeiert – und das in den letzten vier Spielen.

Bei den Steirern läuft es ebenfalls: Seit drei Partien ist der Tabellenletzte nun schon ohne Niederlage, schoss dabei vier Tore pro Begegnung. In den 20 Begegnungen davor waren es nur deren 1,45. In Ljubljana haben die 99ers noch in jeder ihrer vier Partien gepunktet, dreimal gewonnen.

Fr, 01.12.2023, 19.30 Uhr: BEMER Pioneers Vorarlberg – EC Red Bull Salzburg
Referees: PALKÖVI, SMETANA, Riecken, Sparer. | >> live.ice.hockey <<
Die BEMER Pioneers Vorarlberg empfangen den EC Red Bull Salzburg – und der Tabellenführer hat zuletzt wieder in die Spur gefunden: Drei Siege und ein Torverhältnis von 14:4 wurden erzielt. Bei den Salzburgern ist Neuzugang Drake Rymsha noch nicht einsatzbereit. Die “Red Bulls” haben bislang in allen fünf Duellen mit den Vorarlbergern gepunktet, nur am 29. November 2022 haben sich die „Pioneers“ nach Shootout durchgesetzt.

Die Vorarlberger haben in den letzten Runden etwas an Form verloren: Seit drei Spielen ist die Stanley-Truppe ohne Sieg, schoss dabei nur vier Tore. In Feldkirch haben aber mit Linz, Bozen, Villach und Klagenfurt Federn lassen müssen.

Fr, 01.12.2023, 19.45 Uhr: Migross Supermercati Asiago Hockey – Steinbach Black Wings Linz
Referees: GROZNIK, REZEP, Hribar, Rigoni. | >> live.ice.hockey <<
Die Steinbach Black Wings Linz starten ihren Trip in den Süden bei Migross Supermercati Asiago Hockey – und reist mit einer gehörigen Portion an Selbstvertrauen an. Am Dienstag zerschlugen die Oberösterreicher die beeindruckende Winning-Streak von Bozen, gewannen daheim gegen das aktuell heißeste Team der Liga mit 2:0. Das erste Saisonduell mit Asiago ging klar an Linz, vier Tore von Graham Knott ebneten den 5:2-Erfolg. Von den bisherigen fünf Duellen gegeneinander haben die Black Wings vier gewonnen, nur am 3. Februar 2023 gewannen die Italiener (4:1). Asiago hat zwar am Dienstag in Graz (1:2 nach Overtime) wieder gepunktet, davor aber zwei Spiele verloren – und insgesamt 16 Tore kassiert. Um im Kampf um einen Spot für die Pre-Playoffs wieder einen Schritt nach vorne zu machen, braucht es definitiv eine Steigerung in der Defensive. Linz-Defender Martin Stajnoch, der am Dienstag nach einem geblockten Schuss vom Eis musste, ist ohne Einschränkung mit dabei. Im Tor wird Goalie-Trainer Jürgen Penker in den beiden Spielen rotieren. Gegen Asiago wird Thomas Höneckl sein Team aufs Eis führen. Linz hat seine letzten drei Auswärtsspiele verloren.

Fr, 01.12.2023, 19.45 Uhr: HC Pustertal Wölfe – HCB Südtirol Alperia
Referees: NIKOLIC M., ZRNIC, Wimmler, Zgonc. | >> live.ice.hockey <<
Am Freitag steigt das zweite Südtiroler Derby der Saison zwischen dem HC Pustertal Wölfe und dem HCB Südtirol Alperia. Die beiden Erzrivalen trennen in der Tabelle nur vier Punkt, die Wölfe – sie gewannen den ersten Vergleich in Bozen 2:0 – liegen auf Rang sechs, die Füchse auf Sieben. Beide Mannschaften haben zuletzt überzeugt: Pustertal hat seine letzten drei Spiele gewonnen, Bozen musste am Dienstag mit 0:2 in Linz die ersten Niederlage nach zuvor zehn Erfolgen am Stück hinnehmen. In der letzten Spielzeit hat Bozen beide Derbys in der Intercable Arena, die nach wenigen Stunden für dieses Duell ausverkauft war, gewonnen. Die Wölfe überzeugen bislang mit ihren Special-Teams: Das Powerplay der Pustertaler weist eine Erfolgsquote von 25,4 Prozent auf (Bozen liegt bei 12,9 Prozent, leicht auf dem Vormarsch), während das Penalty Killing bei 87,5 Prozent liegt (die Foxes sind in dieser Statistik auf Platz drei mit 84,3 Prozent) – beides ligaweit die Nummer eins. Bozen steht der gesamte Kader zur Verfügung.

Win2day ICE Hockey League | 27. Runde | 02.12.2023:
Sa, 02.12.2023, 17.30 Uhr: Hydro Fehérvár AV19 – HC TIWAG Innsbruck – Die Haie
Referees: NIKOLIC K., PIRAGIC, Snoj, Vaczi. | >> live.ice.hockey <<
Hydro Fehérvár AV19 und der HC TIWAG Innsbruck – Die Haie treffen am Samstag auf einander. Es ist bereits das dritte Saisonduell dieser beiden Teams. Bislang haben immer die Ungarn die Oberhand behalten (4:1 und 3:0).

Sa, 02.12.2023, 19.45 Uhr: HC Pustertal Wölfe – Steinbach Black Wings Linz
Referees: OFNER, SMETANA, Riecken, Seewald E. | >> live.ice.hockey <<
Auch in Bruneck kommt es zu einem Heimspieldoppel: Der HC Pustertal Wölfe empfängt nur einem Tag nach dem zweiten Südtirol Derby die Steinbach Black Wings Linz, die am Freitag in Asiago gastieren. Heuer gab es bereits zwei Duelle in Linz, jedes Team gewann einmal mit 4:1.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Pustertal