Das größte Südtiroler Sozialprojekt

„72 Stunden ohne Kompromiss“ – Jugendliche gesucht

Freitag, 08. Februar 2019 | 09:39 Uhr

Bozen – Vom 3. bis 6. April 2019 geht das größte Südtiroler Sozialprojekt über die Bühne. Über 30 Projekte in ganz Südtirol wurden eingereicht und warten nun auf engagierte Jugendliche.

Bereits zum sechsten Mal können Jugendliche 72 Stunden ihrer Zeit, für einen guten Zweck zur Verfügung stellen. „Mit dem Projekt wollen wir das soziale und ökologische Engagement Jugendlicher fördern. Außerdem gehen die Jugendlichen in diesen 72 Stunden an ihre Grenzen, probieren Neues aus, lernen Fremdes kennen, bauen Vorurteile und Berührungsängste ab und schließen neue Freundschaften“, erklärt Silvia Di Panfilo von der youngCaritas.

Über 30 Projekte in ganz Südtirol warten nun auf die Umsetzung. Die Projektaufgaben sind ganz unterschiedlich: „Von der Aufwertung und Neugestaltung eines Flüchtlingsheims, eines Kinderspielplatzes, eines Altersheim oder Jugendzentrums, der Organisation eines Festes in einem Seniorenheim bis hin zu Renovierungsarbeiten für soziale Einrichtungen – alles ist mit dabei“, erläutert Sara Burger, zweite Landesleiterin von Südtirols Katholischer Jugend.

Anmeldung bis 3. März 2019

Kreativ sein, sich engagieren, die Ärmel hochkrempeln, sich auf Neues einlassen und die eigene Kraft einsetzen: Das ist das Ziel von „72 Stunden ohne Kompromiss“. Beim größten Sozialprojekt Südtirols profitieren nicht nur die verschiedenen Einrichtungen, sondern vor allem auch die Jugendlichen. Sie können selbst etwas bewegen, mitgestalten und mit Kreativität und Teamgeist Gutes tun.

Jugendliche, die einzeln (ab 18 Jahren) oder in Gruppen (ab 14 Jahren) mitmachen möchten, können sich online unter www.72h.it anmelden und bekommen dort auch weitere Informationen.

Organisiert wird das Projekt von Südtirols Katholischer Jugend, youngCaritas und dem Südtiroler Jugendring.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "„72 Stunden ohne Kompromiss“ – Jugendliche gesucht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Paul
Paul
Universalgelehrter
11 Tage 10 h

Die vielen Verbrecher im Hausarrest sollten ihre Zeit mit nützliche Sozialstunden verbringen müssen

werner66
werner66
Superredner
11 Tage 9 h

Sieht so Arbeitssicherheit aus?

wpDiscuz