In den Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Austausch mit europäischen Gartenpädagogen

Mittwoch, 24. Oktober 2018 | 19:45 Uhr

Meran – Über zwanzig TeilnehmerInnen des europäischen Projekts „LearnToEngage“ haben vergangene Woche die Gärten von Schloss Trauttmansdorff besucht. Das Projekt „LearnToEngage“ dient der professionellen Weiterbildung von botanischen Garten- und Museumspädagogen. Diese lernen durch das Projekt ein breiteres Publikum anzusprechen und es für den Besuch von botanischen Gärten und Museen zu begeistern. In den Gärten von Schloss Trauttmansdorff haben die Garten- und Museumspädagogen an verschiedenen Workshops teilgenommen.

Karin Kompatscher, Kuratorin und Verantwortliche für Gartenvermittlung der Gärten freute sich, dass Trauttmansdorff im Rahmen des Projekts als Ausflugsziel ausgewählt wurde. „In den Gärten legen wir großen Wert auf die Vermittlung von botanischen Inhalten für alle Altersstufen. In der Gartensaison bieten wir deshalb zahlreiche interaktive Führungen und Workshops an. Durch den Besuch der ‘LearnToEngage’-Gruppe konnten wir uns mit anderen Gartenpädagogen austauschen und dazulernen“, so Karin Kompatscher. Gail Bromley, Mitarbeiterin der Botanic Gardens Conservation International (BGCI) zeigt sich ebenfalls begeistert: „Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit den Gärten von Schloss Trauttmansdorff zur Förderung der Wissenschaftskommunikation und der Rolle von Pflanzen und Lebensräumen für die Allgemeinheit.“

Das Projekt wurde von der Vereinigung der Botanic Gardens Conservation International (BGCI) – dem internationalen Netzwerk der botanischen Gärten – und dem MUSE (Museo delle Scienze di Trento) in Zusammenarbeit mit dem botanischen Garten von Edinburgh, dem Museum der Naturwissenschaften von Lissabon und der Universität Nottingham entwickelt.

„LearnToEngage“ wird vom Erasmus+ Programm der europäischen Kommission unterstützt.

 

 

 

Von: bba

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz