Neue Leser aufgrund des Lockdowns

Biblio24: Entlehnungen steigen um 54, Nutzende um über 100 Prozent

Freitag, 19. Februar 2021 | 13:01 Uhr

Bozen – Seit dem Beginn der Corona-Pandemie verzeichnet Südtirols Online-Bibliothek “Biblio24” deutlich mehr Entlehnungen als im Vorjahr. So wurden 2020 insgesamt 205.814 digitale Medien ausgeliehen, das sind über 70.000 Entlehnungen mehr als 2019. Zudem haben auch viele Leserinnen und Leser die Online-Bibliothek neu für sich entdeckt: Die Anzahl der Nutzerinnen und Nutzer hat gegenüber dem Vorjahr um 3500 und damit um 116 Prozent zugenommen.

Die Online-Bibliothek “Biblio24” ist ein Dienstleistungsangebot der Südtiroler Bibliotheken. Es wird vom Amt für Bibliotheken und Lesen der deutschen Kulturabteilung zusammen mit der Landesbibliothek “Teßmann” betreut und von der Stiftung Südtiroler Sparkasse unterstützt.

Den Leserinnen und Lesern stehen rund um die Uhr und sieben Tage pro Woche kostenlos über 19.000 eMedien zur Verfügung. Um diese nutzen zu können, reicht eine Einschreibung in eine öffentliche Bibliothek. Dann hat der Nutzende Zugriff auf die eMedien und kann aus dem reichen Angebot an Tageszeitungen, Wochenmagazinen, eBooks (Romane und Sachbücher für Erwachsene sowie Kinder- und Jugendliteratur) und Hörbüchern auswählen.

Auch die Online-Bibliothek für italienische Medien “Biblioweb” ist im vergangenen Jahr deutlich stärker genutzt worden. Die Zugriffe beliefen sich 2020 auf 237.251, um 61 Prozent mehr als 2019. Die Entlehnung von eBooks stieg um 116 Prozent auf 27.639 an.

Informationen gibt es auf den Landeswebseiten zu Bibliotheken und Lesen unter Biblio24 (http://www.provinz.bz.it/ kunst-kultur/bibliotheken- lesen/kataloge/biblio24.asp) o der direkt unter www.biblio24.it.

Informationen zur italienischen Online-Bibliothek Biblioweb:
https://biblioweb. medialibrary.it/home/index. aspx

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz