Sonntagsmesse über moderne Medien in die Haushalte übertragen

Bischof Muser: „Andere zu lieben bedeutet, sie zu respektieren und zu schützen“

Sonntag, 22. März 2020 | 11:29 Uhr

Bozen – Im leeren Bozner Dom hat Bischof Ivo Muser heute am vierten Fastensonntag die Eucharistie gefeiert. Bei dem Gottesdienst, der via Radio, Internet und TV in die Haushalte der Diözese übertragen wurde, bezeichnete der Bischof die Coronakrise als einen „verlängerten Karfreitag“. In seiner Predigt forderte der Bischof die Gläubigen auch dazu auf, besondern die am meisten gefährdeten Menschen zu schützen: „Diese müssen wir durch verantwortungsvolles Verhalten schützen. Andere zu lieben bedeutet, sie zu respektieren und zu schützen.“

„Brüder und Schwestern, wir durchleben schwierige Tage, eine beispiellose Situation. Diese Situation fordert uns heraus, macht uns sogar Angst. Aber gerade diese Erfahrung kann uns die Augen für das Wesentliche öffnen: für das Geschenk des Lebens, für die Bedeutung der Gemeinschaft, für den Sinn für Solidarität, für die Aufmerksamkeit für das Gemeinwohl“, sagte Bischof Muser in seiner Predigt. Und weiter: „Die Erfahrung, die wir in diesen Tagen und Wochen machen müssen, fordert uns menschlich und geistlich heraus. Ich kann nur hoffen, dass diese einschneidende Erfahrung wieder vielen Menschen das Beten beibringt, nicht aus Angst und auch nicht aus schlechtem Gewissen, sondern weil das Gebet die Augen öffnet, weil das Gebet befreit, ermutigt, entlastet, einfach guttut.“

Bischof Muser sagte auch, dass auch die Kirche in diesen schwierigen Tagen auf den Coronavirus-Notstand mit großem Verantwortungsbewusstsein und Nähe reagiert habe: „Nächstenliebe und Liebe werden in dieser Zeit, die man auch einen verlängerten Karfreitag nennen könnte, nicht unterbrochen.“ Die Liebe zur Zeit des Coronavirus zeige sich gerade in der Aufmerksamkeit für andere, beginnend mit den kostbaren und konkreten Gesten vieler Freiwilliger und Vereine, sagte der Bischof.

„Die Seelsorger stehen den Gläubigen zum Zuhören und zum Dialog zur Verfügung, auch auf sehr kreative, bisher nicht gekannte Art und Weise. Und selbst wenn sie die Eucharistie allein feiern, feiern sie immer in Gemeinschaft mit der ganzen Kirche und begleiten das Volk Gottes in dieser Fastenzeit der Brüderlichkeit. Meine Gedanken gehen insbesondere an die älteren und am stärksten gefährdeten Menschen, denen wir jederzeit mit Gebet nahe sind und die wir durch verantwortungsvolles Verhalten schützen müssen. Andere zu lieben bedeutet, sie zu respektieren und zu schützen, und in diesen schwierigen Tagen bedeutet es, jedem einzelnen Menschen und der ganzen Gemeinschaft noch mehr Aufmerksamkeit zu schenken“, richtete der Bischof schließlich einen Appell der Achtsamkeit an die Gläubigen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Bischof Muser: „Andere zu lieben bedeutet, sie zu respektieren und zu schützen“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
iBims
iBims
Neuling
6 Tage 17 h

Typisch Christen. Viel Reden,nix tian… Net es Beten öffnet die Augen,sondern wer die Augen öffnet,verlosst in Glauben…

EQ
EQ
Grünschnabel
6 Tage 11 h

I gib Dir recht.. Des Geschwätz tut mir in die oarn wea.. Der Herrgott hot de long schun verlossn. Leider isch fiar viele no der Herrgott und de Kircheninstitution is gleiche…

bubbles
bubbles
Superredner
6 Tage 10 h

@EQ
Der Herrgott verlosst niemanden. Gib die amol damit oh na kimsch vielleicht drauf wos is göttliche in jedem von ins isch.

iBims
iBims
Neuling
6 Tage 8 h

@bubbles es gibt koan gott. Wer sich mit den thema amol befosst und drüber nochdenkt sollet sel mit a bissl hirn draukemmen.
Kirche,glaube und beten sein lei verschwendete zeit und ressourcen

bubbles
bubbles
Superredner
5 Tage 10 h

@iBims
Gott hot nichts mit der Kirche zu tien. I selber bin schun seit Jahren nima in der Kirche gewesen, la Beerdigungen

Tanne
Tanne
Superredner
6 Tage 12 h

Hat die Kirche nicht mehr Mittel zu helfen??

Gudrun
Gudrun
Tratscher
6 Tage 14 h

und zu teilen !!!!

jack
jack
Universalgelehrter
6 Tage 10 h

do Vatikan schwimmt in geld hon nou nie keart das do wos gspendn wert🤔
na im gegenteil mir solln olle spenden dofier betn sie awien
🤔🤔🤷‍♂️

wpDiscuz