Der Wandel der Hotelberufe seit dem 19. Jahrhundert

Das Hotelpersonal: Neue Publikation des Touriseum

Freitag, 06. September 2019 | 19:03 Uhr

Meran – Wie sieht der Lebens- und Arbeitsalltag im Dienst des Tourismus aus? Und wie haben sich die vielen Berufe in einem Hotel vom 19. Jahrhundert bis heute verändert? Dazu gibt es nun eine neue Publikation des Touriseum.

Wie waren die Arbeitsbedingungen der Männer und Frauen, die im 20. Jahrhundert in Italien, Österreich, Deutschland und in der Schweiz in Hotels bedienstet waren? Wie haben sich die Hotelberufe entwickelt? Und wie waren die Hotelfachschulen organisiert?

Darum ging es im Oktober 2018 bei einer internationalen Tagung im Touriseum – Südtiroler Landesmuseum für Tourismus bei Meran. Timo Heimerdinger, Andrea Leonardi und Evelyn Reso haben die Inhalte dieser Tagung nun in der Publikation „Hotelpersonal. Lebens- und Arbeitsalltag im Dienst des Tourismus“ zusammengefasst; sie ist im Rahmen der Reihe „tourism & museum” im Studienverlag erschienen und wurde in der ersten Sitzung des neuen wissenschaftlichen Beirates des Touriseums vorgestellt. Der Band soll das in der Forschung noch nicht flächendeckend erschlossene Feld der „Arbeitswelt Hotel“ analysieren und exemplarisch begehen: Zwanzig Beiträge thematisieren Selbst- und Fremdbilder, private und öffentliche Perspektiven, die mediale Vermittlung der Berufswelt, ihre biografische Verarbeitung sowie Fragen zu Ausbildung, Freizeit, Sprache und Arbeitsbedingungen einzelner Berufe der Hotellerie. Die Autorin und Autoren spannen dabei einen weiten Bogen, vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart und von Tirol – Süd wie Nord -, über Italien, Österreich, Deutschland und die Schweiz bis zum Balkan, zur DDR und zur Sowjetunion.

Zu den Autoren und der Autorin:

Timo Heimerdinger ist Professor für Europäische Ethnologie am Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie der Universität Innsbruck und Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Touriseums. Andrea Leonardi ist ordentlicher Professor für Wirtschaftsgeschichte an der Universität Trient und Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Touriseums. Evelyn Reso ist Europäische Ethnologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Touriseum. Tagung und Publikation sind Teil des Forschungsprojekts des Touriseums „Hinter den Kulissen“, das über den Forschungsfond des Betrieb Landesmuseen finanziert wird und die Grundlage für die nächste Wechselausstellung ab 1. April 2020 im Touriseum wird.

Informationen: Touriseum, Landesmuseum für Tourismus – Schloss Trauttmansdorff, St. Valentin-Straße
51a, Meran, Tel. 0473/255655, info@touriseum.it

 

Von: bba

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz