Vortrag im Naturmuseum

Die Alpenvögel und der Klimawandel

Donnerstag, 07. März 2019 | 15:44 Uhr

Bozen – Die Alpenvögel und die Gefahren, denen sie durch den Klimawandel ausgesetzt sind, stehen am 12. März im Naturmuseum in Bozen im Mittelpunkt eines Vortrags in italienischer Sprache.

Viele verschiedene Vogelarten leben im Alpenraum, einige davon sind hochspezialisiert oder gefährdet. Der Klimawandel kann das Bestehen dieser Wildvögel sowie deren Verbreitung, Fortpflanzung und Migration stark beeinflussen. Auch das Aufgeben traditioneller landwirtschaftlicher Praktiken sowie der wachsende touristische Druck und die Entwicklung der damit verbundenen Infrastrukturen modifizieren den Lebensraum dieser Tiere.

Um dieses Problem und die derzeitige Forschung zum Thema geht es beim Vortrag in italienischer Sprache „Gli uccelli alpini tra cambiamenti climatici e alterazione degli habitat”, der am Dienstag, 12. März um 20.00 Uhr im Naturmuseum Südtirol in Bozen stattfindet. Es referiert Vogelkundler Francesco Ceresa, der derzeit an einem Forschungsprojekt des Naturmuseums beteiligt ist. Der Eintritt ist frei.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz