Am 10. Februar

Erinnerung an Opfer der Höhlenmassengräber in Meran

Dienstag, 05. Februar 2019 | 17:53 Uhr

Meran – Der Tag der Erinnerung am 10. Februar wurde vom italienischen Parlament im Gedenken an die Opfer der Höhlenmassengräber, der julisch-dalmatischen Flucht und der Ereignisse entlang der Ostgrenze im 20. Jahrhundert eingeführt.

Zu diesem Anlass lädt die Stadtgemeinde Meran alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zur theatralischen Erzählung “Il sentiero del padre” ein, die am Dienstag, den 12. Februar um 20.30 Uhr bei freiem Eintritt im Stadttheater stattfinden wird.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Erinnerung an Opfer der Höhlenmassengräber in Meran"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Roland Lang
Roland Lang
Grünschnabel
10 Tage 17 h
Es ist ein schöner Akt, dass alljährlich dieser armen Menschen gedacht und ihnen in Bozen auf der Quireiner Promenade ein Gedenkstein gewidmet ist. Dies besonders deshalb, weil sehr viele Flüchtlinge aus dem istrischen und dalmatinischen Gebiet in Südtirol eine neue Heimat gefunden haben und die meisten sich gut integriert haben. Dazu zählt auch, dass sie verstanden haben, dass auch Südtirol seine eigene Geschichte hat und vom Faschismus terrorisiert wurde wie damals die Kroaten und Slowenen. Wenn man der etwa 5000 italienischen Opfer gedenkt und die zuvor mindestens 30.000 von den italienischen Faschisten ermordeten Slowenen ausblendet, dann ist das Gedenken  höchst… Weiterlesen »
wpDiscuz