An vier Donnerstagabenden im August wird das Freilichtkino stattfinden

Freilichtkino in der Landesbibliothek Tessman

Donnerstag, 26. Juli 2018 | 11:49 Uhr

Bozen – An vier Donnerstagabenden im August wird der Lesehof der Landesbibliothek Teßmann in Bozen bei Einbruch der Dunkelheit wieder ins Freilichtkino.

Zu sehen sind am Donnerstag, dem 2. August, “Monsieur Claude und seine Töchter” (Frankreich 2014, Regie Philippe de Chauveron, Dauer: 97 Minuten, freigegeben ohne Altersbeschränkung). Monsieur Claude und seine Frau Marie sind ein zufriedenes Ehepaar in der französischen Provinz mit vier Töchtern.

Alles sollte so bleiben, wie es ist – doch ihre Töchter heiraten Männer verschiedener Religionen und aus verschiedenen Kontinenten. In die französische Lebensart weht der Wind der Globalisierung, jedes Familienfest wird zum interkulturellen Minenfeld.

Am Donnerstag, dem 9. August, wird “Besser geht’s nicht” gezeigt (USA 1997, Regie James L. Brooks, Dauer: 133 Minuten, freigegeben ab 6 Jahren). Der neurotische Schriftsteller Melvin (Jack Nicholson) lebt seine Abneigung anderen Menschen gegenüber offen aus und verschanzt sich am liebsten in seiner New Yorker Wohnung.

Doch eine Reihe von Ereignissen führt dazu, dass Melvin gezwungen wird, sich der Außenwelt zu öffnen, unter anderem wegen der resoluten Kellnerin Carol (Helen Hunt).

Am Donnerstag, dem 16. August steht “Nur für Personal!” (Frankreich 2010, Regie Philippe Le Guay, Dauer: 107 Minuten, freigegeben ohne Altersbeschränkung) auf dem Programm. Im Paris der 1960er Jahre führt ein nicht mehr ganz junges Ehepaar ein langweiliges Leben in einem Mietshaus.

Die Kinder besuchen das Internat, der Alltag der Eheleute ist eintönig. Da entdeckt der Ehemann, dass es in der sechsten Etage des Hauses, in dem die sechs spanischen Dienstmädchen untergebracht sind, viel lebhafter und bunter zugeht; von dieser für ihn neuen Welt fasziniert, verbringt er dort immer mehr Zeit.

Die diesjährige Freilichtkino-Reihe schließt am Donnerstag, dem 23. August, mit “Ich, Daniel Blake” (Großbritannien 2016, Regie Ken Loach, Dauer: 100 Minuten, freigegeben ab 6 Jahren). Daniel Blake hat sein ganzes Leben lang seine Steuern bezahlt und sich geradlinig  durchgeschlagen.

Doch dann ist er aus gesundheitlichen Gründen plötzlich auf Sozialhilfe angewiesen. Der Staat will sie ihm nicht gewähren, weshalb er sich schon bald in einem Teufelskreis aus Anträgen, Bestimmungen und Zuständigkeiten befindet. Eines Tages trifft er auf Katie und ihre Kinder und freundet sich mit ihnen an. Gemeinsam trotzen sie den Behörden und erfahren viel Solidarität von anderen Menschen.

Die Filmabende im Innenhof der Landesbibliothek Friedrich Teßmann in der Armando-Diaz-Straße 8 in Bozen werden von der Teßmann mit dem Landesamt für Film und Medien organisiert.

Die Filme beginnen jeweils mit Einbruch der Dunkelheit, also um ca. 21.00 Uhr, Einlass ist ab 20.30 Uhr; der Eintritt ist frei. Die Filmabende entfallen bei ungünstigen Wetterbedingungen; Absagen werden auf http://www.tessmann.it bekannt gegeben.

Von: axa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz