Buntes Programm

Gelungene Online-Jungscharerlebnisse für Kinder

Donnerstag, 08. April 2021 | 18:24 Uhr

Bozen – Die Katholische Jungschar Südtirols organisierte für die Kinder der Jungschar- und Minigruppen verschiedene Online-Aktionen, die in der Osterzeit stattgefunden haben. Knapp 200 Kinder besuchten das bunte Programm und lernten Zauberticks sowie Tanzschritte und konnten mit den Clowns von Comedicus lachen und spielen.

Unter dem Titel „Sei dabei“ fanden in der Osterzeit für die Jungscharkinder und die Ministrantinnen und Ministranten vier verschiedene Angebote statt. Die Kinder konnten sich einzeln oder als Gruppe anmelden und bei den Aktionen, die online abgehalten wurden, teilnehmen. „Es war uns wichtig, für die Kinder ein Angebot zu schaffen, auf das sie sich freuen und den Alltag vergessen können. Wenn Jungschar vor Ort nicht stattfinden kann, dann schaffen wir im digitalen Raum Jungscharerlebnisse“, erzählt Alexandra Felderer, 3. Vorsitzende der Katholischen Jungschar Südtirols. Felderer betont: „Die Online-Aktionen sind nicht dasselbe wie die realen Treffen, das ist sicher. Trotzdem sind die Angebote sehr gut angekommen – dies zeigen die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und verschiedene Rückmeldungen.“

Buntes Programm

Genau so vielfältig wie es die Interessen der Kinder sind, war auch das Programm. Die Kinder konnten sich bei der Zauberschule „Echt magisch“ vom Zauberer Peet Magic verblüffen lassen und gleichzeitig auch selbst ein paar Tricks lernen. Bei „Just dance“ zeigten Elsa Platzgummer und Katharina Pernter, Vertreterinnen der Diözesanleitung der Jungschar, den Kindern Tanzschritte zu Klassikern und auch zu den neuesten Hits. Geschlossen als Gruppe konnten sich die Jungschar- und Minigruppen bei „Wirklich komisch“ zu den digitalen Clownbesuchen mit den Clowns von Comedicus anmelden. Die Kinder erwartete bei den Aktionen viel Spiel und Spaß. Doch auch das gemeinsame Philosophieren kam dabei nicht zu kurz: Im Rahmen der Aktion „Echt erstaunlich“ wurden kindgerechte Kurzvideos zu Themen wie Glaube, Zivilcourage, Tod und Leben erstellt. Die Videos gestaltete die freie Kunst- und Kulturschaffende Astrid Gärber. Die vier Videos mit den Titeln „Echt unglaublich“, „Echt mutig“, „Echt tot?!“ und „Echt lebendig“ sind weiterhin auf der Homepage unter www.jungschar.it/echt-erstaunlich/ und auf dem Youtube-Kanal der Jungschar zu finden und laden Kinder und Erwachsene jederzeit zum Philosophieren ein.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz