Nicoletta Minnei sagt Servus

Italienische Schulamtsleiterin tritt in den Ruhestand

Dienstag, 05. Februar 2019 | 17:49 Uhr

Bozen – Die Leiterin des Italienischen Schulamts, Nicoletta Minnei, die das Amt seit 2009 bekleidet, tritt mit Ende Februar in den Ruhestand.

“Ab dem 1. März bin ich nicht mehr Schulamtsleiterin.” Mit diesem Satz beginnt das Schreiben, das Nicoletta Minnei gestern Nachmittag an die Führungskräfte, Inspektoren, Lehrpersonen und Mitarbeiter des italienischen Bildungswesens gerichtet hat. Sie habe in den fast zehn Jahren an der Spitze des Italienischen Schulamtes viele schöne Erfahrungen sammeln und viele Ideen umsetzen können und sich beruflich und persönlich weiterentwickelt. Natürlich habe sie auch mit Problemen und Sorgen zu Rande kommen müssen. Minnei verweist in ihrem Schreiben auf die Bedeutung von Bildung und Erziehung für die Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft. Dank für die Arbeit und die Energie und Leidenschaft, mit der sie geleistet wurde, kommt vom neuen italienischen Bildungslandesrat Giuliano Vettorato und dem neuen italienischen Bildungsdirektor Vincenzo Gullotta.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz