Gedenktag für Corona-Opfer am 18. März

Jugendring erinnert an Corona-Opfer

Mittwoch, 10. März 2021 | 10:37 Uhr

Bozen – Am 18. März wird italienweit der Gedenktag an die Verstorbenen der Corona-Pandemie begangen – mit zahlreichen Aktionen. Auch Südtirol beteiligt sich am Gedenktag, der in Südtirol unter dem Leitgedanken „Innehalten.Gedenken.Ermutigen – Ein gemeinsames Erinnern an die Corona-Verstorbenen“ abgehalten wird.

Mehrere Südtiroler Organisationen haben sich zusammengetan, um gemeinsam diesen Moment des Erinnerns, des Gedenkens, des Innehaltens zu schaffen. Sie rufen daher alle auf, mit dem Aufstellen und Entzünden einer Kerze, die ins Fenster gestellt wird, am Abend des Gedenktags, am Donnerstag, 18. März 2021 an die Verstorbenen zu denken. Mit dem Entzünden der Kerze soll zugleich auch der Zuversicht und dem Mut für die nächsten Wochen und Monate Ausdruck verliehen werden.

Der Südtiroler Jugendring (SJR) ruft dazu auf, sich an diesem Gedenktag zu beteiligen und auch ein Foto der entzündeten Kerze in den sozialen Medien zu teilen sowie mit dem Hashtag #Innehalten.Gedenken.Ermutigen zu versehen. „Wir wollen damit die Aktion auch in die sozialen Medien tragen und dadurch auch junge Menschen zum Mitmachen anregen“, erklärt Tanja Rainer, SJR-Vorsitzende. Des Weiteren drückt Rainer ihr tief empfundenes Beileid aus: „Ich möchte allen Angehörigen und Freunden der Betroffenen – auch im Namen der Jugend – mein aufrichtiges Beileid ausdrücken“. „Zudem möchte ich allen jungen Menschen, die aus Rücksicht auf andere auf vieles verzichtet und so noch größeres Leid verhindert haben, von Herzen danken“ so Rainer weiter.

Die Aktion

Innehalten.Gedenken.Ermutigen – Ein gemeinsames Erinnern an die Corona-Verstorbenen. Unter diesem Leitmotiv rufen Südtiroler Organisationen und Institutionen, wie Südtiroler Landtag, das Land Südtirol, der Verband der Seniorenwohnheime Südtirols, der Seniorenbund, die Caritas Hospizbewegung, der Südtiroler Jugendring sowie die Diözese Bozen-Brixen, dazu auf, gemeinsam Momente des Erinnerns zu schaffen. Informationen zum Gedenktag und den jeweiligen Aktionen sind auf den jeweiligen Internetseiten und in den Sozialen Medien der Institutionen und Organisationen zu finden.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Jugendring erinnert an Corona-Opfer"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Schunsell
Schunsell
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage
„Der Tod sitzt vor der Stadtmauer und wartet. Ein Gelehrter kommt vorbei, setzt sich zu ihm und fragt: „ Was tust du hier?“ Der Tod antwortet: „Ich geh jetzt in die Stadt und hole mir 100 Menschen.“ Der Gelehrte rennt in die Stadt und ruft aufgeregt: „ Der Tod wird kommen und 100 Menschen mitnehmen!“ Daraufhin rennen alle Menschen panisch in ihre Häuser und sperren sich über viele Wochen ein, 5000 Menschen sterben. Als der Gelehrte die Stadt verlässt, sitzt Der Tod immer noch dort und der Gelehrte sagt zornig: „Du wolltest 100 Menschen holen, es waren aber 5000!“ Der… Weiterlesen »
wpDiscuz