„Das hat mich tief bewegt“

Linzer Vizebürgermeister besucht BAS-Gedächtnisausstellung

Montag, 29. Oktober 2018 | 17:48 Uhr

Bozen – Anlässlich eines Aufenthaltes in Bozen besuchte der Linzer Vizebürgermeister Mag. Detlef Wimmer am 10. Oktober 2018 in Bozen die Ausstellung „BAS – Opfer für die Freiheit“ des „Vereins für Südtiroler Geschichte“..

Diese durch den von ehemaligen politischen Häftlingen gegründeten „Südtiroler Heimatbund“ (SHB) unterstützte Gedächtnisausstellung erinnert mit zahlreichen Exponaten und Erläuterungen an den „Befreiungsausschuss Südtirol“ (BAS) und an den Freiheitskampf der 1960-er Jahre. Dieser hatte letztendlich maßgebend zur Erlangung der heutigen Autonomie beigetragen, wie Altlandeshauptmann Dr. Silvius Magnago betont hatte.

Die Ausstellungsleiterin Michaela Perktold und der ehemalige politische Häftling Meinrad Berger führten den oberösterreichischen Politiker durch die Ausstellung.

Mag. Wimmer stellte zahlreiche Fragen und erklärte abschließend: „Ich habe die rein historischen Fakten schon gekannt. Diese Ausstellung vermittelt jedoch einen erschütternden Einblick in die damaligen Tragödien und in das Leid, welches die Menschen erdulden mussten. Das hat mich tief bewegt und ich danke dafür, dass mir dies vermittelt wurde.“

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz