Karwoche und Ostern

Liturgien mit Bischof Muser

Freitag, 26. März 2021 | 01:47 Uhr

Bozen/Brixen – Die liturgischen Feiern mit Diözesanbischof Ivo Muser in der Heiligen Woche vom Palmsonntag, 28. März, bis zum Ostermontag, 5. April 2021 laufen wie folgt ab:

Palmsonntag, 28. März, 10.00 Uhr im Brixner Dom: Eucharistiefeier ohne Palmprozession. Mit dem Palmsonntag, der an den Einzug Jesu in Jerusalem erinnert, beginnt die Karwoche, für Christen die wichtigste Woche des ganzen Jahres.

Gründonnerstag, 1. April, 9.00 Uhr im Brixner Dom: Die Chrisammesse wird vom Bischof in Konzelebration mit seinem Presbyterium, also den Priestern der Diözese, gefeiert. Dadurch wird die Verbundenheit der Priester mit dem Bischof, untereinander und mit dem ganzen Volk Gottes zum Ausdruck gebracht. Bei diesem festlichen Gottesdienst wird das heilige Öl für die Spendung der Sakramente für ein ganzes Jahr geweiht. Das Chrisamöl findet Verwendung bei Taufen, Firmungen, Priesterweihen, sowie bei Weihen von Kirchen, Altären und Glocken. Diese Feier wird von den diözesanen Kirchensendern „Radio Grüne Welle“ und „Radio Sacra Famiglia InBlu“ direkt
übertragen.

Gründonnerstag, 1. April, 18.00 Uhr in der Pfarrei St. Jakob bei Bozen: zweisprachige Abendmahlfeier. Diese Eucharistiefeier ist geprägt vom Gedächtnis an das Letzte Abendmahl Jesu und der damit verbundenen Einsetzung der Eucharistie. Bei dieser Feier entfällt heuer die Fußwaschung. Dieser Gottesdienst eröffnet die drei österlichen Tage vom Leiden, vom Tod, von der Grabesruhe und von der Auferstehung des Herrn, die die Mitte
und das Herzstück des Kirchenjahres sind.

Karfreitag, 2. April, 15.00 Uhr im Bozner Dom: Karfreitagsliturgie, Feier vom Leiden und Sterben Christi. An diesem heiligen Tag, an dem das Kreuz des Erlösers ganz in der Mitte steht, wird in allen Kirchen das Fastenopfer gesammelt. Die großen Fürbitten des Karfreitags sind das älteste Fürbittgebet der Liturgie. Die Kreuzverehrung ist Ausdruck des Bekenntnisses zum menschgewordenen, gekreuzigten und auferstandenen Herrn. Direktübertragung durch den diözesanen Kirchensender „Radio Grüne Welle“.

Karsamstag, 3. April, 19.30 Uhr im Brixner Dom: Die Feier der Osternacht ist geprägt von der Symbolik des Lichtes und von Lobgesängen. Für die Lichtfeier sollen die Gläubigen selber von daheim Kerzen mitbringen. Die Kerze symbolisiert Jesus Christus als „Licht der Welt“. Das Osterlob besingt ihn als den Sieger über Tod, Grab und Sünde.

Ostersonntag, 4. April: Pontifikalamt um 10.00 Uhr im Bozner Dom zum Hochfest der Auferstehung des Herrn. „Dies ist der Tag, den der Herr gemacht hat“, singt die Liturgie an diesem festlichsten Tag des ganzen Jahres. Ostern ist das Urfest des christlichen Glaubens. Das Pontifikalamt wird im Fernsehen von RAI Südtirol übertragen und im Hörfunk von den diözesanen Kirchensendern „Radio Grüne Welle“ und „Radio Sacra Famiglia InBlu“.

Ostermontag, 5. April, 8.30 Uhr: Bischof Muser feiert den Gottesdienst im Kloster Mariengarten in St. Pauls.

Von: bba

Bezirk: Bozen, Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Liturgien mit Bischof Muser"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
19 Tage 10 h
Hallo nach Südtirol, den Menschen die Kirchentüren versperrt als sie in grosser Not Gebet und Fürbitte suchten. Fleissig mitgespielt bei unsäglichen staatlichen Vorschriften welche jede Beerdigung zu einem Verbrennen&Verscharren verwandelt hat. Den Kirchgängern ihre heiligsten Traditionen genommen, selbst das Weihwasserbecken war dem Putzeimer gleichgestellt. Der Mesner von Latzfons hätte was zu schreiben gewusst, Gott hab ihn selig. Gott findet sich an den Marterln und Wegkreuzen, dort haben die Heiligen frische Blumen, dort findet Glauben gerade statt, stille Einkehr, Stossgebet Jede Stube, sogar mein Gästezimmer hat einen Herrgottswinkel, dort kann man sich mit Gott ins Reine stellen. Verbeamtete Staatskirche hat versagt,… Weiterlesen »
thomas
thomas
Universalgelehrter
19 Tage 21 h

bitte keine Liturgie in Präsenz!

wpDiscuz