"Früherkennung ist wichtig"

mamazone im Brustkrebsmonat Oktober

Mittwoch, 29. September 2021 | 21:08 Uhr

Bozen – Kompetent, konsequent, konstruktiv. Unter diesem Motto startet die Brustkrebs-Initiative „mamazone – Frauen und Forschung gegen Brustkrebs“ die 14. Auflage der Diplompatientin am 16. Oktober und stellt die Bedeutung der Früherkennung von Brustkrebs und einer modernen, individuellen patientengerechten Behandlung in den Fokus. Die Veranstaltung findet sowohl in Präsenz als auch online statt.

mamazone will einmal mehr mit der Veranstaltung „Projekt Diplompatientin“ das Thema “Brustkrebs” in den Fokus stellen und mit Wissen gegen die Angst ankämpfen, sowie Patientinnen, Ärztinnen und Wissenschaftler zusammenschließen, um gemeinsam die Lebens- und Überlebensperspektive von Frauen mit Brustkrebs entscheidend zu verbessern. mamazone unterstützt, stärkt und berät Frauen mit Brustkrebs und fördert die aktive, informierte und selbstbestimmte Patientin sowie die interdisziplinäre Vernetzung. Dafür stellt sich mamazone konsequent an die Seite von Frauen mit Brustkrebs, agiert kompetent in allen Forderungen für eine moderne Früherkennung, Behandlung und Nachsorge von Brustkrebs und arbeitet konstruktiv mit allen zusammen, die leidenschaftlich am Fortschritt im Kampf gegen Brustkrebs arbeiten.

Die Wissensoffensive richtet sich an Frauen mit Brustkrebs, die mehr Verantwortung für ihre Behandlung übernehmen möchten. Angesprochen sind auch gesunde Frauen und all jene, die an diesem Thema interessiert sind. In kompakter und verständlicher Form referieren hochkarätige Referenten aus dem In- und Ausland über neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und Behandlungsmöglichkeiten sowie über die aktuellsten Entwicklungen und Ergebnisse in Diagnostik und Therapie des Mammakarzinoms. Ziel der Wissensoffensive ist, die Frau von einer behandelten Patientin zur handelnden Patientin zu machen und ihr so weit wie möglich die Angst vor der bei Frauen häufigsten Krebsart zu nehmen.

Heute ist Brustkrebs kein Todesurteil mehr! Die Zahl an Neuerkrankungen nimmt zwar weltweit zu (in Italien sind es jährlich 53.000 Frauen, in Südtirol ca. 400 Frauen, die diese Diagnose erhalten), gleichzeitig jedoch ist es gelungen, die Sterblichkeit an Brustkrebs zu senken. Grundlage dafür ist eine qualitätsgesicherte Früherkennung und die Behandlung mit modernen Brustkrebsmedikamenten. mamazone Südtirol erneuert anläßlich des Brustkrebsmonats Oktober die Forderung nach einem landesweiten Mammographie-Screening für Frauen bereits ab 40 Jahren in zertifizierten Brustzentren. Die Tatsache, dass immer mehr jüngere Frauen mit der Diagnose Brustkrebs konfrontiert werden, unterstreicht die Wichtigkeit dieser Forderung. mamazones Augenmerk liegt aber auch in einer leitliniengerechten Behandlung und Therapie sowie auf einer intensiven Nachsorge der Patientinnen.

Heuer haben die Interessierten die Möglichkeit an der Veranstaltung Diplompatientin vor Ort (nur bei vorheriger Anmeldung und mit Green Pass!) oder Online via zoom teilzunehmen.

Infos:

mamazone – Frauen und Forschung gegen Brustkrebs / Donne e ricerca contro il tumore al seno
info@mamazone.it
www.mamazone.it

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz