Projekt IDEE bei der SFScon 2020

Mit Datenintegration mehr Energieeffizienz

Mittwoch, 11. November 2020 | 23:45 Uhr

Bozen – Eine zentrale Plattform zur Datenintegration und Unterstützung der öffentlichen Verwaltung bei der Entwicklung von Energieeffizienz-Strategien: Dieses Ziel wird mit IDEE verfolgt, einem gemeinsamen Projekt des
Unternehmens R3GIS, des Energieversorgers Alperia und der Fakultät für Naturwissenschaften und Technik der Freien Universität Bozen. Vorgestellt wird es am 13. November um 15.00 Uhr im Rahmen der SFScon 2020, der 20. Ausgabe der internationalen Konferenz für Freie Software, live übertragen aus dem NOI Techpark: sfscon.it.

IDEE, das von der Autonomen Provinz Bozen mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) finanziert wird, hat Meran als Pilotstadt. Erste Ergebnisse werden im Laufe des kommenden Jahres vorliegen und sollen anschließend auch auf andere Gemeinden übertragen und angepasst werden. Die im Rahmen des Projekts entwickelten Technologien werden nämlich unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht, um die Anwendung durch andere öffentliche Einrichtungen zu fördern, die ebenfalls auf mehr Energieeffizienz setzen.

Die Basis von IDEE sind Daten – von Katasterdaten bis hin zu Daten über den Verbrauch von Strom, Gas oder Fernwärme -, die durch den Einsatz semantischer Technologien integriert und intuitiv zugänglich gemacht werden. Auf diese Weise kann etwa eine Stadtverwaltung genau jene Bereiche identifizieren, wo gezielte Maßnahmen zu Steigerung der Energieeffizienz am sinnvollsten und effizientesten sind, und das Ganze über einen längeren Zeitraum hin beobachten. Essenziell bei diesem Pilotprojekt ist der Einsatz von Ontop, eines Open-Source-Datenintegrationssystems, zu dessen Entwicklung Ontopic maßgeblich beigetragen hat, ein Spin-off der unibz mit Sitz im NOI.

„Bislang gibt es keine einheitliche Datenbank von Gebäuden und dies stellt ein großes Hindernis bei der Erarbeitung von Strategien zur Steigerung der Energieeffizienz dar. Im Rahmen der SFScon werde ich veranschaulichen, wie sehr dieser Prozess durch das Projekt IDEE und die agile Integration von Daten erleichtert werden kann. Es geht hier um einen wahren Paradigmenwechsel, der es Gemeindetechnikern, Energieverantwortlichen und politischen Entscheidungsträgern ermöglicht, rasch auf alle Informationen zuzugreifen, die für die Umsetzung und das Monitoring einer effizienten Energiepolitik erforderlich sind“, erklärt Diego Calvanese, Professor an der Fakultät für Informatik der unibz und dortiger Projektverantwortlicher für IDEE.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz