Ian Gerstgrasser spricht über seine Erlebnisse in Thailand

„Raus aus dem Gefängnis der üblen Nachrede“

Donnerstag, 16. Februar 2017 | 17:58 Uhr

 

Für die zweite Ausgabe der „Lampada verde – serate di dibattito“ des Jahres präsentiert der OstWest-Club  ein besonders spannendes Thema, das in Südtirol in den letzten Wochen für großen medialen Aufruhr gesorgt hat.

Der junge Naturnser Ian Gerstgrasser wurde zusammen mit einem Freund zum Gegenstand einer öffentlichen Debatte, die sich vor allem in den sozialen Medien abgespielt hat. Nachdem die beiden Jugendlichen von einer Überwachungskamera dabei gefilmt wurden, wie sie eine Fahne des Landes von einem Fahnenmast gerissen hatten, wurden sie in Bangkok verhaftet und es drohte ihnen für kurze Zeit eine empfindliche Gefängnisstrafe.

Die beiden jungen Männer mussten sich im thailändischen Fernsehen für ihre Tat entschuldigen. Dabei sagten sie einen Satz („in unserem Land sind Fahnen nicht so wichtig“) der einen Shitstorm in den sozialen Medien hervorrief, der sich über mehrere Tage hinzog und vor allem von einigen italienischen Rechtsparteien zum Anlass genommen wurde, um den beiden Jugendlichen sogar eine noch empfindlichere Strafe zu wünschen und sie der Lächerlichkeit preiszugeben.

Der Titel des Abends lautet deshalb: „Raus aus dem Gefängnis der üblen Nachrede“. “Wir werden mit Ian Gerstgrasser selbst sprechen und ihm die Gelegenheit ermöglichen seine Sicht der Dinge zu schildern und mit dem Autor Teseo La Marca sowie der Journalistin Lissi Mair über dieses Thema sprechen.”

Moderiert wird der Abend von Gabriele Di Luca.

 

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

17 Kommentare auf "„Raus aus dem Gefängnis der üblen Nachrede“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Laempel
Grünschnabel
3 Tage 1 h

Lasst sie in Ruhe! Sie haben ihre unüberlegte Tat global öffentlich eingestanden, glaubhaft bereut, sich entschuldigt und die Konsequenzen auf sich genommen.
Schwamm darüber!

Kurt
Superredner
2 Tage 12 h

bin ganz deiner Meinuung👏

mika
Grünschnabel
2 Tage 9 h

@Laempel “glaubhaft bereut”? Die haben nur bereut, dass sie erwischt wurden und Ärger bekamen. Entschuldigt haben Sie sich nur, damit sie wieder mit einem blauen Auge aus der Sache rauskamen. Die Jugend von heute: Hedonisten, egoman, rücksichtslos, alles dreht sich um mich.

Dagobert
Grünschnabel
3 Tage 2 h

Wenn sowas ein Südtiroler sagt ist das für diese Faschisten ja ein gefundenes Fressen und deswegen Kopf hoch Jungs und einfach ignorieren diese kopflosen Ewiggestrigen 👅

MickyMouse
Superredner
2 Tage 13 h

casapound-biglietto aereo per Nord Korea 

Oberlaender
Grünschnabel
3 Tage 2 h

lott de buabm gach gean…..olm nu durchn dreck ziachn

Blue
Tratscher
3 Tage 47 Min

also richtige ” verbrecher ” de missbrauchen, verprügeln , stehlen und andere schlimme sochn kriagen echt in meinen augen sehr oft wianiger strofe als de 2 burschn . und seimer ehrlich es isch a fahne gewesen … hot natürlich mit wertschätzung behondelt zu werdn . des wos de 2 getun hobm hot echt niemanden schaden zugefügt

natan
Tratscher
2 Tage 13 h

genau, letztendlich handelt es sich um einen stück stoff, der in irgendwelchen farben und muster, je nach land, angemalt ist. Mag für den einen oder den ander heilig sein, aber es bleibt ein stück stoff.

Dublin
Universalgelehrter
2 Tage 10 h

@natan …so ist es…wie sagten sie so schön…”in our country the flag is not so important” 😃

mika
Grünschnabel
2 Tage 9 h

@natan – das gilt so auch für die aus Holz geschnitzten Heilande, die überall in Südtirol hängen. Letztlich nur n Stück Holz, stimmts?
Und was ist ein Mensch letztlich anderes als ein Klumpen Biomasse, 70% Wasser und etwas Fleisch?

Staenkerer
Universalgelehrter
3 Tage 53 Min

loben wer i de burschn nit, ob es gab sehr viele gravierendere probleme über de man amoll mit de betroffenen in der öffentlichkeit rredn kannt!
zb. de prügelopfer, de opfer der raubüberfälle u. u. u.
mit de OPFER nit mit de TÄTER!!

silas1100101
Tratscher
2 Tage 23 h

Die Medien ziehen die Leute die was kleines angestellt haben, tagelang durch den Dreck und ruinieren ihren Ruf!!!

alla troia
Tratscher
2 Tage 23 h

kindisch, lotse hot in Ruhe

IchSageWasIchDenke
Grünschnabel
3 Tage 2 h

Jaja, das kommt davon wenn diese Antifanten Patriotismus mit den Füßen treten…

Iris
Grünschnabel
2 Tage 13 h

auf den deal gang i net ein dej dranen es  sich dann sowiso wia sie welln… ui ui ui finger weg da …

maria zwei
Superredner
2 Tage 11 h

Aus Fehler lernt man und das haben die beiden bestimmt. Lasst sie einfach nur in Ruhe

nok
Grünschnabel
2 Tage 17 h

Südirol Marketing freut sich für die Gratis Werbung.

wpDiscuz