Strömender Regen beim letzten Spiel

Ritten zum siebten Mal Sieger beim 38. Oswald von Wolkenstein-Ritt

Sonntag, 19. September 2021 | 20:42 Uhr
Update

Völs am Schlern – Der 38. Oswald von Wolkenstein-Ritt präsentierte sich auch heute wieder bis zum Finale auf Schloss Prösels außerordentlich spannend.

Armin Mayr

Nach dem Ringstechen auf dem Kofel in Kastelruth lag zunächst die Mannschaft Sarntal Nordheim auf dem ersten Platz, vor Ritten und Kastelruth Grondlboden. In Seis führt Kastelruth Dorf, die Siegermannschaft von 2019, die allerdings beim Ringstechen am Kofel Pech hat und dort nur auf Platz 21 landet. Auf Platz zwei und drei liegen Kastelruth Königswarte und Jenesien Nobls. Auch beim Hindernisgalopp auf dem Völser Weiher waren Ritten und Kastelruth Dorf mit Hofer Peter, Peterlunger Martin, Tirler David und Rier Alexander in Topform und belegten den ersten und den zweiten Platz.

Helmuth Rier

Der Rückstand von Kastelruth Dorf ließ sich allerdings nicht mehr aufholen, und so fiel die finale Entscheidung bereits nach dem Auftritt der Mannschaft Ritten auf Schloss Prösels. Vor zahllosen begeisterten Zuschauern und im strömenden Regen reichte Ritten der sechste Platz beim Tor Ritt, um den Sieg zu erringen. Trotz ihrer herausragenden Leistung und dem dritten Platz auf Schloss Prösels verpasste Kastelruth Grondelboden mit Perathoner Barbara, Lageder Andreas, Jaider Hannes und Profanter Florian am Ende knapp den Sieg. Den dritten Platz am Ende des Tages erreichte Sarntal Nordheim mit Thurner Martin, Aichner Devid, Thurner Stefan und Seebacher Michael. Die Wanderstandarte von Bildhauer Erich Trocker aus Kastelruth wartet weiterhin auf eine Mannschaft, die drei Siege einheimst. Ritten hat sich bereits zwei der begehrten Standarten nach Hause geholt.

Helmuth Rier

Insgesamt traten heuer 31 Mannschaften an, um sich auf den vier Turnierplätzen beim Ringstechen am Kofel in Kastelruth, im Labyrinth in Seis, beim Hindernisgalopp auf dem Völser Weiher und beim alles entscheidenden Torritt vor dem Schloss Prösels in Schnelligkeit und Geschicklichkeit im Umgang mit ihren Pferden zu messen. Der Oswald von Wolkenstein-Ritt hat trotz des teilweise regnerischen Wetters wieder viele Zuschauer in seinen Bann gezogen.

Die detaillierte Ergebnisliste mit den Zeiten aller vier Turnierspiele gibt es unter www.ovwritt.com.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Ritten zum siebten Mal Sieger beim 38. Oswald von Wolkenstein-Ritt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ninni
Ninni
Kinig
1 Monat 1 Tag

Bohhh, die Rittner, hoch zu Ross einfach wieder STARK 👍👏

Frank
Frank
Superredner
1 Monat 17 h

Wie in den meisten Jahren seit Langem. Da ich Claudia auch persönlich kenne, freue ich mich jedes Mal, wenn sie gewinnen, auch wenn es noch mindestens ein weiteres Dutzend Mannschaften gibt, die ich mag, wo ich Jemand kenne, … Nach rund 20 Jahren als Zuschauer wohl auch kein Wunder.

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

boah zach…do schreibs bei alle Mannschaften, welche Reiter dabei waren, lei bei die Rittner, de gwunnen hom, derfrag mans net…schode…
😝

Frank
Frank
Superredner
1 Monat 1 Tag

Glückwunsch Claudia & Co. 👍

wpDiscuz