Der gesäuberte Gedenkstein

Säuberung der Gedenkstätte der Freiheitskämpfer in St. Pauls

Samstag, 27. Oktober 2018 | 18:18 Uhr

Bozen – Der 8. Dezember ist in Südtirol bekannt dafür, dass weit über tausend Tiroler, darunter viele Schützen und Marketenderinnen, alle Jahre nach St. Pauls kommen, um jener Freiheitskämpfer der 60-er Jahre zu gedenken, denen das Schicksal ihrer Tiroler Heimat mehr am Herzen lag als ihr eigenes Leben.

Auf der Gedenktafel im Friedhof von St Paul steht: „Sie lebten für die Freiheit Tirols – Ihre Opfer bleiben uns Verpflichtung. Sepp Kerschbaumer – Franz Höfler – Anton Gostner – Luis Amplatz – Georg Klotz – Kurt Welser“.

Auf Initiative des Paulsners Werner Schmidt wurde die Gedenkstätte im Friedhof von St. Pauls gesäubert und die Gedenktafel vom Restaurator Hubert Mayr aus Percha unentgeltlich restauriert. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei von Werner Tartarotti, der Gärtnerei ’S Gartl und vom Paulsner Friedhofswärter Franz Sinn.

Der Südtiroler Heimatbund sowie der Südtiroler Schützenbund sagen für diese vorbildliche Aktion Vergelt’s Gott.

Von: luk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Säuberung der Gedenkstätte der Freiheitskämpfer in St. Pauls"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
bon jour
bon jour
Universalgelehrter
20 Tage 9 h

STF und SHB tun grad so, als wäre bei den Wahlen nix passiert.

Staenkerer
19 Tage 20 h

na, mir kommt vor jetz sein se aktiver!

wouxune
wouxune
Tratscher
19 Tage 14 h

Und wos hot der Bericht mit die Wahln zu tian???

Roland Lang
Roland Lang
Grünschnabel
19 Tage 19 h

bon jour, Freiheitskämpfer bleiben Helden und Idealisten, die sich für ihren Einsatz Ehre und Gedenken verdienen.

wpDiscuz