Fünfte Ausgabe

Solidarischer Weihnachtsmarkt bringt Weihnachtsstimmung ins Landhaus

Donnerstag, 07. Dezember 2023 | 13:20 Uhr

Bozen – Fünf Sozialwerkstätten, in denen Menschen mit Behinderungen, mit psychischen Erkrankungen und Abhängigkeitserkrankungen einer Beschäftigung nachgehen, stellen heute im Landhaus 1 in Bozen ihre handgefertigten Produkte aus. Noch bis 15.30 Uhr sind die Stände allen Interessierten zugänglich, um dort das eine oder andere sozial nachhaltige Weihnachtsgeschenk zu erwerben. In diesem Jahr beteiligen sich daran die Vereinigung CIRS, der Verein Hands, die Genossenschaft CLAB, das Berufstrainingszentrum BTZ Bozen und die Werkstätten Il Ciliegio, Roma und Windrose des Betriebes der Sozialdienste Bozen.

“Dieser Weihnachtsmarkt ist immer ein wertvoller Moment, um Weihnachten zu spüren und miteinander ins Gespräch zu kommen”, hob Soziallandesrätin Waltraud Deeg bei der Eröffnung des Weihnachtsmarktes “Miteinander Füreinander Weihnachten – Facciamo insieme Natale” hervor. Viele Bezirksgemeinschaften, die ebenfalls Träger von Diensten zur Arbeitsbeschäftigung sind, würden zudem vor Ort Weihnachtsmärkte organisieren oder sich an lokalen Initiativen beteiligen, informierte Deeg. Organisiert wird der solidarische Weihnachtsmarkt vom Landesamt für Menschen mit Behinderungen. Dessen Direktorin Verena Moser hob hervor: “Der Markt ist eine Gelegenheit, um die vielfältigen Leistungen der Dienste vorzustellen und aufzuzeigen, welch tolle Arbeit dort geleistet wird.”

In Südtirol gibt es 47 Dienste zur Arbeitsbeschäftigung, 40 davon sind öffentlich, 7 privat. Im Jahr 2022 gingen darin 920 Menschen mit Behinderungen, mit psychischen Erkrankungen und Abhängigkeitserkrankungen einer Beschäftigung nach. Die Landesabteilung Soziales fördert diese Tätigkeit finanziell. Von den insgesamt 79 Sozialgenossenschaften des Typs B wurden 42 Genossenschaften für die Anstellung von 525 Menschen mit Behinderungen mit insgesamt 3,7 Millionen Euro unterstützt.

Von: mk

Bezirk: Bozen