Wallfahrt im Zeichen der Umwelt und Nachhaltigkeit

Sternwallfahrt des KVW nach Maria Weißenstein

Dienstag, 31. Juli 2018 | 15:29 Uhr

Maria Weißenstein – Die Sternwallfahrt nach Maria Weißenstein am 6. Oktober bildet den Abschluss der Jubiläumsfeierlichkeiten zu 70 Jahre KVW. Der Zivilschutz wird die Wallfahrer mit einem einfachen Mittagessen versorgen. Dabei steht der Umweltschutz an erster Stelle.

1948 wurde der KVW gegründet, die Landesversammlung im April stand ganz im Zeichen von „70 Jahre KVW“. Den Abschluss der Feierlichkeiten bildet eine Sternwallfahrt von allen KVW Mitgliedern, Gläubigen und Interessierten. Am Samstag, 6. Oktober findet um 11.00 Uhr im Wallfahrtsort Maria Weißenstein eine heilige Messe mit Bischof Ivo Muser statt.

Es besteht die Möglichkeit von Leifers, Deutschnofen, Aldein und Petersberg ausgehend den Wallfahrtsort zu Fuß zu erreichen. KVW Ortsgruppen und Bezirke organisieren auch Busfahrten nach Weißenstein.

Zu Mittag wird der Zivilschutz die Anwesenden mit einem Mittagessen versorgen. KVW Bezirksvorsitzender Thomas Angerer und Geschäftsführer Werner Atz haben Planungsgespräche mit Markus Leimegger vom Zivilschutz des Weißen Kreuzes geführt. Das gemeinsame Mittagessen der Wallfahrer soll ein Zeichen der Gemeinschaftsein. Es ging den Organisatoren des KVW Bezirks Bozen auch darum, Abfall möglichst zu vermeiden. „Wir haben uns für ein Teller, Becher und Besteck entschieden, das aus Maisstärke hergestellt wird und somit kompostierbar sind“, erklärt Angerer.

Interessierte können sich ab sofort in den KVW Bezirksbüros melden.

 

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz