Jugendarbeiter tauschen sich mit Experten über Flüchtlingsthematik aus

Treffen von PraxisInterCultura zum Thema Flüchtlingsstrukturen

Freitag, 12. Mai 2017 | 16:42 Uhr

Völs – Am Mittwoch, den 10. Mai fand im Jugendzentrum Insel in Völs das Treffen der PIC(PraxisInterCultura)-Gruppe statt. Dabei trafen sich 24 Vertreter von Einrichtungen der Jugendarbeit in Südtirol, um die komplexe Flüchtlingsthematik mit dem Beitrag von zwei Fachexperten zu vertiefen.

Andrea Tremolada, Verantwortlicher für den Bereich Flüchtlinge und Migranten für Volontarius, und Fabian Schenk, Koordinator des Flüchtlingsaufnahmezentrums der Caritas “Haus Anna” in Kastelruth, ermöglichten den Jugendarbeiterinnen und –arbeitern, einen Einblick in das Alltagsleben und die verschiedenen Tätigkeitsbereiche der Flüchtlingsstrukturen in Südtirol zu bekommen. Die Teilnehmer hatten die Gelegenheit, zu den dargelegten Inhalten Fragen zu stellen und diese im Rahmen einer anschließenden Diskussion zu vertiefen.

Die PIC-Gruppe setzt sich aus Vertretern von Einrichtungen der Jugendarbeit in Südtirol zusammen, die sich drei Mal im Jahr treffen, um sich zu Themen der interkulturellen Jugendarbeit auszutauschen und gemeinsame Projekte umzusetzen. Sie wird von Abdel El Abchi und Gianluca Battistel vom Amt für Jugendarbeit koordiniert. Träger der Gruppe sind das Amt für Jugendarbeit, NETZ (Dachverband der Jugendtreffs und -zentren), Forum Prävention, Jukas Kassianeum, der Südtiroler Jugendring und die AGJD (Arbeitsgemeinschaft der Jugenddienste).

Von: luk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz