Neue Diskussionsreihe über Bücher startet online

Vielseitig – das Bücher-Foyer im Waltherhaus

Freitag, 16. April 2021 | 12:59 Uhr

Bozen – Was für lesenswerte Neuerscheinungen gibt es auf dem Buchmarkt? Die neue Diskussionsrunde „Vielseitig“ des Südtiroler Kulturinstituts geht dieser Frage nach.

Vielseitig sind die Novitäten, die Saison für Saison auf dem Buchmarkt erscheinen. Die neue Veranstaltungsreihe „Vielseitig – das Bücher-Foyer im Waltherhaus“ rückt nun zwei Mal im Jahr eine Auswahl dieser Neuerscheinungen in den Mittelpunkt.

Rai-Moderator Christoph Pichler und Monika Obrist von der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut begrüßen als ersten Gast der Diskussionsrunde die Literaturkritikerin und Literaturwissenschaftlerin Daniela Strigl. Der Schauspieler Günther Götsch liest kurze Passagen aus den vorgestellten Büchern vor.

Zwei Romane und einen Reisebericht hat das Kritikertrio für die erste Diskussionsrunde ausgewählt: Monika Helfers „Vati“ und Norbert Gstreins „Der zweite Jakob“ sind zwei lesenswerte Romane, die um die Themen Herkunft und Identität kreisen und beide im Hanser Verlag erschienen sind. Der Autor und Philosoph Anselm Oelze wirft in seinem Buch „Die Grenzen des Glücks. Eine Reise an den Rand Europas“ (Schöffling Verlag) einen Blick auf die Flüchtlingslager der griechischen Insel Lesbos und betrachtet das Thema auch philosophisch. Außerdem hat jedes Mitglied des Kritikertrios noch einen ganz persönlichen Kurztipp zur Lektüre dabei.

Die erste Ausgabe der neuen Reihe „Vielseitig – das Bücher-Foyer im Waltherhaus“ findet online statt und ist ab Donnerstag, 22. April um 18.00 Uhr auf dem YouTube-Kanal des Südtiroler Kulturinstituts sowie auf der Facebook-Seite des Instituts abrufbar.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz