Flavio Paolucci. Da Guelmim a Biasca

Vorschau auf das Trento Film Festival 2024

Dienstag, 30. April 2024 | 14:51 Uhr

Von: Ivd

Trento – Der Film “Flavio Paolucci. Da Guelmim a Biasca” (deutsch: Flavio Paolucci. Von Guelmim nach Biasca) des Schweizer Regisseurs Villi Hermann wird auf dem Trento Film Festival in Italien erstmals vorgestellt.

Am 1. Mai 2024 um 15.00 Uhr wird der Regisseur im Cinema Multisala Modena Saal eins sein, um die Dokumentation in der Sektion “Spezialvorführungen” vorzustellen.

Der Film ist ein Porträt von Flavio Paolucci, einem international renommierten Bildhauer und Maler, der seine Werke in der Stille der Wälder von Biasca schafft, einer Gemeinde am Fuße des Bleniotals in den Tessiner Alpen im Süden der Schweiz.

Der Dokumentarfilm, produziert von Imagofilm Lugano, wurde in Zusammenarbeit mit Alberto Meroni für Kamera und Schnitt, Zeno Gabaglio für die Musikkomposition und Kety Fusco an der Harfe produziert.

Flavio Paolucci. Da Guelmim a Biasca wurde im Januar 2024 weltweit auf den 59. Solothurner Filmtagen in der Schweiz uraufgeführt und zwischen Februar und März 2024 in den Schweizer Kinos gezeigt.

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz