Am 14. Februar

Vorstellung der neuen Ausgabe von “Geschichte und Region”

Dienstag, 12. Februar 2019 | 16:01 Uhr

Bozen – Mit Zugehörgkeiten und deren Fehlen befasst sich die neue Ausgabe der Zeitschrift “Geschichte und Region”, die am Donnerstag in der Teßmann vorgestellt wird.

“Community of Images / Zugehörigkeiten schaffen / Costruire appartenenze” ist der Titel der neuen Ausgabe der Zeitschrift “Geschichte und Region / Storia e regione”. Erzwungene oder freiwillige Migration nach Übersee, aber auch im Binnenraum der Kontinente ist spätestens seit dem 18. Jahrhundert eine der großen welthistorischen Signaturen. Die damit einhergehende Trennung personaler und sozialer Beziehungen aus bisher stabilen Verhältnissen sind Phänomene, die Menschen und soziale Gruppen oft bis zum Äußersten belasten. Wie aber behaupten Bevölkerungsgruppen, die sich auf den schwierigen, oft extrem fordernden Weg zeitweiliger oder dauernder Migration begeben, ihr Selbstbild? Wie stabilisieren sie ihre Zugehörigkeit und bilden ihren sozialen, kulturellen und religiösen Zusammenhang neu aus?

Das neue Themenheft der Zeitschrift “Geschichte und Region / Storia e regione” fragt nach der Selbstkonzeption von solchen Gruppen. Die Schauplätze, von denen die Beiträge in diesem Heft handeln, führen nach Nord- und Südamerika, Afrika und Zentral- und Osteuropa. Vorstellen werden diese neue Zeitschrift Hans Heiss (Herausgeber) und Margareth Lanzinger (Herausgeberin), Francesco Frizzera (Autor) und Susanne Korbel(Autorin) in der Teßmann, und zwar am Donnerstag, dem 14. Februar, ab 20.00 Uhr.

Die Landesbibliothek Friedrich Teßmann hat ihren Sitz in der Armando-Diaz-Straße 8 in Bozen (Telefon 0471 471814, info@tessmann.it,http: //www.tessmann.it/).

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz