"Vögel beringen"

Wissenschaft am Kalterer See hautnah miterleben!

Montag, 29. Oktober 2018 | 17:12 Uhr

Kaltern – Am kommenden Wochenende zeigt ein Experte bei einer geführten Wanderung, wie man Vögel beringt und auf diese Weise viele Informationen über diese Tiere einholen kann.

Die Beringung von Vögeln aus wissenschaftlichen Zwecken mitzuerleben, ist eine besondere Gelegenheit: Die Vögel werden kurz eingefangen und mit einem Ring aus Aluminium am Bein versehen. Wird der Vogel zu einem späteren Zeitpunkt nochmals eingefangen, können Fachleute über den Kodex auf dem Ring sein Alter ermitteln, sowie den Ort der Beringung und die von ihm zurückgelegte Strecke zwischen den Brutplätzen und den Orten der Überwinterung. Auf diese Weise können viele Informationen zur Langlebigkeit, den Migrationsrouten, den Rastplätze und so weiter abgeleitet werden.

Am Kalterer See befindet sich eine der Beringungsanlagen Südtirols; sie ist mit den anderen Anlagen dieser Art im In- und Ausland in Kontakt. Hier organisiert das Naturmuseum Südtirol am Samstag, den 3. oder Sonntag, den 4. November (je nach Wetter) von 8.00 bis 10.00 Uhr eine geführte Wanderung in italienischer Sprache. Dabei begleitet werden die Teilnehmenden von Francesco Ceresa, Vogelkundler und Beringer, der derzeit an einem Forschungsprojekt des Naturmuseum Südtirol arbeitet.

Anmeldung und Informationen zum genauen Austragungsort und -termin unter der Telefonnummer 0471 412964.

Naturmuseum Südtirol, Bindergasse 1, Bozen, www.naturmuseum.it

Von: bba

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz