Diskussionsabend an der Uni Bozen

Zwischen Marktwahn, Regionalität und Verantwortung

Donnerstag, 29. März 2018 | 18:42 Uhr

Bozen – Konsum bedeutet Verbrauch, Verzehr und Genuss. Doch welche Macht haben wir eigentlich, um Veränderungen hin zu nachhaltigerem Wirtschaften zu beeinflussen? Ein öffentlicher Diskussionsabend mit drei Impulsvorträgen von Prof. Susanne Elsen, Prof. Kuno Prey und Gesa Busch am 6. April an der unibz.

Die Angebote auf den Konsumgütermärkten sind nahezu unendlich. Längst bestimmt nicht nur die Nachfrage das Angebot an Produkten, sondern auch das Angebot die Nachfrage. Eine Welt zwischen purem Genuss und schlechtem Gewissen, die es gar nicht so leicht macht, richtige Entscheidungen zu treffen.

Können und sollten wir uns als Konsumentinnen und Konsumenten den vielfältigen Versuchungen des Konsums wiedersetzen? Und welche Macht haben wir eigentlich, um Veränderungen hin zu nachhaltigerem Wirtschaften zu beeinflussen? Diesen Fragen widmet sich ein interdisziplinärer Diskussionsabend an der unibz, der gemeinsam mit der Initiativgruppe Unterland organisiert wird.

Drei kurze Impulsvorträge von Prof. Susanne Elsen (Fakultät für Bildungswissenschaften), Dr. Gesa Busch (Fakultät für Naturwissenschaften und Technik) und Prof. Kuno Prey (Fakultät für Design und Künste) leiten in die Diskussion ein. „Auf der Suche nach einem neuen Wohlstand – Ansätze der Wiedergewinnung von Autonomie“ ist das Thema der Soziologin Susanne Elsen. Agrarwissenschaftlerin Gesa Busch fragt „Wie funktioniert der Markt? – was Bürger wollen und Verbraucher kaufen am Beispiel Tierwohl in der Nutztierhaltung.“ Und Produktdesigner Kuno Prey meint am Beispiel der Zahnbürste „…und führe mich nicht in Versuchung…“

Interessierte sind herzlich willkommen zuzuhören und mitzudiskutieren. Die Veranstaltung findet am 6. April 2018 von 18.00 bis 20.00 Uhr an der Freien Universität Bozen (Universitätsplatz 1, Hörsaal C2.01) statt. Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Von: ao

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Zwischen Marktwahn, Regionalität und Verantwortung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Paul
Paul
Superredner
23 Tage 20 h

Grund a Glasl zu trinkn

wpDiscuz