Feuer im Keller

Brandstifter im Haus von Herbert Pixner

Donnerstag, 15. Dezember 2016 | 15:33 Uhr

Innsbruck – Schock für Herbert Pixner. In der vergangenen Nacht wurde das Innsbrucker Wohnhaus des Südtiroler Avantgarde-Volksmusikers von Brandstiftern heimgesucht. Der gebürtige Passeirer hatte Glück. Seine Tochter hat den Rauch rechtzeitig gerochen.

Das Feuer ist gegen 3.00 Uhr im Keller ausgebrochen. Wer dahinter steckt, ist bislang  nicht bekannt. Allerdings laufen die Ermittlungen.

Pixners Tochter hat den Brand jedoch rechtzeitig bemerkt und es wurde unverzüglich die Innsbrucker Berufsfeuerwehr alarmiert. Bevor das gesamte Haus in Flammen aufgehen konnte, wurde das Feuer gelöscht.

Dennoch sind Schäden entstanden: Eine Werkstatt, das Büro und das Lager samt Inventar sind ausgebrannt. Der Musiker lässt seinem Zorn über die Tat auf Facebook freien Lauf:

Lieber Brandstifter oder Brandstifterinnen – es ist schon ziemlich dreist, in das Kellergeschoss eines Wohnhauses, in…

Pubblicato da Herbert Pixner su Giovedì 15 dicembre 2016

Der Täter dürfte die Scheibe des Kellerfensters eingeschlagen und so in das Gebäude gelangt sein, berichtete die Polizei. Personen kamen nicht zu Schaden. Sowohl die Exekutive als auch Pixner baten die Bevölkerung um Hinweise.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt