Ticket verloren - 171 Euro Strafe

Frei.Wild-Sänger beim Schwarzfahren erwischt

Mittwoch, 12. Juli 2017 | 09:54 Uhr

Bozen/Rom – Frei.Wild-Sänger Philipp Burger ist auf der Fahrt von Rom nach Bozen beim Schwarzfahren erwischt worden. „Das war mir verdammt unangenehm“, sagt Philipp Burger gegenüber der „Bild“-Zeitung. 171 Euro musste er Strafe zahlen.

Sehr müde aber auch sehr happy… einmal Rom und zurück, ultra viele Begegnungen und Zettelfights und im Grunde keine…

Pubblicato da Philipp Burger su Lunedì 10 luglio 2017

 

Gegenüber der „Bild“-Zeitung erklärte Burger den Zwischenfall so: „Ich bin am Montagmorgen ganz früh halb sieben von Brixen nach Rom gefahren – nicht mit dem Auto wie sonst, sondern mit dem Zug. Ab Bozen kann man fünf Stunden lang die Augen schließen und entspannen. Ohne Umsteigen kommt man ganz entspannt in der Ewigen Stadt an.“

Als er auf der Rückfahrt nach dem Ticket gefragt wurde, bemerkte er, dass er das wohl auf der Hinfahrt im Zug liegen gelassen hat. „Ich war so in Träumen, dass ich alle meine Tickets bei der Hinfahrt im Abteil vergessen haben muss“, so Burger gegenüber der „Bild“.

Der ECHO-Gewinner wird die fällige Geldbuße von 171 Euro wohl ohne Probleme verschmerzen können.

Er selbst reagiert auf Facebook mit Humor auf die ganze Sache: “Sofort ausweisen den Verbrecher und hart bestrafen, geht gar nicht, vergisst er einfach die Tickets:). Zum Glück gibt es die Kohle zurück, alles schon am laufen, Automaten vergessen halt einfach nichts, hoch lebe die Beweisfähigkeit:)”

Von: luk

Bezirk: Eisacktal