Jonas Oberstaller aus Taisten kommt weiter

Junger Pusterer überzeugt bei “The Voice of Germany”

Freitag, 17. November 2017 | 08:30 Uhr

Taisten/Berlin – Es war ein feuchtfröhlicher Abend, als sich Jonas Oberstaller aus Taisten für die der Casting-Show „The Voice of Germany“ auf Pro 7 angemeldet hat. Und es klappte: Der 20-jährige Musiker aus dem Pustertal bekam den Termin, sang vor und durfte am Donnerstagabend bei den „Blind Auditions“ auf der großen Bühne in Berlin dabei sein.

Damit hatte der sympathische Pustertaler am Donnerstag die Chance, seinen ersten großen Auftritt vor einem Millionenpublikum im Fernsehen hinzulegen.

Bei den „Blind Auditions“ werden die Kandidaten von einer Live-Band begleitet und stehen zunächst nicht vor den Jurymitgliedern, sondern hinter ihnen. Diese können die Sänger zunächst nur hören. Wollen die Juroren, dass ein Kandidaten in die nächste Runde kommt, drücken sie auf einen Knopf und der Drehstuhl wendet sich zum Interpreten auf der Bühne.

Mit einem Cover vom Song „Ride“ der Band „Twenty One Pilots“ hat sich Jonas Oberstaller vors Mikrofon gewagt. Haben sich Mark Forster, Yvonne Catterfeld, Samu Haber, Michi Beck oder Smudo für den jungen Taistner umgedreht?

Der Südtiroler kann gleich drei Coaches von seiner Stimme überzeugen. Neben Yvonne Catterfeld “drehten” sich auch Mark Forster und Samu Haber um. Auch das Publikum war begeistert.

 

Von: mk

Bezirk: Pustertal