Warum nicht, wenn es „grün“ ist – ein Kommentar

Konzert auf dem Berg?

Donnerstag, 11. April 2019 | 09:43 Uhr

Bozen/Reischach – Der mediale Schlagabtausch zwischen dem König der Achttausender, Reinhold Messner, und dem italienischen Popstar Jovanotti um ein geplantes Konzert auf dem Kronplatz stößt eine interessante Diskussion an.

APA/APA (dpa)/Frank Rumpenhorst

Alle Argumente für und wider die Veranstaltung kreisen um die Frage, ob es angemessen sei, auf einem Berg ein Popkonzert zu geben. Viele sind mit dem bekannten Bergsteiger und Unternehmer Messner einer Meinung und wollen auf den Bergen die absolute Stille gewahrt wissen. Dieses Ansinnen ist sehr nobel. Bis heute ist es auch so, dass abgesehen von einigen überlaufenen Gipfeln auf Südtirols Bergen meist nur die Geräusche der Natur zu hören sind.

Der Kronplatz – Austragungsort von Skiweltcuprennen und einer der berühmtesten und am häufigsten besuchten Skigebiete der Alpen – gehört aber schon seit Längerem zu jenen Bergen, wo im Sommer wie im Winter über großer Trubel herrscht. Zwischen Après-Ski, Bergrestaurant und Bergstation sowie Museum und Friedensglocke mit den dazu passenden Menschenmassen würde ein Popkonzert vermutlich auch nicht mehr sonderlich auffallen.

Non discuto con Messner di montagna, non mi permetterei mai, ma sui concerti ho qualcosa da dire e il nostro progetto…

Pubblicato da Lorenzo Jovanotti Cherubini su Lunedì 8 aprile 2019

Betrachten wir das geplante Popkonzert von Jovanotti einmal von der anderen Seite. Das Konzert könnte – auch wie es von Jovanotti auf seiner Facebook-Seite angedacht wird – eine Chance sein, ein musikalisches Großevent gerade auch im Sinne Messners, der sich seit jeher für saubere Berge einsetzt, als ökologisch einwandfreie Veranstaltung zu planen. Gleich wie ein sauberes Großkonzert in vielen Städten oder sonst auf der grünen Wiese bereits heute möglich ist, kann eine solche Veranstaltung auch auf einem Berg wie dem Kronplatz stattfinden. Seien wir also Vorreiter und zeigen wir allen, dass wir Südtiroler es drauf haben!

Es geht auch nicht um Jovanotti. Wird das Konzert des umtriebigen italienischen Popstars zum „grünen“ Erfolg, können morgen dort auch die Kastelruther Spatzen oder ein bekannter Pianist auftreten.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Konzert auf dem Berg?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
klara
klara
Superredner
5 Tage 15 h

Also wenn es wirklich nur um die Stille des Berges geht, dann war Herr Messner in den letzten 30 Jahren nicht während der Skisaison auf dem Kronplatz. Was sich da nämlich akustisch rund um den ganzen Zirkus abspielt, ist von keinem Konzert zu toppen.

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
4 Tage 19 h

Nana, so laut ischs do obn a net!

klara
klara
Superredner
4 Tage 16 h

Laut genug, um Herrn Messners Argument zu widerlegen.

Tanne
Tanne
Grünschnabel
7 Tage 14 h
In Sulden wo Reinhold Ehrenbürger der Gemeinde ist finden Jährlich groß Events statt. Dieses Jahr war die Rock-Band Nazareth an der Reihe. Wie es sich für eine Rock-Band gehört ging es auf 2800 Meter Meereshöhe ganz schön laut her. Wo im Sommer seine Yaks weiden, die hier in TIROL nicht Heimisch sind,wo Messner zum x-ten mal einen Film dreht, da hört man von der Legende Reinhold nichts.Ich Glaube er braucht einfach seine Präsenz in den Medien,wie andere den Kaffe zum Frühstück. Würde der Reinhold nicht mehr erwähnt werden in den Medien, dann würde er nach Luft schnappen, als sei er… Weiterlesen »
MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
7 Tage 1 h

Kronplatz-Messnermuseum-Massenansturm der Touristen ich glaube da ist der Kommentar überflüssig! Herr Messner ist ihnen bewusst ,dass sie sich total wiedersprechen????? Peinlich-peinlich!😂

Orschgeige
Orschgeige
Universalgelehrter
6 Tage 15 h

Ich glaube, mich tritt ein Pferd!
Auf den Kronplatz führen aus allen Himmelsrchtungen Aufstiegsanlagen mit kilometerlangen Stahlseilen auf kirchturmhohen Pfeilern empor. Ebenso wurden in alle Täler autobahnbreite Abfahrten aus dem Wald geschlagen und gepaggert. Am Gipfel wurde planiert, verbaut und betoniert was die Sache hält, inclusive MMM. Was gibt es da noch grossartig zu schützen? Die Natur wurde am Kronplatz bereits hundertfach vergewaltigt. Da macht ein Konzert, oder sonstiges Event auch keinen grossen Unterschied mehr aus.

Popeye
Popeye
Superredner
6 Tage 15 h

Statt Gipfelkreuz steht bald auf jedem Gipfel eine gelbe M. Und ich schaue mir die Piefkesaga mal wieder an, diese Episode in dem die Alpen nur aus Mullbergen besteht, und das ganze Tiroler Ambiente zu einem geldgierigen Disneyland verkommen war, hat sich im Nachhinein als profetisch erwiesen.

nuisnix
nuisnix
Tratscher
3 Tage 20 h

Mir fällt dazu nur eines ein: scheinheilige Diskussion!
Wieviele Konzerte gab es denn am Kronplatz bereits?
Das letzte ist doch gar nicht mal so lange her…

Paula
Paula
Grünschnabel
2 Tage 20 h

Werter Herr Messner, wie heißt es so schön? Schuster bleib bei Deinem Leisten. Schade, dass über ein Konzert auf dem Berg mittlerweile diskutiert werden muss. Ob Ihre Yaks mit auf den Kronplatz zum weiden wollen haben Sie ja auch nicht hinterfragt…..

wpDiscuz