Brüder4Brothers

Liaison zwischen Frei.Wild und den Orange County Hoppers

Montag, 18. Mai 2020 | 17:34 Uhr

Brixen – Das Knattern schwerer Motorräder mag für so manchen Bike-Fan die schönste Musik überhaupt sein. Die Orange County Choppers haben sich mit genau so was bislang ihren international renommierten Namen gemacht. Als eine der berühmtestesten Custom Bike-Schmieden besitzen sie spätestens seit der Serie „American Chopper“ und allerspätestens seit ihrem kurzen Gastauftritt im Nickelback-Video „Rockstar“ Kultstatus.

Nun vermischen sich ihre home made Chopper-Sounds mit handfester Rockmusik. Am 7. August wird unter dem Namen „BRÜDER4BROTHERS“ ein Album mit dem Titel „Brotherhood“ erscheinen (Soulfood Music). Wie der Name bereits verrät, verbirgt sich eine Liaison der Orange County Choppers mit einer deutschsprachigen Rockband dahinter: Frei.Wild. Das erste Musikvideo „Freundschaft/Brotherhood“ ist seit Freitag veröffentlicht.

Das Album vereint die Instrumente und Stimmen von allen Mitwirkenden. Eine Zusammenarbeit, die auf den ersten Blick etwas merkwürdig anmutet, und doch haben beide Parteien Entscheidendes gemeinsam: die Liebe für ungewöhnliche Wege, für eine freiheitsliebende Outlaw-Attitude und nicht zuletzt eine langjährige Freundschaft über zwei Kontinente hinweg.

„Wir sind seit etlichen Jahren schon freundschaftlich verbunden und laden uns gegenseitig zu Veranstaltungen und Trips ein“, wird aus den USA verraten. Genau diese Freundschaft, gepaart mit jeder Menge erlebtem Spaß in den USA und Südeuropa, führte nun zum gemeinsamen Projekt namens „Brüder4Brothers“. Und dem dazugehörigen Debütalbum „Brotherhood“.“

Mehrere Nummer eins-Alben in Folge, zahlreiche Gold- und Platinauszeichnungen und unzählige ausverkaufte Shows pflastern den Weg von Frei.Wild, einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Bands. Eine Erfolgsgeschichte, die vergleichbar der der Orange County Choppers auf Eigeninitiative, viel eigenem Schweiß und Herzblut beruht. „Wir ticken von unserer Grundeinstellung her sehr ähnlich – Freiheit, Freundschaft, Lebensträume, Fernweh, Tradition und ehrliche Handarbeit haben für uns einen hohen Stellenwert.“

Die Musik des Erstlingswerks „Brotherhood“ lebt von den für Frei.Wild typischen eingängigen Melodien und Gitarren, ebenso von den Stimmen von Paul, Mikey, Alex und Philipp. Aufgefrischt wird das Ganze mit vielen typisch amerikanischen Einflüssen – vor allem mit Country-Tönen und produktionstechnischen Raffinessen.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Liaison zwischen Frei.Wild und den Orange County Hoppers"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
13 Tage 9 Min

Hallo nach Südtirol,

Anfang Mai hat LH Kompatscher krachend auf den Tisch gehauen  und Rom den Südtiroler Weg mit einem “fresst das oder wir sind raus” an die Birne genagelt.

Jetzt kommen die harten und rebellischen Jungs ums Eck.
Realsatire..

Auf Wiedersehen in Südtirol

Faktenschnecker
Faktenschnecker
Grünschnabel
12 Tage 9 h

“Krachend auf den Tisch gehauen” würde ich es jetzt nicht nennen 😀

franzl.
franzl.
Tratscher
12 Tage 18 h

so a scheiß, wiso werd der “pressetext” do so übernummen?
selten wos wianiger gschwollenes glesen.

wpDiscuz