Lebensfreude bis zur letzten Minute

Patch Adams mischt Bozen auf

Sonntag, 28. Oktober 2018 | 09:47 Uhr

Bozen – Patch Adams ist vor allem durch seine Therapie des Lachens ist er berühmt geworden. Dass Klinikclowns weltweit Patienten aufheitern und dass Humor als wirksames Mittel gegen Krankheiten anerkannt wird, ist unter anderem auch sein Verdienst. Erst krüzlich war der 73-Jährige zu Gast in Bozen.

Hunter Doherty „Patch“ Adams ein US-amerikanischer Arzt, der im Jahr 1972 das „Gesundheit! Institute“ gegründet hat. Bekannt ist auch für seinen Einsatz als Sozialaktivist, „Bürger-Diplomat“, Profi-Clown, Darsteller und Autor, um Kranken und Waisen Hoffnung zu geben.

In der Eurac in Bozen sprach Patch Adams, das Leben zu feiern – auch kurz vor dem Eintreten des Todes. Der Vereinigung „Il Papavero Der Mohn“ hat den Clowndoktor begeistert empfangen – selbstverständlich mit dem Finger in der.

In allen 83 Ländern, in denen er aufgetreten sei, gebe es keine Regierung, die sich selbst respektiert, erklärte der Arzt und bezog sich dabei auf Werte wie Liebe, Freude und Empathie. „Meine Regierung ist die schlimmste, aber ich habe auch von eurer schlecht reden gehört“, fügte er hinzu.

Die Menschen seien die Ursache aller Probleme in der Geschichte. „Der Kapitalismus, der unser Aussterben bedeuten wird, beherrscht die Welt der Erwachsenen. Es gibt keine einzige öffentliche Schule, die sich eine Stunde lang dem Unterricht der wichtigsten Sache in der Welt widmet, nämlich der Liebe“, erklärte Patch Adams in der Eurac.

Gleichzeitig verstand er es, sein Publikum anzufeuern. „Den Begriff des Reichtums gebraucht man in Zusammenhang mit Geld, doch wahrer Reichtum bedeutet Freundschaft, jede Form von Kunst, Palliativmedizin und die Personen, die mich heute eingeladen haben“, betonte der Arzt.

Außerdem vertrat er die Ansicht, dass Depression nicht existiere. Vielmehr würden die Menschen unter Einsamkeit leiden. Antidepressiva seien eines der wichtigsten Geschäfte in den USA. Durch das Unglücklich-Sein von Menschen von Menschen würden Milliarden umgesetzt, erklärte Patch Adams.

Jedes Jahr organisiert er eine Gruppe von freiwilligen Clowns aus der ganzen Welt, die gemeinsam nach Russland reisen, um Waisen, Kranken und allen anderen Hoffnung zu geben. 1998 hat er auch Bosnien-Herzegowina besucht. Sein Leben war das Vorbild für den Film „Patch Adams“ mit Robin Williams in der Titelrolle. Adams lebt heute in Arlington im US-Bundesstaat Virginia, wo er in Zusammenarbeit mit dem Institut alternative Heilkunst praktiziert.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Patch Adams mischt Bozen auf"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
m69
m69
Kinig
20 Tage 12 h

Respekt vor diesem großen Mann!

er wäre ein geeigneter Kandidat für den Friedensnobelpreis!

der Rote Wichtel
20 Tage 7 h

Nicht doch, der ist reserviert für Kriegstreiber a la Obama.

Aber berührend die Geschichte dieses außergewöhnlichen Arztes…gäbe es mehr Menschen dieses Schlages sähe die Welt viel besser aus.

silas1100101
silas1100101
Superredner
20 Tage 9 h

Das wäre ein Job für mich!

Bella Bionda
Bella Bionda
Grünschnabel
20 Tage 4 h

Man glaubt nicht wie stark dieser Mann und seine Kollegen sein müssen, um diesen Job machen zu können. Immer vor kranken Kindern, Waisen oder behinderten Kindern aufzutreten, lustig zu sein und sich nicht anmerken zu lassen wie sehr das einen mitnimmt und das Mitleid einen übermannt. Hut ab, ich könnte es nicht. Ich wäre nur am weinen.

wpDiscuz