Spontanbefragung

Klimawandel: Glaubt ihr den Wissenschaftlern?

Dienstag, 16. Juli 2019 | 08:15 Uhr

Bozen – Das Bewusstsein für die Umwelt, das Klima und die Artenvielfalt nimmt in der Bevölkerung gerade immer weiter zu. Extreme Wetterereignisse wie erst kürzlich heftige Gewitter und Windhosen, die an der Adriaküste für Zerstörung gesorgt haben, begünstigen diese Entwicklung.

Der von Menschen gemachte Klimawandel gilt in wissenschaftlichen Kreisen ohnehin als bewiesen.

Dennoch gibt es immer wieder Menschen, die den Klimawandel als Schabernack oder als nicht existent abtun. Der wohl prominenteste Vertreter in der jüngsten Zeit dürfte US-Präsident Donald Trump sein.

Glaubt ihr eigentlich an den Klimawandel und macht euch Sorgen darüber? Gebt jetzt eure Meinung ab!

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

142 Kommentare auf "Klimawandel: Glaubt ihr den Wissenschaftlern?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 8 Tage

Was ist eigentlich aus Fridays for Future geworden? Seit Beginn der Sommerferiern hab ich davon nichts mehr gehört. Ist die Welt schon gerettet?

Lana77
Lana77
Superredner
1 Monat 8 Tage

Streiken isch lai während der Schulzeit interessant 🤣

Krissy
Krissy
Superredner
1 Monat 8 Tage

@neumi
sind alle in den Urlaub geflogen

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

neumi, jetzt bin ich aber sprachlos. ein gescheiter kommentar von dir

Eric73
Eric73
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Also in Norddeutschland demonstrieren sie natürlich weiter, die Ziele sind ja nicht erreicht; ansonsten wären sie ja doch dumm.
(zumindest in der Hinsicht und den Vorurteilen der kurzsichtigen Nerds Recht zu geben)

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@Lana77 Woas jedes Kloankind, wos dahintersteckt !

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 8 Tage

@aristoteles Ich freue mich darauf, von dir auf die gleiche Weise überrascht zu werden.

xXx
xXx
Superredner
1 Monat 8 Tage

Besser mal darüber Informieren als nur darüber herziehen. Die Demos gehen genauso weiter und wurden sogar ausgeweitet. Nur weil die Medien nicht mehr darüber schreiben, heißt das noch lange nicht das es nicht nehr existiert.

Danke für ein parade Beispiel wie leicht ihr euch von Medien beeinflussen lässt.

mho
mho
REDAKTION
1 Monat 8 Tage
Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 8 Tage

@Eric73 danke, mein Glaube an die Menschheit ist gerettet. Wie gesagt, hab davon nichts mehr mitgekriegt.

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 8 Tage

@Lana77 weißt du, was ein Streik ist?

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 8 Tage

@aristoteles das einzig „Gescheite“ daran ist die Uninformiertheit. Die Proteste gehen ungehindert weiter. Es wird eventuell weniger berichten, weil das Thema Schule schwänzen weg fällt

Staenkerer
1 Monat 8 Tage

muaß sich erst zoag 🤔, greta und ihre jungen mitstreiter fliegn jetzt kreuz und quer um de erde zu schaugn obs schun gholfn hot ..🙈🙊

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 8 Tage

@Blitz eine neue Verschwörungstheorie?! Was sagt dein Therapeut zu deiner Paranoia?

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 8 Tage

Jetzt macht ihr Dauerlästerer eine ganz schön blöde Figur, zeigt, dass ihr nur über jeden herziehen könnt der Verantwortung übernimmt und etwas tut. Es gibt den ganzen Sommer verschiedene Veranstaltungen, auch in Südtirol, die nächste in 3 Tagen. Die einen tun was und die Obermeckerer, die ihre Boshaftigkeiten verbreiten, sind immer die, die warten bis andere was tun!
Junge Leute lasst euch von denen nie demotivirren!

GTH
GTH
Tratscher
1 Monat 8 Tage

@Eric73 sem hoben sie a nou schual 🤙🏻🤙🏻

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 8 Tage

Staenkerer übt sich weiter in ihrem Hobby Greta schlecht zu machen, nur nicht vor Neid platzen gute Dame😂🤣😂

elvira
elvira
Superredner
1 Monat 8 Tage

so a bleder kommentar… hauptsoche olm kritisiern.

Staenkerer
1 Monat 8 Tage

@denkbar ha, ha, ha, mi hot a “bischof (oder wie de hohen dirt hoaßn) der zeugen johova a schun für verrückt erklärt weil i nit geglab honn wos er mir vorgepredigt hot und er hot mi für verlorn erklärt, weil i von seiner anschauung nit überzeug wor, sonder a bisl darüber gelestert honn …

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

nein die welt ist nicht gerettet, du bist nur schlecht informiert schau mal über die grenzen hinaus, südtirol ist nicht der nabel der welt

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

wer nicht daran glaubt muss nur abwarten bis millionen klimaflüchtlinge von afrika, indien und südamerika richtung norden starten. wird wohl nicht lange dauern

Krabbe
Krabbe
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Die Herrschaften flüchten nicht vor Dürrekatastrophen, sondern vor Überbevölkerung, Despotismus oder einfach in der Hoffnung auf ein ökonomisch besseres Leben.
Die müssen dagegen selbst ankämpfen und europäische Hilfe in Form von Übernahme der unzufriedenen, jungen männlichen Bevölkerung löst keine Probleme, sondern bringt just deren Probleme ungebremst zu uns.

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@Krabbe, ja dann hoffen wir, dass bis dahin der salvini nicht mehr regiert, ansonsten kommen nur wenige zu uns herein

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 8 Tage

@Krabbe wir können nur hoffen, dass gleichzeitig mit den Geflüchteten ein wenig Hirn mit importiert wird, denn diesbezüglich hapert es gehörig

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 8 Tage

Ivo
Hirn, da bin ich gespannt! Wenn dem so wäre müsste der reichste Kontinent nur so blühen!

Staenkerer
1 Monat 8 Tage

@Mistermah hirn bring a nix wenn mans n.. …… na, du woasch eh …

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 8 Tage

Im ersten Moment fliehen sie vor der Dürre an die Küsten, von dort aus dann wegen Überbevölkerung zu uns.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Den Klimawandel hat es immer schon gegeben. Was es aber damals nicht gab ist der jemand der Massenweise CO2 produziert und das ganze beschleunigt.

65xzensiert
65xzensiert
Tratscher
1 Monat 8 Tage

@ 6079_ Smith_W

Es gab Zeiten mit doppelt so hohen CO2 Werten. Auch das Klima ändere sich oft innerhalb kürzester Zeit, in GB baute man im Mittelalter Wein an. Mittlerweile ist man ziemlich sicher, dass es mit der Sonnenaktivität zu tun haben könnte.

Menschengemachtes CO2 liegt im Promillebereich. In der Luft sind 0,038 % CO2. Davon werden 96% von der Natur produziert und 4% vom Menschen. 4% von 0,038 sind 0,00152%!

Im Mainstream kommen unabhängige Wissenschafter nicht vor. Sie werden totgeschwiegen, da politisch nicht gewollt.

xXx
xXx
Superredner
1 Monat 8 Tage

@65xzensiert nenn mal deine Quellen bitte 🤦🏻‍♂️

josef.t
josef.t
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Bin auch der Meinung, dass es eher kosmische Ursachen sind.
Ein Vergleich; gibt es Gott, ja oder nein, denn endgültigen
Beweis, gibt es auch bei diesem Thema nicht ?
Wo der Mensch sicher seien Beitrag leisten kann, um die Erde
weiterhin bewohnbar zu erhalten, ist Umweltschutz, sowie
Überbevölkerung !

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 8 Tage

Ja Klimawandel gab es immer schon. Auch extreme Co2 Schwankungen! Was neu ist, ist der Mensch der Wähler vernichtet und Umwelt und Meere verdreckt!!! Dadurch wird das natürliche Gleichgewicht ausgehebelt. Dazu kommt noch die Dummheit ein Symptom als Ursache zu propagieren! Und alles nur um das eigentliche Problem, zum Wohle des Profits zu vertuschen

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@65xzensiert

Na dann ist ja alles gut! Weiter Resourcen verprassen und die Umwelt zumüllen! Unsere Kinder und Enkel werdens uns danken

Costa
Costa
Tratscher
1 Monat 8 Tage

@65xzensiert
An einer Arsenmenge die 0,0014% des Körpergewichts beträgt kann ein Mensch sterben: kleine Mengen können große Auswirkungen haben.

In den USA hätten “unabhängige” Wissenschaftler politische Unterstützung von höchster Stelle, ich hab aber nicht den Eindruck, dass von dort groß andere Erklärungen für die beobachtete Klimaerwärmung kommen.

Urlauberpaar
Urlauberpaar
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Rational betrachtet, hat unsere Erziehung vor Jahrzenten uns Ordnung und Sauberkeit gelehrt und wir haben uns daran gehalten.Heute verblöden die linken Medien die Kinder die mit ihrem Handy in Markenklamotten hergestellt unter präkeren Arbeitsbedingungen in Asien .gefertigt werden und lassen sich dann von Mama im SUV abholen für den Klavierunterricht.

nightrider
nightrider
Superredner
1 Monat 8 Tage

@65xzensiert
Ja den doppelt so hohen CO2 Wert hat es gegeben, zb als das Erdöl entstand. Am Äquator hatte das köchelte das Wasser vor sich dahin und an den Polkappen hatte man tropische Verhältnisse. Wenn wir das Öl alles verbrennen dann bewegen wir uns wieder dahin. Schöne Aussichten.

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 8 Tage

Co2 Werte der letzten 600.000 Jahre. Na fällt dir was auf?

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 8 Tage

@josef man kann den Wissenschaftlern glauben oder auch Trump. Wen würdest du vorziehen? beweise gibt es genug, man muss nur richtig hinsehen.

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 8 Tage

@mistermah, wir sprechen vom menschen gemachten Klimawandel, dass es den natürlichen Klimawandel gibt, ist ebenso unumstritten.

Costa
Costa
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@Urlauberpaar
Rational?

Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Urlauberpaar du hast es!! Schuld an allem sind die linken Medien. Gratuliere zum Durchblick.

EugenioDeMaria
EugenioDeMaria
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage
durch die ständige Panikmache was die Umwelt anbetrifft grün wählen ohne über den Hintergrund des Klimawandels nachzudenken,nämlich eine schon seid ca.30.000 Jahre andauernde Welterwärmung die der sich verstellenden Erdbewegungskurve geschuldet ist. Da kann kein Grüner was tun…es fehlt mir das Verständniss für die Arroganz mit der gewisse Wissenschaftler behaupten sie hätten den Schlüssel dafür…In 4,5 ooo ooo ooo Jahren hat die Welt sich 1ooo mal und ständig verändert. Tarci di Falcade, hat mir einen Ausschnitt von einem 1ooo jährigen Kalendar gezeigt, der die Schneefälle aufzeigte in den Dolomiten. Darunter war eine Periode um das 13te Jahrhundert rum, wo n 30… Weiterlesen »
Sun
Sun
Superredner
1 Monat 8 Tage

@eugenio du scheinst zu verkennen, dass eine langsam natürliche Klimaveränderung über 1000enden von Jahren der Mensch Zeit hatte sich anzupassen. Die menschengemachte Erwärmung innerhalb kurzer Zeit verursacht Chaos. Vor10.000 jahren gab es 100 millionen Erdbewohner, sie hatten Platz genug zu migrieren, heute haben wir 8Milliarden, wo sollen die Menschen aus den heißen Klimazonen denn hin, bei so viel Ausländerfeindlichen Menschen?

Staenkerer
1 Monat 8 Tage

i gib dir zu 100% recht und gab dir 100👍, möcht ober eppas unmerkn: umweltschutz und klimaschutz hot NIX mitanonder zu tien!

für de klimaänderung, wenn es oane isch, (wos i zweifel), sein mir unschuldig und deswegn sein mir machtlos des zu ändern!!!
für de umweltverschmutzung sein LEI mir verontwortlich und es lig LEI an ins des zu ändern und zwos schnell!

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 8 Tage

@Sun einer der spärlichen vernünftigen und wissenschaftlich richtigen Kommentare 👍🏿

iuhui
iuhui
Kinig
1 Monat 8 Tage

@Staenkerer
deine Lebenseinstellung mecht i hobn, tat i sicher sorgloser leben.
Also habt ihr alle gehört, Staenkerer hat uns unschuldig gesprochen, also können wir beruhigt so weitermachen! 🙈🙉😨😩

xXx
xXx
Superredner
1 Monat 8 Tage

@ivo815 ganz im Gegenteil. Wissenschaftlicher Bullshit ist das, oder zeig mir mal eine Wissenschaftlich belegte Quelle dafür.

Die Wahrheit ist der Einfluss der Sonne nimmt seit 1960 kontinuierlich ab, wärend die Temperatur steigt und es gibt keine physikalische Erklärung dafür, auser die Treibhausgase die in den letzten 200 Jahren einen anstig hingelegt haben wie in früheren Perioden (das ist richtig) in 10 Tausenden von Jahren.

https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-die-sonne-verursacht-den-klimawandel

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 8 Tage

@xXx wo liest du was von Sonne?

xXx
xXx
Superredner
1 Monat 8 Tage

@ivo815 “einer der spärlichen und Wissenschaftlich richtigen Kommentare” und kein Plan was es mit der Erdbewegungskurve auf sich hat 👏🏻👏🏻👏🏻
du hast dich in meinen Augen selbst disqualifiziert.

EugenioDeMaria
EugenioDeMaria
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

@Sun

allein der Ausbruch vom Vulkan Mt.St. Helen, hat mehr Dreck und Giftgase in die Umwelt geschleudert, als die gesamte Weltindustrie in den 200 Jahren…
Uns es gibt 1000 andere Vilkane die ständig abwechselnd ausbrechen.

Staenkerer
1 Monat 7 Tage

@iuhui i red vom klimaschutz, nit vom umweltschutz! ober wenn du es dir kamott mochsch und des nit trennen konnsch/ willsch, dorfsch di nit auf mi berufn!

Spartacus
Spartacus
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage
Ja, Klimawandel hat es immer schon gegeben, zur Zeit Christi ist es auch schon 1 – 2 Grad wärmer gewesen, oder noch ein Beispiel: Heute gibt es Gletscher die Jahrtausend alte Baumstämme frei geben, also ist der Wald schon mindestens einmal oder öfters weiter hinauf gewachsen ohne Autos, Industrie u. s.w. Nun wird man mir sicher Antworten, dass es aber noch nie so schnell gegangen ist, auch das kann man Hinterfragen denn, wenn ein Baumstamm vom Absterben bis zum vollständigen Eineisen ( Gletscher) nicht vollständig verrottet, muss es in einigen Jahrzehnten geschehen und das ist auch verdammt schnell. Die Frage… Weiterlesen »
Krabbe
Krabbe
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Danke Spartacus, hast mir viel Tipparbeit abgenommen.
Das selbe gilt für den Ötzi: damit der ausapern konnte, muss er zwangsläufug irgendwann mal an zirka der gleichen Stelle ins Eis “eingefroren” sein.
Analog dazu aber noch unmittelbarer sieht es mit den Stellungen aus dem 1. Weltkrieg in Gletscherregionen aus.
Die Frage ist nicht, ob es einen Klimawandel gibt, sondern ob wir durch die klimahysterischen und selbstzerstörerischen Maßnahmen irgend etwas entscheidend verändern können. Dass wir uns als Konsumgesellschaft beim Raubbau an den endlichen Ressourcen stark mäßigen sollten ist wiederum eine andere Frage, die wiederum nix mit Gretel Thunfischs Bewegung gemein hat.

Staenkerer
1 Monat 8 Tage

schun seit longem meine worte!
ötzi beweißt viel, kriegsrelickte vom 1. weltkrieg zoag a viel, se baumfunde genauso, man red ober nie drüber? wer hot also de klimawandel ausgelöst? industrie und verkehr sicher nit …

Pacha
Pacha
Tratscher
1 Monat 8 Tage

@Spartacus…….wir finden im Meer versunkene Städte und Hafenanlagen, wir finden auch bei uns prähistorische Siedlungen weit über die 2000 Meter an Meereshöhe, wir finden ständig Indizien, daß das Klima sich im Laufe der Geschichte verändert hat. Nur interessiert das keinen Klimahysteriker. Sie laufen lieber in Massen selbst ernannten Propheten hinterher. Der Mensch ist und bleibt ein Rudeltier.

Urlauberpaar
Urlauberpaar
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Die Natur braucht uns nicht wir aber die Natur.Klimawandel oder veränderungen beim Wetter erfordern sachliche Antworten.Beispiel,In den USA sollten die Bauvorschriften geändert werden um Hochwassern und Stürmen etwas entgegen zu setzen. Anstatt immer nur “Bretterbuden in alten Flusstälern zu bauen.

Urlauberpaar
Urlauberpaar
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Horrormeldungen über Plastik im Mittelmeer, aber nicht mal ein Pfandsystem für Plastikflaschen bekommen die Staaten am Mittelmeer hin.Immer nur ideologisch aufgepeitschte Meldungen aber einfache Massnahmen bleiben aus , selbst “Greta ” fordert kein Pfandsystem, sondern nur ein “handeln der Politik ein.

iuhui
iuhui
Kinig
1 Monat 8 Tage

@Staenkerer
ach bist du simple… ötzi, Kriegsrelikte, … ein Gletscher ist immer in Bewegung und dazu… es schmilzt, es schneit, es schmilzt, es schneit, es schmilzt, es schneit…. mal hat es weniger geschmolzen und mehr geschneit… jetzt schmilzt es mehr und somit hast du deine Kriegsrelikte.

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 8 Tage

Spartacus, etwas für Anfänger.

https://www.youtube.com/watch?v=HwQE7rR3ics

Costa
Costa
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@Urlauberpaar
Das Einführen eines Pfandsystems wäre ein Beispiel für politisches Handeln.

Gredner
Gredner
Superredner
1 Monat 8 Tage

Ich verstehe nicht, was es hier noch zu bezweifeln oder zu diskutieren gibt:

selwol
selwol
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Ich bezweifle ob der Mensch der verursacher ist oder nicht.

p.181
p.181
Tratscher
1 Monat 8 Tage

@Gredner

Was soll eine Grafik beweisen, die bis 1880 geht?

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 8 Tage

Oder hier (Marcus Wadsak, ORF)

lauch
lauch
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage
@p.181 Diese Grafik oder Abwandlungen davon finde ich sehr oft in den Gruppen, problematisch ist sie gleich aus mehreren Gründen: Basis für die Zahlen ist ein sogenannter Eisbohrkern in Grönland. Die Analyse der Eisschicht lässt Rückschlüsse auf das Klima der Vergangenheit zu – allerdings nur an diesem einen Ort auf der Erde. Damit allein lässt sich eine globe Erderwärmung nicht widerlegen. Hinzu kommt auch noch, dass die Bohrung in den Sechzigerjahren stattfand. Seitdem stieg die Temperatur an dem Ort in Grönland um 1,5 Grad – und ist damit höher als je zuvor. (Die genauen Hintergründe der Grafik hat der Klimaforscher… Weiterlesen »
ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 8 Tage

@lauch Der Bohrkern läßt sehr wohl Rückschlüsse auf das Klima, sowie die Zusammensetzung der Atmosphäre über einen längeren Zeitraum zu. Was du meinst und was ortsbezogen ist, nennt sich Wetter, nicht Klima

iuhui
iuhui
Kinig
1 Monat 8 Tage

@p.181
wann wurde der Thermometer erfunden??

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 8 Tage

@selwol dein Satz ergibt rein grammatikalisch keinen Sinn

lauch
lauch
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

@ivo
Stimmt und genau deshalb ist die Grafik von p.181 fehlerhaft, da sie von globalen Mitteltemperaturen spricht und nicht von lokalen.

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 8 Tage

Wobei Thermometer nicht gleich Thermometer ist. Von einem Meteorologen wurde mir erst kürzlich bestätigt, dass digitale Thermometer die durchschnittliche Temperatur höher messen als traditionelle Quecksilbertheemometer. Grund ist ganz einfach die Flexibilität. Er hat 30 Jahre die Temperatur parallel gemessen und gesehen, dass die Diskrepanz bis zu 0,8 grad beträgt. Damit ist ein Vergleich schon rein durch die messmethode viel zu ungenau.

EugenioDeMaria
EugenioDeMaria
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Der Ätna wie auch andere Vulkane spuckt
Millionen Tonnen von CO2 aus. Hier könnten sich die Grünen hervortun und Demonstrationen gegen den CO2 Ausstoß von Vulkanen anzuführen, oder nach Sizilien zu fahren und dem Vesuv den Ausstoß zu verbieten, und der Regierung in ROM eine Rechnung über unerlaubten CO2 Ausstoß zu präsentierten.

Staenkerer
1 Monat 8 Tage

👍👍 👋👋👋👋 guat gschriebn!!

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 8 Tage

Das Verhalten derVulkane kann der Mensch nicht beeinflussen, das der Menschen schon. Hast du denn überhaupt keine aussagekrąftigen Argumente?

Lana77
Lana77
Superredner
1 Monat 8 Tage

Logisch gibs an Klimawandel. Es hot jo a schun mol a Eiszeit gebn. Leider isches mittlerweile sou dass sich der Mensch benimmt wia a Parasit. Er vermehrt sich ungehemmt, verbraucht olle natürlichn Ressourcen, beutet sein Wirt, sprich insern Planet, aus bis nix mear ummer isch. Und wos nor ? Wos bleib für insre Kinder ?

65xzensiert
65xzensiert
Tratscher
1 Monat 8 Tage

@Lana77

Stimmt. Umwelt schützen ist politisch nicht gewollt, also keine wöchentlichen Hüpfgretas, die medial aufgebauscht werden.

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 8 Tage

Milliarden Tonnen von fosilen Brennstoffen,
welche sich über 100 Millionen Jahren gebildet haben werden innerhalb 150 Jahren verbrannt und dies soll keine Auswirkung auf die Zusammensetzung unserer Athmosphäre haben? Ziemlich naiv diese Einstellung.

Staenkerer
1 Monat 8 Tage

wos moansch mit wos de leit vor 150, 200 johr und de onze zeit davor seit se feuer mochn kennen, des befeuert hobn? nit long her das es außer holz und später mit köhlerfeuer erzeugte kohle olles befeuert wortn isch, wos glabsch wie es sem gequalmt hot?
wos du schreibsch isch raubbau an insern planet, nit beeinflußung des klimas!

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 8 Tage

Staenkerer jeder Kindergärtler weis bereits, dass Holz co2 neutral ist. Also los, ab mit dir in den Kindergarten.

iuhui
iuhui
Kinig
1 Monat 8 Tage

👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👍

iuhui
iuhui
Kinig
1 Monat 8 Tage

@Staenkerer
ach Staenky, ich möchte so gerne wie du werden, kindlich naiv und locker leben… vor 200 Jahre gab es einige Milliarden Menschen weniger, eine Milliarden Autos weniger, einige Milliarden Heizungen weniger, …. und keine Ozonlochbildende Gase!

Staenkerer
1 Monat 7 Tage

@iuhui aua … und woher sein nor sem de klimawandel epper kemmen, denn gebn hots de sem a … oder?

iuhui
iuhui
Kinig
1 Monat 8 Tage

Schwankungen gab es immer, aber nicht so extreme. Wenn innerhalb wenige Jahre die Gletscher in Südtirol verschwunden sind liegt es wahrscheinlich nicht an der Angst vor Wölfe…
Temperatur kann man sehr genau messen und es ist mehr als dokumentiert, dass die Durchschnittstemperaturen langsam aber konstant steigen! Daran braucht man nicht zu glauben, es ist Fakt! Ob es dann alles vom Menschen abhängt oder nicht… 🤔

Staenkerer
1 Monat 8 Tage

jo, jo deswegn hot man de “durchachnittstemperatur a um 1,5 noch obn gschrauft, das es schneller geat …gell?
und a froge an die: warum apern jetz relickte des 1. weltkriegs aus? sicher nit weil man se vor 100 johr im gletsche vergrbn hot …oder?

xXx
xXx
Superredner
1 Monat 8 Tage

@Staenkerer vor 100 Jahren gab es schon Fotografien und es gibt unzählige davon die Beweisen das damals die Gletscher um ein x-faches größer waren. Dieser lächerliche “Fakt” ist also schon mit Hausverstand zu wiederlegen.

nightrider
nightrider
Superredner
1 Monat 8 Tage

@Staenkerer
Natürlich hat man die Sachen vergraben. Wenn du am Gletscher vor Wind, Wetter und Feind dich verstecken willst dann gräbst du zu allererst ein großes Loch um alles zu verstecken. Macherorts gab es sogar ganze Tunnelsysteme. Weiters fließt der Gletscher langsam zu Tale und transportiert die Gegenstände vom Nährbereich des Gletschers zur Ausaperungszone.

Dublin
Dublin
Kinig
1 Monat 8 Tage

…natürlich…aber das Klima hat sich im Laufe der Erdgeschichte immer schon dauernd gewandelt…das ist nicht eine Entdeckung erst von heute…lässt sich auch nicht durch lächerliche Initiativen der Menschlein aufhalten oder ändern…

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 8 Tage

@redaktion sollte die Frage nicht heißen „Glaubt ihr an den menschgemachten Klimawandel“? Dann nämlich könnten sich die ganzen Professoren der YouTube-University richtig austoben

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 8 Tage

@ivo korrekt, viele user scheinen den Unterschied nicht zu kennen.

Krabbe
Krabbe
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Das ist eine reine Suggestivfrage, die auch mit einer dementsprechend unfundierten Einleitung versehen ist.
Dass sich das Klima wandelt steht außer Frage, man denke nur an die kleine Eiszeit vor 300 Jahren. Die Frage ist, ob der Mensch den Effekt beschleunigt und falls ja in welchem Ausmaß eine Einschränkung unserer (???) Aktivität überhaupt einen Einfluss hat.
Und genau das ist ja das Problem, die heutige Klimahysterie, lässt keine Alternative zu: es ist so und wer uns nicht glaubt ist ein Leugner oder bei anhaltender Widerspenstigkeit halt ein Nazi, die gute alte Faschismuskeule lässt grüßen!

Staenkerer
1 Monat 8 Tage

du sogsch es! i ghear zu de zweifler der ersten stunde und honn ollm schun gsog das klimaschwankungen olt sein wie de erde und mir lei zu an kleinen, nit ausschloggebenden teil dazua beitrogn! bin oft als dummer quertreiber obgstempelt wordn, ols i de show de greta obgezogn hot bekritelt honn erst recht! deswegn bin jetz erstaunt das gor monche meine onschauung toaln!

NixNutz
NixNutz
Superredner
1 Monat 8 Tage

Wer sell ollm no net glab liag sich selber un…

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 8 Tage

Es geht hier nicht um glaube an eine Tatsache, sondern ums warum. Wer den richtigen Wissenschaftler zuhört, kennt die Antwort. Co2 ist es nicht

Costa
Costa
Tratscher
1 Monat 8 Tage

@Mistermah
Und kann man diese richtige Antwort irgendwo nachlesen?

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 8 Tage

Ja costa. Lese einfach die wissenschaftlichen Abhandlungen des IPCC Berichts. Steht alles drin.

Costa
Costa
Tratscher
1 Monat 8 Tage

@Mistermah
Danke, dieses Gremium kannte ich nicht und der Bericht ist (erschreckend) spannend. Ich habe aber nicht den Widerspruch zum anthropogenen CO2 als Verursacher des Treibhauseffekts gefunden:
Global net human-caused emissions of carbon dioxide (CO2) would need to fall by about 45 percent from 2010 levels by 2030, reaching ‘net zero’ around 2050. This means that any remaining emissions would need to be balanced by removing CO2 from the air.

NixNutz
NixNutz
Superredner
1 Monat 8 Tage

@Mistermah ah weil du bisch klimaforscher? Und seit wonn sein in ancona hagelkörner von tennisballgrösse?? Hots holt in di lestn 50jphr no nia gebm..!!! Und jeder tepp konn beobochten dass di johreszeiten ondi lestn 3-4johr sich olleweil krasser verändern u nimmer so sein wiase ollm worn!

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 7 Tage

Doch Nichtsnutz hats gegeben und wie. Nur hast du davon nichts gehört. Zu jung?
@ costa
Dises gremium nimmt nur an, sonst nichts. Und das was du so schön in englisch zitierst ist nicht das Ergebnis der wissenschaftlichen Abhandlungen darin. Bevor du hier politische Zitat als Wahrheit darstellst, poste mir eine wissenschaftliche Abhandlung die das gesagte beweist! Stell dir vor Krebs bekommt man von Co2! Die Zunahme der letzten Jahrzehnte korreliert mit der Co2 zunahme! Und daran ist mehr Wahrheit als beim Klima, sonst müsstest du Co2 nicht ausatmen. Übersäuerung!

Costa
Costa
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@Mistermah
Zuerst heißt es ich soll den ICCP Bericht lesen, dann poste ich einen Auszug aus dem Bericht 2018 und dann heißt, dass der Bericht nur auf Annahmen basiert. Aber im letzten Bericht des Weltklimarats wird von Wissenschaftlern eindringlich auf eine raschere Reduzierung der Treibhausgase gepocht. Wenn es einen Link zu anderen Seiten des ICCP Berichts gibt, wo anderes behauptet wird lese ich sie gerne.

1litermuelch
1litermuelch
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Wenn men sich die pole und gletscher unschaug, donn glab i drun

Staenkerer
1 Monat 8 Tage
hosch du amoll von irgend a seite gheart das auf oaner seite des nordpols es eis wochst wärend auf der ondern seite, der de ständig gezoag und beschriebn werd, es eis schmilzt? i honn des a erst vor ca. 2 monat ba an pro und kontra streitgepräch zwoer wissenschaftler gheart, wobei der pro-klimaerwärmungs-vertreter KOAN wort der widerrede kam und koan wort des den ondern als lügner gschumpfn hot! erstaunlich wor a wie schnell der moderator davon obgelenkt und de richtung der diskusion geändert hot! obs stimmt konn i nit sogn, i honn nähmlich von den eiswochstum es erste mol gheart,… Weiterlesen »
typisch
typisch
Kinig
1 Monat 8 Tage

Schau dir das wachstum des südpoles mal an…..

Staenkerer
1 Monat 7 Tage

@typisch i wer nit hinkemmen um mir olle seitn unzuschaugn, allso bleib mir, wie 99,7% oller onderen a lei de bilder de man in de medien zu sechn krieg! von welcher seite des pols de sein, ob man überhaupt bilder oller seiten je zu sechn krieg wos i genauso wenig wie viele ondre a! desholb wor jo meine froge: hobn des ondre a schun gheart, denn gsog. wortn isch es von den klimaforscher!

Mamme
Mamme
Superredner
1 Monat 8 Tage

Ja Gottseidank,sonst wäre fast ganz Norditalien noch immer unter Gletscher

selwol
selwol
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Klima”Wandel” im allgemeinen heisst Veränderug des Klimas.
Aus dem Wort “Wandel” ist nicht erkenntlich ob es wärmer wird oder kälter desshalb müsste es heissen “Erderwärmung”
Erderwärmung findet seit der kleinen Eiszeit ca.um 1850 in leichter Form statt.Das Panikphoto mit der dunkelrot eingefärbten Klimazone am Äquator ist ziehmiche Panikmache.

anonymous
anonymous
Superredner
1 Monat 8 Tage

In den letzten 50 Jahren ist der Meeresspiegel 30 cm gestiegen, das sollte zu denken geben

Staenkerer
1 Monat 8 Tage

mit oll der ruinen aus verschiedeneb epochen, de in olle länder in küstennähe, a in italien, unter wosser liegn, mießn mir a zuagebn das es wosser schun dess öfteren gstiegn isch! a des isch nix nues und wern mir a desmol nit derverhindern!

Urlauberpaar
Urlauberpaar
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Frage: Steigt der Meeresspiegel oder sinkt der Messpunkt, z.B. weil das Korallenatoll durch sauren Regen zerbröselt?

gschaidian
gschaidian
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Erstaunlich vernünftig die Kommentare hier. Die Hybris des Menschen über alles bestimmen zu können sowie die Einfalt alles zu glauben was vom Mainstream postuliert wird, ist einfach grenzenlos. Möchte nur noch einen Aspekt anfügen der noch nicht genannt wurde, der aber mMn der ausschlaggebende ist: Da sind welche am Werk die am ganzen Hype kräftig verdienen und sich ins Fäustchen lachen. Woher ich das weiß: Weil es immer so ist.

Staenkerer
1 Monat 8 Tage
es isch im grund epal ob man drun glab ob a klimawandel im gonge isch oder nit, des kennen mir sowiso nit beeinflussn, es traurige isch das de panikmoche, gschürt von einige de es große geld wittern, imstonde isch so viele zu überzeugn das mir menschlein so mächtig sein es klima a schun im griff zu hobn! das es an insre entscheidung lig ob es wärmer werd oder nit! isch es nit maßlose arroganz des zu glabn und sein de, de nit de arroganz hobn und desholb nit glabn das mirs beeinflußn kennen wirklich de dummen? wie auch immer: wars… Weiterlesen »
ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 8 Tage

Du hast zu viel Chemtrails inhaliert

forzafcs
forzafcs
Superredner
1 Monat 8 Tage

Klima ist keine Konstante zu der sie der Mensch gerne machen würde. 

Urlauberpaar
Urlauberpaar
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Wandel wird immer als Bedrohung empfunden statt als Aufgabe, die Russen freuen sich über die höheren Temperaturen die Bewohner der Sahelzone nicht.

EugenioDeMaria
EugenioDeMaria
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage
Woher nehmen die Grünen Panikmacher und die sogenannten Experten die Arroganz zu behaupten sie wüssten wie Die Welt verändert werden könnte. WIR ….Menschen kõnnen niemals die Welt verändern…es ist eine Volksverdummung Hört auf mit den Volksverdummungs-Lügen…. nicht wir Menschen retten oder zerstören die WElT…. wir machen nur unsere Gesellschaft kaputt… mit diesen VerdummungsLügen. Gerade gestern sah ich einen Bericht in Tg24 das all diese Polemik nicht haltbar ist..Allein der Mt.St.Helen hat mehr Dreck und Vergiftung in die Atmosphäre geschleudert als die gesamte Industriegesellschaft seid 200 Jahren..und das war nur 1 Vulkan…und es gibt Hunderte.. Den einzigsten Schaden den wir selbst… Weiterlesen »
amme
amme
Superredner
1 Monat 8 Tage

ols a kas.Es System wellns lei komplett ändern

EugenioDeMaria
EugenioDeMaria
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage
https://focus.de/10782123 Es ist schlimm, wenn der Erfolg einer Partei auf ideologischen Themen beruht,die im Moment hauptsächlich auf populistischen Thesen aufgebaut sind…Was sollen die Windkrafträder eines 50 MillionenVolkes gegen den immensen Schadstoffausstoß von 5 Milliarden Menschen zählenden Volkswirtschaften, welche teilweise nach unserer Entwicklungsstufe in den 50er Jahren sich befinden….Wir sollten denen erstmal helfen auf unseren Level der Schadstoffbegrenzung zu kommen…und dann ???was ist mit der Klimaerwärmung die seid 30.000 Jahren, dafür sorgte das immer wieder mal Perioden von Klimakatastrophen herrschten. Das im 13ten Jahrhundert für 30 Jahre kein Schnee fiel in den Alpen, lag wohl nicht allein an den SUV,s der… Weiterlesen »
Urlauberpaar
Urlauberpaar
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

EugenioDeMaria, alles ok, aber ich wünschte mir z.B. bei der Diskussion um eine EU weite CO2 Steuer folgende Lösung.Waren aus der EU sind steuerfrei und ausserhalb wir je nach Entfernung 5 % bis 25 % aufgeschlagen und mit dem Geld wird die Lokaleproduktion nach unseren Umweltbedingungen unterstützt.

EugenioDeMaria
EugenioDeMaria
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

@Urlauberpaar

Super…genauso…was für einen Sinn macht es das Mineralwasser aus den Abruzzen nach Hannover oder Düsselsorf zu schicken…das ist nicht freie Marktwirtschaft, das ist purer Wahnsinn…aus Sicht der Umweltbelastung und aus Sicht der Strassen und Verkehrsbelastung.
Oder noch schlimmer… Erdbeeren im Winter aus Kolumbien…oder Wein aus SudAfrica,Chile, Argentinien oder Australien.

Diezuagroaste
Diezuagroaste
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Ja es gibt den Klimawandel. Seit Millionen von Jahren immer wieder.

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 8 Tage

Menschgemachten?

Edeltraud
Edeltraud
Neuling
1 Monat 8 Tage

Dass die Temperaturen net olm gleich bleiben kennen isch klor. Also werts mol wärmer und mol kälter. Oans bin i mor sicher, dass mir ins glücklich schätzen kennen in a Zeit zu leben wos wärmer wert, net kälter. Es problem vom Menschen isch die verursachte Umweltverschmutzung, die temperaturen wern sem eher zur Nebensache.

Obadja
Obadja
Neuling
1 Monat 8 Tage

mit den gonzn pledn Gerede und theorien wos sich die schwätzor orfindn, glab i gach lei mehr wos in dor bibl drin steat. die leit sogn kartoffl mochn bled, Fisch mocht intelligent, zuckor, weizn und kokosöl sein giftig, in Obst und Gemüse sein koane Vitamine mehr wegn in bodn, nor Vitamine tablettn nemmen, des Isch gsund, sel Isch ungsund. de widorsprechn sich olle. Gott hot olls für guat erschoffn, essts wos es wellts lei koane rottn und schlongen und selle kas. und vor olm: glabs an den klimawondl net!

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

diese diskussion ist mittlerweilen müßig, jeder werde mit seiner meinung glücklich, ich mit meiner auf jeden fall nicht

Jo73
Jo73
Tratscher
1 Monat 8 Tage

@Neumi, @Krissy: Irgendwie finde ich das Thema zu wichtig, als dass man sich lächerlich drüber macht wie Sie es tun.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 7 Tage

An dem Tag, wo wir unseren Humor aufgeben müssen, können wir genausogut zum Islam übertreten. Mach keine Religion aus dem Thema.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 7 Tage

ok … das war jetzt etwas weit hergeholt, aber ehrlich … Ja, das ist ein wichtiges Thema, ich find aber die Freitagsschulstreiks weder produktiv noch sinnvoll. Ich mache mich nicht darüber lächerlich (wie geht das überhaupt? Ich weiß nur, wie man sich über etwas lustig macht oder es ins Lächerliche zieht), ich finde sie aber ziemlich sinnlos. Mir ist noch nichts bekannt, dass sie irgend etwas in Bewegung gesetzt hätten oder ausgelöst hätten, was nicht eh schon in Gang war, bevor die Schüler angefangen haben, dafür die Schule zu schwänzen.

xXx
xXx
Superredner
1 Monat 8 Tage

An alle “die Sonne ist Schuld und das ist alles ganz Natürlich” Jünger. Erklärt mir mal das:

https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-die-sonne-verursacht-den-klimawandel

p.181
p.181
Tratscher
1 Monat 8 Tage

@xXx

Des sein typische Seiten von genau de “Wissenschoftler”, de des liefern, wos der politischen Linie entspricht. Grund: Der Geldstrom sprudelt

xXx
xXx
Superredner
1 Monat 8 Tage

@p.181 ja genau, du hast Recht. Donald Trump ist in Wahrheit ein heimlicher Grüner und schießt der Nasa ein paar Millionen extra für diese Fakten zu 👍🏻😂
lies mal die Quellen unter den Tabellen 😉

nightrider
nightrider
Superredner
1 Monat 8 Tage

@p.181
Wie schaugn deine Informationsseiten aus? Hoffentlich keine Clickbait verseuchten Websites bei denen man schon aufgrund der URL Angst haben muss Maleware aufzuklaubn.

Staatsfeind
Staatsfeind
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Einstein entgegnete einem Journalisten auf die Frage, dass hunderte Wissenschaftler meinen seine Relativitätstheorie sei falsch. Darauf antwortete Einstein, dafür reicht einer.
Es geht hier nicht um Glaube, sondern um Wissen. Hier folgt der Beweis, dass CO2 kein relevanter Faktor für Temperaturänderung der Erde ist: Es gibt keine Korrelation zwischen CO2 und Temperatur. Wäre es anders, müsste die Temperatur nach einem CO2 Anstieg steigen und dieser Effekt müsste über einen längeren Zeitraum der Erdgeschichte beobachtbar sein.

Grantelbart
Grantelbart
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Bitte nenne uns doch die Quelle für deinen “Beweis”! Danke

Grantelbart
Grantelbart
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Nenne uns doch bitte die Quelle für deinen “Beweis”! Danke

Grantelbart
Grantelbart
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Öhm scheint als würde mit CO2 die Temperatur ansteigen, wolltest du nicht das Gegenteil beweisen?

Staatsfeind
Staatsfeind
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@Grantelbart
Wenn man sich diese Grafik genau ansieht, merkt man, dass die Temperatur dem CO2 verausläuft. Wenn das CO2 einen dominanten Einfluss auf die Temperatur hätte, wäre es umgekehrt. Hingegen lässt sich der CO2 Anstieg aufgrund der Temperaturerhöhung dadurch erklären, dass die Ozeane durch die höhere Temperatur weniger CO2 binden können und es dadurch in die Atmosphäre entlassen.

Staatsfeind
Staatsfeind
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@Grantelbart
Über einen größeren Zeitraum der Erdgeschichtebetrachtet, wird die fehlende Korrelation zwischen CO2 und Temperatur noch deutlicher

Grantelbart
Grantelbart
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Interessant! Demzufolge gibt es keinen Treibhauseffekt? Wie erklären wir uns dann die rasante Erdwärmung der letzten Jahrzehnte (die es in einem so kurzen Zeitraum noch nie gab) und den weltweiten Klimawandel?

Staatsfeind
Staatsfeind
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Niemand bestreitet den Klimawandel. Das Klima hat sich immer geändert, auch schneller als heute. Dazu muss man nur mal historische Daten anschauen. Aber CO2 ist auf jeden Fall nicht der Grund. Der Effekt im Treibhaus ist nicht auf die Erde übertragbar, dazu gibt es wissenschaftliche Arbeiten. Gründe für die Erwärmung sind einmal die Sonne und die Position unseres Sonnensystems innerhalb der Galaxy mit dementsprechend unterschiedlicher kosmischer Strahlung. Es gab bereits viel wärmere Perioden mit 10-fachem CO2 und starkem Pflanzenwachstum über dem sich erst die großen Pflanzenfresser der Dinosaurier ernähren konnten.

Grantelbart
Grantelbart
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Über die Ursachen für den Klimawandel wird viel diskutiert. Unbestritten ist aber dass die Erwärmung die wir in den letzten 40 Jahren gesehen haben, auch wenn es nach wenig klingt, sich normalerweise in einem Zeitraum von einigen Hundert bis Tausend Jahren vollzieht und damit viel zu schnell für die Ökosysteme die bereits jetzt massiv geschädigt werden. Mit normalerweise meine ich die letzten 100 Mio Jahre, da es keinen Sinn hat Vergleiche mit der Jura oder Kreidezeit zu ziehen, da der Planet auf einer völlig anderen Entwicklungsstufe war. Darum würde ich mich hüten das als “normalen” Prozess abzutun.

Grantelbart
Grantelbart
Tratscher
1 Monat 5 Tage

PS: das mit der kosmischen Strahlung etc ist mir neu. Könntest du mir eine Bibliographieangabe zu deiner Quelle geben?

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

der Klimawandel ist Fakt. all jene die das leugnen, sind blind wie bei so manch andere Themen auch

Grantelbart
Grantelbart
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Ich habe Vertrauen in die Wissenschaft. Solange sie nichts erzählt was mir nicht gefällt, dann nicht! *ironie off*

wpDiscuz