Ergebnis der Spontanbefragung

Die Mehrheit würde ein Rauchverbot begrüßen

Mittwoch, 16. Dezember 2020 | 08:06 Uhr

Bozen/Mailand – Mailand plant ein Rauchverbot im öffentlichen Raum ab 2025. Damit sollen Feinstaubpartikel in der Luft weiter gesenkt werden. Im Rahmen unserer Spontanbefragung wollten wir von euch wissen, was ihr davon haltet.

Laut Ergebnis könnten sich rund 66 Prozent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine ähnliche Regelung für Südtirol vorstellen. 34 Prozent halten die Maßnahme hingegen für überflüssig. Rund 8.000 Personen haben bei der Spontanbefragung mitgemacht.

Die Meinungen im Kommentarbereich gingen auseinander. „Eine Gesellschaft der Verbote. Zu viel des Guten“, meint @ idenk.

In dieselbe Kerbe schlägt auch @meilenstein: „Bitte net ols nochmochn wos man in ondere Orte infiert indergaling verbiatn sie ins no zu schnaufn.Es gibt schun genua Verbote!!!“

„Wo die Rücksicht aufhört, fangen die Verbote an“, kontert hingegen @Neumi.

@Sophie greift noch einen anderen Aspekt auf: „Super Idee, schont nicht nur Leben, sondern auch die Umwelt, Zigarettenstummel dürfen nicht nur so irgendwo weggeschmissen werden, soll bestraft werden.“

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

33 Kommentare auf "Die Mehrheit würde ein Rauchverbot begrüßen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
schreibt...
schreibt...
Superredner
1 Monat 8 Tage

Begrüßenswerter wäre ein totales Alkohol- Trinkverbot!

One
One
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Noch begrüßenswerter wäre ein Schreibverbot der Medien. Dann wäre endlich wieder alles in Ordnung.

Echt iaz
Echt iaz
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Wenn sel dein gröstes Problem isch nor hoschs jo guat lafn

kawarider 98
kawarider 98
Tratscher
1 Monat 8 Tage

wem stört es wenn ich in der Öffentlichkeit rauche?

falschauer
1 Monat 8 Tage

jene welche im restaurant- oder kaffeehausgarten neben dir sitzen

kawarider 98
kawarider 98
Tratscher
1 Monat 8 Tage

@falschauer dann sollen sie sich einen anderen Platz suchen man kann nicht jedem und alles Recht machen

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Und die ganzen öffentlichen Verkehrsmittel in Mailand sind so grün dass Bäume aus dem Auspuff sprießen oder? Mal schauen was der Staat hier sagt wenn ihm ein großer Batzen Steuergelder fehlen wird. Irgendwo muss das ja wieder reinkommen

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@primetime
Dieses Geld kann um ein Vielfaches in der Sanität eingespart werden.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 7 Tage

Sie sind auf jeden Fall grüner als zu behandelnde Raucherlungen.
Mal sehen, wie viel im Gesundheitswesen eingespart wird, wenn es wenger zu behandelnde Raucherlungen und Krebsfälle gibt.

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@OrB das glaubst du

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@Neumi ja natürlich…

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@primetime
Wieviel kosten Raucher jährlich dem Gesundheitssystem?

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Weis ich nicht, aber das gleicht sich mindestens mit den Steuern auf Tabak wieder ein. Es sind definitiv weniger zu behandelnde Raucher als Raucher auf dem Weg. Also hinfällig diese Milchmädchenrechnung

Roby74
Roby74
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

@Neumi🤦🏼‍♂️🙄habe selbst einige Bekannte gehabt:nie geraucht und nie Alkohol konsumiert und trotzdem sind Sie lange vor mir von der Welt gegangen!!!!!
Bin selbst Raucher(seit 25 Jahre und trinke auch gerne ein🍺nach Feierabend)und bin jetzt 47 Jahre alt!!!!Also nicht den Teufel an die Wand malen!!!!☝🏼

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Bitte in welchen öffentlichen Räumen wird noch geraucht. Aber dennoch theoretisch gesehen ein sehr guter Vorschlag. Verbieten wir noch das Trinken, das Lottospielen, den Benzin und den Diesel dann wären wir alle gesund und die Staatskassen wohl mehr als pleite.

Ars Vivendi
1 Monat 7 Tage

@marher…in !! öffentlichen Räumen wird schon eine halbe Ewigkeit nicht mehr geraucht. Es geht um den !! öffentlichen Raum, nämlich Märkten, Fußgängerzonen, Bushaltestellen, Bahnhöfen (komplett !!), “Lauben”, Außenbestuhlungen von Bars, Cafés und Restaurants uvm.

ste
ste
Tratscher
1 Monat 8 Tage

mann sagt der sich net impfn losst soll bei einer erkrankunk die spesn selber zohln. und nor konn i obr a sogn.. a raucher soll sich bei einer erkrankung selbr zohln.. odr? obr dr stoot a wenn sie viel geld ausgebn fir die erkronktn vom rach gleichzeitig geat vie steuergeld inni. es geld muass lei dranen so schnell wia meglich… die 70′ 80′ und 90′ sein tot! W europa 🤣😥

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@ste:
Machen sie ja.. durch die Tabaksteuer.
Ob die Tabaksteuer die Pflegekosten deckt ist eine andere Frage, es gibt Studien, die sagen Ja, andere sagen Nein.

Ars Vivendi
1 Monat 7 Tage

@Gievkeks..es gibt auch “Stimmen”, die verrechnen, dass die Rentenkassen durch ein rauchenbedingtes, vorzeitiges Ableben entlastet werden.

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@ste
…sollen dann, zum Beispiel, die Skifahrer ihren Krankenhaus- Aufenthalt auch selber zahlen oder die Radfahrer?…….u.s.w….

ste
ste
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@der echte Aaron ich behaupte das nicht! rachn isch volle schädlich. i rach seit 6 johr nimmer. drvor 40 wenn net mehr. im moment geats mir guat….

Trina1
Trina1
Superredner
1 Monat 8 Tage

Auch ein Weg nur mehr von Verboten zu leben und zu lesen!

mimiii_
mimiii_
Neuling
1 Monat 7 Tage

Ich fände ein Rauchverbot super. Eigentlich hat es mich nie gestört aber in meiner Schwangerschaft habe ich gemerkt, dass es unmöglich ist irgentwo hin zu gehen ohne gezwungen zu werden, passiv mit zu rauchen. Ganz egal ob man in einem Geschäft geht oder in eine Bar, wo man als Schwangere und später mit Kindern gezwungen ist, im Lokal zu sitzen, da man im Ausenbereich durchgehend mit rauchen muss.

Roby74
Roby74
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

@mimiii_🙄🤦🏼‍♂️im welchen Geschäft?????Bar oder Lokal darf man noch im inneren rauchen????

Smirre15
Smirre15
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Ich würde laut den Kommentaren einiger hier generell ein Verbot auf Alles anstreben mit drakonischen Strafen und Strafen auf Strafen die nicht bezahlt werden sodass alle nur noch nackt durch die Weltgeschichte laufen können.
Menschheit quo vadis? und traurig ist wieviele mittlerweile für Strafen auf alles zu sein scheinen so frei nach dem Motto “straft alle aber lasst mich aus”. 
Gönnt wirklich niemand dem anderen irgendetwas?

inni
inni
Superredner
1 Monat 7 Tage

Wenn Zigarettenrauch im Freien dermaßen stört, dass er nur in einem Mindestabstand von 10 Metern zu anderen Menschen geduldet wird, dann müssten ältere luftverpestende Diesel-und Zweitaktmotoren einen 100-Meter-Abstand einhalten müssen.

Ars Vivendi
1 Monat 7 Tage

@inni…👍 Euro 3 🙈 Diesel und die unzähligen lärmenden und stinkenden Vespas in den Städten und Gemeinden

lumpi
lumpi
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Ich war auch mal ein Raucher, aber da war Tabak noch Tabak und nicht gemischtes Zeug mit viel Gestank. Habe 30 Jahre geraucht, aber als der Tabak anfing zu stinken habe ich aufgehört, und das sind jetzt 29 Jahre her. Es geht auch ohne Rauch und ich bin sehr zufrieden und gesund, aber wenn jemand neben mir raucht hasse ich das.

inni
inni
Superredner
1 Monat 7 Tage

… hosch Nazionali oder gor Alfa gracht, dass sie soffl gstunkn hobm?

inni
inni
Superredner
1 Monat 7 Tage

Seitn Mittlolter isch so monches verbotn gwordn:
Die volle Nochtkondl vom Fenster aus af die Stroße laarn;
Überoll zuibrunsn sobold Noat isch;
Die Wesch im Dorfbrunnen waschn;
In der Kirch afm Bodn spuckn;
Af der Stroß Sochn afn Bodn schmeißn;
Ungetrunkn Autofohrn;
Im Kino und im Bus rachn;
Und jetz a no im Freien ⁉️
😜

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

“Am 25. Juni 1697 belegt ein Ukas mit Todesstrafe den Privatverkauf des in Pacht genommenen Tabaks, am 7. Februar 1704 ein anderer Ukas ebenfalls mit Todesstrafe den Privatverkauf des in Pacht gegebenen Rhabarbers.”
http://www.lexikus.de/bibliothek/Geschichte-der-oeffentlichen-Sittlichkeit-in-Russland–Band-2/Todesstrafen-und-Gliederstrafen

eisern
eisern
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Die Raucher werden kriminalisiert und die Kiffer und Konsumenten von Drogen lachen sich kaputt. Mittlerweile ist die Bevölkerung aufgeklärt und raucht, trinkt Alkohol und ist Schokolade. Es sollte doch jeder selbst entscheiden können wie er seine Gesundheit zerstört. Das ist Demokratie und kann nur durch sachliche Argumente beeinflusst werden.

andr
andr
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Gesünder für Betroffene wärs aber doch nicht um feinstaub zu senken🤐🤐

wpDiscuz