Ein kanadisches Hotel servierte Whisky mit einem menschlichen Zeh

Diebe klauen besondere Drink-Zutat

Freitag, 30. Juni 2017 | 08:10 Uhr

Dawson City – Wer im Downtown Hotel in Dawson City im kanadischen Bundesstaat Yukon den Spezialdrink des Hauses bestellt, der braucht starke Nerven. Ihm wird dann nämlich Whisky mit einem schwarzen, verschrumpelten Zeh drin vorgesetzt.

Jetzt fandet die Polizei nach dieser Spezialzutat. Der Zeh wurde nämlich von einem Gast gestohlen. Der Besitzer des Hotels ist außer sich vor Wut, Zehen für den Drink sind nämlich ziemlich schwer zu bekommen.

Zehen in Drinks haben in der Stadt eine lange Tradition. Schon seit mehr als 40 Jahren serviert das Hotel Zehen im Whisky. Die Tradition geht angeblich auf einen Goldgräber in den 20er Jahren zurück, dessen Zeh wegen der Kälte abgestorben ist. Kurzerhand hackte er sich den Zeh ab und legte ihn in Alkohol ein. 50 Jahre später wurde der eingelegte Zeh entdeckt und irgendjemand kam auf die Idee, ihn in ein Glas Whisky zu werfen. Die Kanadier sind schon ein verrücktes Völkchen.

Die Hotelbar hat ein paar Zehen in Reserve, allerdings hätten sie den gestohlenen Zeh unbedingt wieder zurück. Er ist nämlich der neueste Zeh in der Sammlung: Der Zeh wurde bei einer Operation amputiert und dem Hotel gespendet.

Wer den Zeh beim Trinken mit seinen Lippen berührt, bekommt von der Hotelbar sogar ein Zertifikat. Hier hat der Zeh-Dieb allerdings den entscheidenden Fehler begangen: Er hat seine Urkunde im Hotel liegen lassen. Die Polizei hat also sogar seinen Namen.

Von: pf

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Diebe klauen besondere Drink-Zutat"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Marta
Marta
Superredner
23 Tage 18 h

net dass sie itz in Ötzi die Zechn stehln !!!-um ihn in Enzian zi tin !!!

wottel
wottel
Grünschnabel
23 Tage 18 h

😅😅😂😂😂mie drteissts🤣woses olls gib…

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
23 Tage 10 h

..i find es eher bescheuert….

wpDiscuz