Piercing-Gerät für sieben Euro im Internet gekauft

DIY-Piercing endet blutig

Freitag, 18. Mai 2018 | 08:25 Uhr

Hier zieht es einem alles zusammen: Die 22-jährige Natalie Fletcher aus Wales hat eine total bescheuerte Aktion hinter sich gebracht, bei der man die Hände übers Gesicht zusammenschlägt.

Im Internet hat sie sich für rund sieben Euro eine Piercing-Pistole angeschafft, um damit Ohren und Nase zu durchstechen.

Gemeinsam mit ihrer Schwester Sarah filmte sie das ganze Spektakel. Als Sarah die Pistole abfeuert, sieht man sofort Natalies Schock im Gesicht.

Das Gerät hatte sich nämlich komplett in ihrem Nasenflügel verhakt und löste sich nicht mehr. Während des Desasters lachten die beiden noch. Als sie aber den Ernst der Lage erkannten, wurde das Video unterbrochen.

In einem Statement gegenüber der Daily Mail äußerte sich Sarah folgendermaßen: „Ich musste die Pistole rausreißen. Die Wunde hat sich dann infiziert, sie blutete und eiterte. Aber auch, wenn Natalie Schmerzen hatte: “Ich kann nicht anders, als mich darüber kaputt zu lachen.”

Das nächste Mal wäre es wohl besser, bei so was nur einen Profi ranzulassen!

Von: luk