Ergebnis der Spontanbefragung

Impfungen für Jugendliche ab zwölf: “Das geht zu weit”

Mittwoch, 16. Juni 2021 | 06:55 Uhr

Bozen – Die Corona-Schutzimpfung auch für Jugendliche ab zwölf Jahren ist ein umstrittenes Thema. Die Weichen dazu hat kürzlich die EMA gestellt und den Impfstoff von BioNTech/Pfizer für diese Altersgruppe zugelassen.

Doch in der Bevölkerung scheint es dafür nur bedingt Zustimmung zu geben. Bei einer Südtirol News-Spontanbefragung haben 71 Prozent der rund 6.500 Teilnehmer angegeben, dass ihnen dieser Schritt zu weit geht. 29 Prozent finden hingegen, dass auch Jugendliche geimpft werden sollten, um das Virus zu besiegen.

Das Thema wurde auch im Kommentarbereich heiß diskutiert!

Gleich zu Beginn schreibt @halihalo: “Nein ich halte das nicht für richtig…ältere Jahrgänge oder Vorerkrankte können sich impfen, wenn sie möchten, aber bitte lasst die Kinder und Jugendlichen in Frieden, sie sind von dieser Krankheit kaum betroffen!”

Darauf kontert @neidhassmissgunst: “Die Impfung ist nicht dazu da, um jemanden zu schaden oder etwas anzutun sondern um uns zu HELFEN. Man muss die Sache erst einmal verstehen. Den ‘Frieden’ gibt es nur bei einer guten Durchimpfungsrate.”

@Fabian meint: “Laut mir sollatn des die Kindo selbo entscheidn terfn. Ob zwölf isch man eigendlich olt ginui um des zi vostian, wer sich fa di sem impfn lossn will soll sich a impfn lossn terfn, gleich wie jede andere altersgruppe a.”

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "Impfungen für Jugendliche ab zwölf: “Das geht zu weit”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Wenn jemand seine Kinder impfen lassen will, seine eigene Entscheidung, aber zwingen dazu, das geht eindeutig zuweit. Jetzt muss man mal abwarten wie sich das Virus im Herbst und später entwickelt, dann kann man weiter entscheiden. Für kleine Kinder jedenfalls bin ich dagegen

Anja
Anja
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

im Grunde wäre es ganz einfach, je mehr Erwachsene gehen würden, desto weniger müsste man über Kinderimpfungen nachdenken 🤷🏻‍♀️ wenn wir Erwachsene uns alle freiwillig melden, dann hat sich das Thema erledigt, aber wenn die Erwachsenen zu dumm sind, dann braucht man auch die Kinder… traurig

Derrick
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Sophie man sollte warten bis sie selber entscheiden können ob sie wollen oder nicht.

EuroSuedtirola77
EuroSuedtirola77
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Abwarten und Tee trinken hat uns ja letztes jahr auch weiter gebracht! Man muss schon handeln ! Allein wird das Virus und die damit verbundenen Einschränkungen nicht verschwinden- man muss das große Ganze sehen….

Lorenzina
Lorenzina
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

@Anja Sie können sich gerne jedes Jahr zweimal impfen lassen,vileicht hilft es ja,wenn man sich aber drotzdem anstecken und erkranken kann und auch andere anstecken kann, finde ich es sinnlos

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@ Anja

Ja,ja die Mär von der Herdenimmunität.

Ali
Ali
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@Anja
sie bezeichnen Erwachsene die sich nicht impfen lassen möchten als dumm….nicht sehr tolerant finde ich

NixNutz
NixNutz
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Totaler quatsch was sie reden

NixNutz
NixNutz
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@Anja dito

NixNutz
NixNutz
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@Lorenzina sie verstehn auch nichts von dem thema

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Ali
Ich, bezeichne Erwachsene die sich nicht Impfen lassen als Verantwortungslos und hoffe stark, dass sie mit starken Einschränkungen im öffentlichen Leben belohnt werden.

KASPERLE
KASPERLE
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Viele die gegen Impfungen an Kinder sind, wurden nur geboren, weil sich deren Ahnen, auch als Kinder, impfen haben lassen (Kinderlähmung, Pocken usw.)

Kingu
Kingu
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Im Gegensatz zur Kinderlähmung ist das Coronavirus behandelbar und hat kategorisch eine sehr geringe Sterblichkeit (Zahlen des schweizer BAG zeigen eine Untersterblichkeit). Womöglich zeigt sich selbes Bild, in andere Staaten mit funktionierende Sanitätssystem auch, im Gegensatz zu Italien. Entsprechend ist Corona mit Kinderlähmung zu vergleichen lächerlich.

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

i verstea nit wieso de mrna Impfung mit die herkömmlichen Impfungen olm wieder verglichen werrt.. die impfungen gegen Kinderlähmung usw sein Jahrzehnte!!! erprobt, einmalig (oder ersch noch vielen jahren aufzufrischen) und es wichtigste: MAN ISCH WIRKLICH IMMUN! bei de mrna woas man no so guat wia nix, des isch a rießen experiment… i bin nit gegen Impfungen an und für sich, i find sie sogor guat ober de soch isch uanfoch lei schnell schnell gmocht worden und komplett unerfoscht bei menschen! und na 1 johr isch a witz

Staenkerer
1 Monat 7 Tage

bo mir schleicht sich eher die Befürchtung ein dass man jetz Kinder impfen will um die Quoten zu beschönigen, weil eben ältere jahrgänge auslassen und mittelalterliche und jugendliche zu wienig Interesse hoben!
die Kinder hobn schun genug Opfer gebracht um die Eltern und alten zu schützen!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 8 Tage

Bitte zuerst alle Kinder der Politiker u. Politikerinnen, und der Aerzte die dafür sind Impfen, dann mindestens 1 Jahr warten dann schaut man(n) weiter! 

alternativefakten
alternativefakten
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

was geht bitteschön zu weit??? wir wurden auch alle als kinder geimpft und leben noch!
die verweigerer sind eh meistens jene die dann auf selbstfindungstripp nach indien fahren…da gibt dann ohnehin die volle dosis 🙂 haha!

saggarnixmehr
saggarnixmehr
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Ja wir wurden als Kinder auch geimpft, aber mit Impfstoffen die Jahre oder sogar Jahrzehnte lang erprobt wurden. Bei diesen Corona Impfstoffen ist das etwas anderes, die haben aktuell nur eine Notzulassung u. Studien über mögliche Langzeitfolgen gibt es noch nicht.

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@alternative: Inder haben wenigstens noch alle Tassen im Schrank

LouterStyle
LouterStyle
Superredner
1 Monat 7 Tage

zwingen – nein, aber für gefähredete Personen – auf jeden Fall die möglichkeit bieten

tresl1857
tresl1857
Neuling
1 Monat 7 Tage

JEDER sollte entscheiden kennen ob er sich impfen lossen will oder nit. de sich impfen lossen welln sollen sell tian, die ondern sollen in rua gelot werdn. es geat niamend un zu wos sich jemand entscheidet. und donn olls auftian, donn hobmr de herdenimmunität schneller als gedenkt und hoffentlich bold insere rua! 

Stefa
Stefa
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Meine Kunden sind geimpft. Im Gegenzug verlange ich allerdings von der Politik Präsenzunterricht für das ganze Schuljahr 2021/2022….. wenn schon denn schon. Und bitte: impfpflichtig für Lehrer. Auch diese haben eine Verantwortung gegenüber den Familien uns Schülern und tragen gleichfalls zur Verbreitung des Virus bei.

Stefa
Stefa
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Sorry meine Kinder …🤪

Stefa
Stefa
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Kingu: behandelbar? Corona? Sagen Sie mal wo haben Sie dass denn her…… wenn es eine spezifische wirklich risolutive Therapie gäbe wär das Impfthema doch schon vom Tisch…

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Tratscher
1 Monat 7 Tage

traam weiter … VIIIIIEL zu VIIIIIEL Geld hinter der impfkampagne….Olle wirksomen Medikamente werrn nit gefördert , deshalb….es gonze Geld fließt Lei in di Impfstoffherstellung …..ondre hobn kuane Chance 😏🙄🙄🤷🏻‍♂️🤷🏻‍♂️

wpDiscuz