Rehbock wird wieder von Herde aufgenommen

Kein Alien, sondern ein Tier in Not

Montag, 09. April 2018 | 08:21 Uhr

Colts Neck – Ein Anwohner der Ortschaft Colts Neck in New Jersey traute seinen Augen nicht, als er an einem regnerischen Freitagmorgen eine seltsame Kreatur hinter seinem Haus entdeckte. Das Wesen hatte lange Beine, Hufe, ein braunes Fell und einen kreisrunden Kopf. Bis der Mann erkannte, um was es sich tatsächlich handelte, hat es wohl eine Weile gedauert. Glücklicherweise reagierte er genau richtig.

Wie die Tierschutzorganisation Monmouth County SPCA auf Facebook mitteilte, war das Wesen kein Außerirdischer, sondern ein Rehbock, dessen Kopf in einem runden Glasbehälter feststeckte. Dabei handelte es sich laut Facebook-Post um die Abdeckung einer Laterne, aus der der Rehbock offenbar versucht hatte, zu trinken.

Der Anwohner verständigte die Organisation und bat sie um Hilfe. Die Tierschützer sprachen später von einer „herzerwärmenden Rettungsgeschichte“.

A heartwarming rescue story for this rainy Friday morning! Yesterday a homeowner in Colts Neck called us to alert us of…

Pubblicato da Monmouth County SPCA su venerdì 30 marzo 2018

Wäre das Tier nämlich in seiner misslichen Lage weiter durch die Gegend geirrt, hätte dies wohl bald zum Hungertod geführt. Denn fressen konnte das Reh mit der Schüssel auf seinem Kopf nicht.

Außerdem konnte das Tier auch nicht mehr auf den Schutz seiner Herde zählen. Weil er mit der Glashaube „anders aussah“, war der Rehbock von seinen Artgenossen verstoßen worden.

Den Tierschützern gelang es glücklicherweise, das Reh rasch zu betäuben und die Schüssel zu entfernen. Weil es durch das Glas vor seinen Augen nicht richtig sehen konnte, hatte sich das Reh zudem bereits einige leichte Verletzungen zugezogen.

Inzwischen soll das Tier zu seiner Herde zurückgekehrt sein.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz