Landesmeteorologe tadelt Google

„Nein, so schlecht wird das Pfingstwetter nicht!“

Freitag, 18. Mai 2018 | 16:51 Uhr

Bozen – Weil Google eher regnerisches Wetter für Pfingsten in Südtirol prognostiziert hat, kam es in den sozialen Netzwerken zu Polemiken. Auf Twitter nahm Landesmeteorologe Dieter Peterlin Stellung: So schlecht werde das Wetter in Südtirol nicht, versprach er.

Laut seiner Prognose fällt das Wetter am Pfingstwochenende eher wechselhaft aus. Weder gebe es ein stabiles Hoch noch ein Tiefdruckgebiet. Damit wird jeder Tag von einem Mix aus Sonne und Wolken bestimmt. Vor allem nachmittags und an den Abenden kann es zu lokalen Regenschauern und Gewitter kommen.

Trotzdem darf mit angenehmen Höchsttemperaturen bis zu 25 Grad gerechnet werden.

Da zu Pfingsten gerne viele Touristen aus Österreich und Deutschland sich für einen Kurzurlaub in Südtirol entscheiden, ist es verständlich, dass von mehreren Seiten ein Interesse an den Wetterberichten besteht. Auf Google waren Wetterprognosen deutlich schlechter als jene des Landeswetterdienstes.

Wie Peterlin laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Ansa erklärt, macht die Interpretation der meteorologischen Daten den Unterschied aus. Die Erklärung sei oft sehr viel ausführlicher als das einfache Symbol.

Zudem hätten internationale Wetterportale häufig weniger Erfahrung mit den lokalen Bedingungen in den Alpen, fügt Peterlin hinzu.

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "„Nein, so schlecht wird das Pfingstwetter nicht!“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
klara
klara
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Am Dienstag wissen wir dann mehr. Allerdings könnte man schon mitunter den Eindruck haben, dass die Wettervorhersagen auf keinen Fall wirtschaftsfeindlich ausfallen dürfen.

mandela
mandela
Superredner
1 Monat 4 Tage

bravo peterlin, aber die touristen haben die uns jetzt schon verscheucht..

bon jour
bon jour
Superredner
1 Monat 4 Tage

böses google, guter landeswetterdienst. die welt ist so schön

amme
amme
Superredner
1 Monat 4 Tage

mag peterlin stau und puff und überteuerte preise?bravo google

DeziBel
DeziBel
Neuling
1 Monat 4 Tage

die Wettervorhersagen von Peterlin und Team sind im Großen un Ganzen sehr gut und detailliert. Wo es oft grob fehlt bzw. Dauerregen vorausgesagt wird, obwohl es dann keinen Tropfen regnet, ist die Wettervorhersage auf RAI 3 um 19.55 Uhr. Diese ist nicht mehr zeitgemäß und scheint noch aus den 90er Jahren zu stammen…

Andreas
Andreas
Superredner
1 Monat 4 Tage

guat zem isch die gonze sendung wia in die 90er 😉

Paul
Paul
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

hosch Recht. deci bel
es Volk isch nimmor so blöd, getäuscht und dessinformiert wie in den goldenen 90 zigern .Vor allem dank Internet !

Nico
Nico
Tratscher
1 Monat 4 Tage

wer öfter die Wetterprognosen von Google anschaut, weiss dass die eher selten mit denen des Landes-Meteorologen übereinstimmen, und leider schauen die Touristen zuerst auf Google nach!

xXx
xXx
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Samstag: Google 1 – Peterlini 0

Dublin
Dublin
Kinig
1 Monat 3 Tage

….Sunntig ah schun mies…

Michel
Michel
Neuling
1 Monat 4 Tage

Kriag man jo an holben Schock wenn man die gonze nächste Woche lei Regen sig.

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Es gibt kein schlechtes Wetter!

Paul
Paul
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Samstag…. Regenschirm und ned Berg oder Lido. Herr Peterlini

wpDiscuz