Die perfekte Reaktion

Pilotin zerlegt sexistische Kommentare mit einem Satz

Montag, 28. Mai 2018 | 08:10 Uhr

Eine britische Pilotin hat nach ihren Flügen immer wieder sexistische Kommentare von Passagieren geerntet. Auf Twitter teilte sie jetzt zwei davon, die Reaktion war eine Welle des Zuspruchs von anderen Nutzern.

Dass Vorurteile über Frauen am Steuer nicht nur auf Autos beschränkt sind, hat Charlotte Knowlson am eigenen Leib erfahren. „Ich hatte einen tollen Tag mit einer großartigen Crew“, twitterte die Berufspilotin.

Deshalb sei sie verdutzt gewesen, als zwei männliche Passagiere das Gefühl hatten, diese Kommentare seien nötig. Ein Mann habe Folgendes gesagt: „Ich mache also besser keine Witze über Frauen am Steuer.“

Ein zweiter Mann setzte noch eins drauf und meinte: „Sie sind die Pilotin? Wenn ich das gewusst hätte, wäre ich nicht mitgeflogen.“

Doch sie konterte den Sexismus der Passagiere mit der perfekten Antwort: „Fakt ist: Ich kann einen 80-Millionen-Jet fliegen, du nicht.“

In der Situation selbst habe die Pilotin professionell reagiert, wie sie auf Twitter schreibt. Dabei erklärte sie, dass sie an solche Kommentare gewöhnt sei. Doch nach einem Gespräch mit einem Crew-Mitglied wurde in ihr die Frage wach: Warum ist das so normal?

„Dieses Verhalten schreckt Frauen ab und führt zu einer Barriere, die sie davon abhält, in männerdominierte Bereiche zu gehen. Es sollte keine Sache sein!!! Ich bin eine Pilotin, er ist ein Pilot. Schau, kein Unterschied“, erklärt Knowlson auf Twitter.

Gleichzeitig ermutigte sie andere Nutzer: “Ich bin nicht dahin gekommen, wo ich jetzt bin, weil ich auf solche Kommentare höre. Ich bin nicht beleidigt oder entmutigt. Ich bin betrübt davon, dass diese Einstellung immer noch verbreitet ist und, dass manche denken es ist in Ordnung solche Kommentare gegenüber Frauen zu machen.”

Ihre Karriere sei ihr Traum und es sei ihr Wunsch auch andere Frauen zu inspirieren – vor allem jene, die jünger sind. So verändere man die Wahrnehmung der Menschen.

 

Ihre Tweets erhielten fast 100.000 Likes und mehr als 1.000 Nutzer kommentierten ihre Beiträge – meist zustimmend. Ein Nutzer schlug der Pilotin mögliche Reaktionen für solche Kommentare vor: “Zwing sie dazu, es laut zu sagen. Konfrontiere sie mit ihrem eigenen Vorurteil”, ist sein Tipp für das nächste Mal. Gleichzeitig postete er einen möglichen Gesprächsablauf: “Warum wären Sie nicht eingestiegen?” “Es war nur ein Witz.” “Den habe ich nicht verstanden.” “Sie wissen doch, was man über Frauen und Autofahren sagt.” “Nein, was sagt man?”

Vor allem viele Userinnen teilten aber auch ihre persönlichen Erfahrungen mit sexueller Diskriminierung und Belästigung.

“Ein junger Soldat sagte mir mal vor seiner ganzen Einheit “Dann zeig uns mal deine Brüste”, als er herausfand, dass ich Motorradfahrerin bin. Ich sagte ihm zweimal, dass ich es nicht verstanden hätte und er lauter sprechen solle. Er wiederholte es zwei Mal, immer niedergeschlagener. Alle anderen schwiegen…”, twittert eine Nutzerin. Das sei eine harte Lektion gewesen, aber sie hoffe, dass sie daraus auch gelernt habe.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

23 Kommentare auf "Pilotin zerlegt sexistische Kommentare mit einem Satz"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Hans_H
Hans_H
Tratscher
27 Tage 11 h
Diese “sexistische?” Vorurteile gibts auch andersrum. Als ich mal bei einer Podiumssitzung zum Thema “Alleinerziehende Väter” eingeladen war, meine Meinung und Erfahrung (bin/war Alleinerzieher von 2 Töchter, damals 6 und 8 Jahre alt, nachdem meine Frau viel zu früh verstorben war), schilderte ich, wie ich den Haushalt zwischen Bügeln, kochen, abspülen, saugen, nähen und und und meisterte. Da lachten die Frauen in den ersten Sitzreihen lauthals und machten anzügliche Bemerkungen, wie sauber wohl die Wäsche wäre und ob man beim Hemd die eine oder andere Bügelfalte finden würde. Nun, ja, ich habe gemerkt, Vorurteile sind nicht nur Männersache, sondern überhaupt… Weiterlesen »
Evi
Evi
Tratscher
27 Tage 7 h

Hans_H du hast meinen vollen Respekt und ich schäme mich für meine Geschlechtsgenossinnen aus der ersten Reihe.

Staenkerer
27 Tage 5 h

wier müßten in 21 johrhunder long schun über des thema außi sein!
eppas können oder nit können hot mitn geschlecht nix zu tien sondern basiert auf inteligenz, geschick, interesse übung, wille und auf sonst nix!
wie du schildersch, der allzufrühe tot deiner frau tuat mir sehr leid, gib es dinge im leben de man erlernen will und ondre de man erlernen muß, ober so wie koane frau als hausfrau, mutter geborn werd, werd koan monn als autofohrer ober pilot geboren!
boade kemmen kloan und hilflos auf de welt, olles ondere bring der fleiß, der wille und oft, wie leider ba dir, es schicksal!

Anja
Anja
Superredner
27 Tage 5 h

man muss nur immer eines bedenken: leute (unabhängig vom geschlecht), die sich selbst über den anderen stellen (am besten noch im rudel), sind arm dran und haben sonst nichts in ihrem leben, das ihnen bestätigung gibt, deshalb versuchen sie, andere schlecht zu machen, damit sie sich selbst besser fühlen!

respekt für dich und respekt für die pilotin und für alle, die ihren eigenen weg ebenfalls gefunden haben und auch gehen

Oltvatrische
Oltvatrische
Tratscher
26 Tage 22 h

Hans_H von mir a volln respekt. des mit do nicht der norm entsprechn konn i a a lied singen. egal wie sehr du die bemühsch und deina soche guit mochsch, es giebt olm leit, de wos eppas zi kritisiern hobn. konn mo guit vorstelln, daß du, wenn so viel sochn erledigen muisch, net zeit und lust hosch ins gasthaus, odo ba jeder tratscherei dobei zi sein. jo, nua wuasch worum es so isch.

der Vinschger
der Vinschger
Superredner
26 Tage 15 h

Spricht nicht für die Damen aus der ersten Reihe! Obr es werd ollm selche Leit gebn – ob männlich oder weiblich – de in ihrem kluanen Universum leben! Drüberstehen und weitermochen!

Waltraud
Waltraud
Superredner
26 Tage 12 h

Hans_H

Geht genauso wenig. Diese Frauen sollten sich schämen. Sind kein bisschen besser.

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
27 Tage 11 h

BA hatte sogar sechs vollständig weibliche Crews auf der Concorde, zudem haben die Briten weltweit das Ansehen sehr gut
geschulte und gewissenhafte Piloten zu sein.Kapitän bei British, Easy oder Ryanair zu sein könnten wohl einige von  anderen mit großer Klappe nur träumen,die wären beim ersten company Check
weg fom Fenster :-)).

hannes
hannes
Grünschnabel
27 Tage 7 h

Du wärst beim ersten Grammatiktest weg „fom“ Fenster…

desbinlai
desbinlai
Neuling
26 Tage 23 h

@hannes
und du ban erschtn Deitschtescht… des “fom” hot nämlich nix mit Grammatik, sondon mit Rechtschreibung zi tien….

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
27 Tage 13 h

Gute Sache (vor allem auf “dann wäre ich nicht mitgeflogen” bezogen), man darf nur nicht zu kleinlich sein. Einige Klischees sind einfach nur als Spaß gedacht. Es gibt auch genug Witze über Männer, jeder einzelne davon könnte als sexuell diskriminierend angesehen werden, wenn man es darauf anlegt.. Da muss man darüberstehen.

Evi
Evi
Tratscher
27 Tage 10 h

Habe früher eine 1400 Chopper gefahren und 90 % der Männer fühlten sich kastriert.
Manche Männer haben eben ein Problem, wenn Frauen in ‘ihre’ Domäne eindringen. Jedenfalls hat die Pilotin super gekontert!

oli.
oli.
Universalgelehrter
27 Tage 5 h

👍👍👍👍👍

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
27 Tage 12 h

Meine beste Fluglehrerin war eine Frau!

Hans_H
Hans_H
Tratscher
27 Tage 11 h

😉 wäre schlimmer gewesen, wenn die beste Fluglehrerin ein Mann gewesen wäre.
Übrigens, warum soll Frau nicht auch “gut” fliegen oder autofahren  können? Das sind doch nicht typische Männerdomänen.
Bei den WIRKLICH männerdominierten Berufen sieht man auch heute noch kaum Frauen, z.B. wie bei der Müllabfuhr, Holzfäller, Bergwerk, Strassenfeger und Strassenbau und und…

aristoteles
aristoteles
Grünschnabel
27 Tage 11 h

mit humor nehmen. wir männer machen das immer so

der Vinschger
der Vinschger
Superredner
26 Tage 15 h

Sel mog schun sein, obr sou monchn Spruch sollet man sich holt verkneifen! Gilt für beide Geschlechter!

oli.
oli.
Universalgelehrter
27 Tage 9 h

Es gibt im 21.Jahrhundert immer noch Männer die nicht mit starken Frauen umgehen können .
Finde es toll das es Pilotinen gibt , hätte Sie die Ausbildung nicht bestanden dürfte Sie gar nicht fliegen .
Es ist ja egal wer am Steuer sitzt , wichtig ist das alles gut geht und sicher jeder da ankommt wo er hin will.
Hut ab für Ihre Reaktion im Netz.

xXx
xXx
Tratscher
27 Tage 5 h

Viele “Vorurteile ” gibt es aber auch nur, weil sie dazu gemacht werden.

Männer ziehen sich gegenseitig mit noch viel derberen Sprüchen auf, klopfen sich auf die Schulter und lachen darüber.

Diskriminierung ist schlecht, aber wir dürfen als Gesellschaft nicht in eine Richtung gehn, wo jeder Scherz verteufelt wird.

Wer will in einer bitter ernsten Gesellschaft leben, wo jedes Wort auf die Goldwaage gelegt wird, also ich nicht.

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
27 Tage 4 h

@ hannes
Von Neid befallellene sind armselige Wesen und du bist so einer das könnte man wetten 😀

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
27 Tage 3 h

@ Hans_H
Auch meinerseits hoher Respekt und die Kinder werden Dir das ewig vergelten !!

my mind
my mind
Neuling
27 Tage 5 h

Sexistische Kommentare??? … na ja, hűbsch isch Sie jo auf dem Bild 🙂

Oltvatrische
Oltvatrische
Tratscher
26 Tage 23 h

des isch in do gsellschoft ollgemein so. egal ob monn odo frau. wenn du wos besonderes mochsch. des isch uanfoch do neid. meischtns sein es leit, wos sich minderwertiger fühln, wenn jemand an sogenonntn besseren beruf ausführt. do weg dort hin mog no so unstrengend sein.

wpDiscuz