Existenzängste im Fokus

Schlagzeilen versetzen uns in Angst und Schrecken

Samstag, 26. März 2022 | 08:01 Uhr

Trauer, Sorgen und Angst. Die Nachrichten vom Krieg in der Ukraine belasten bei vielen Menschen die Psyche – und lösen sogar Reaktionen im Körper aus. Dabei gibt es Strategien zur Bewältigung der Kriegsangst, die helfen können.

Über 90 Prozent der Menschen in Deutschland glauben laut neuesten Umfragen, dass wir in das Kriegsgeschehen reingezogen werden. Angst macht auf Dauer krank, besonders bereits vorbelastete Menschen.

Möchtet ihr hilfreiche Tipps von ärztlicher Seite, dann schaut rein und erfahrt mehr:

Von: bba

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Privatmeinung
Privatmeinung
Superredner
2 Monate 19 h

Und wer verbreitet dies alles…?

algunder
algunder
Universalgelehrter
2 Monate 18 h

🤣🤣👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻🤣🤣🤣🤣

N. G.
N. G.
Kinig
2 Monate 18 h

Nicht die Presse hat Schuld, der LESER!
Die Presse ist dazu da, Informationen zu liefern! Ist sie neutral, davon gehe ich bei von mir besuchten Seiten aus, nicht immer , aber jedenfalls meistens, dann ist es der Leser der Dinge hinein interpretiert die nicht da sind!
Da kann die Presse noch so objektiv sein , der Leser sieht und liest Quatsch!
Und nur die Menge an Information, der Presse vorzuwerfen ist noch grösserer Quatsch denn es wäre ganz einfach, LIES SIE NICHT! Es zwingt dich niemand!

primetime
primetime
Kinig
2 Monate 15 h

@N.G. richtig, die Presse liefert die Informationen, jedoch trägt die mit den aufgebausche und reißerischen Titeln um Clicks zu generieren erheblich dazu bei

Matze
Matze
Grünschnabel
2 Monate 21 h

Niemand zwingt die Menschen ständig Nachrichten und News zu lesen, weniger ist mehr 😋😋😄😄

Savonarola
2 Monate 13 h

@ Matze

aber dadurch wird der Krieg nicht aus der Welt geschaffen

N. G.
N. G.
Kinig
2 Monate 21 h

Leider kann man das auch bei einigen Forenteilnehmern erkennen! Indem sich ihre vielleicht unterbewusste Angst in übertriebenen und emotional übersteigerten Ausagen äussert.
Angst war noch nie ein guter Ratgeber!

Savonarola
2 Monate 18 h

ja ja, bestimmte Leute bekommen schon die Krise, wenn für das Wochenende Schtwetterprognose herrscht oder weil sie nach dem Urlaub wieder zur Arbeit müssen oder aber weil sie zuwenige Likes in den asozialen Netzwerken bekommen. Europa und vor allem Deutschland ist nicht mehr wehrfähig.

Sag mal
Sag mal
Kinig
2 Monate 18 h

es ist nicht ” nur”der Krieg und Corona.Man muss Angst haben alt oder sonst hilfebedürftig von öffentlichen Institutionen im Stich gelassen zu werden.Es wurde immer mehr eingespart und es wird immer mehr an Allem fehlen.Natürlich gilt das nicht für die Priviligierten .

honga
honga
Tratscher
2 Monate 17 h

wären weniger dramatische schlagzeilen nicht zielführender? das problem an der wurzel zu packen anstatt symptome zu bekämpfen?

Doolin
Doolin
Kinig
2 Monate 16 h

…Wladimir der Schreckliche verbreitet Angst und Schrecken auch ohne Schlagzeilen…
🤪

Sag mal
Sag mal
Kinig
2 Monate 12 Min

Doolin meinst Du jetzt Vladimir Klitschko??

diskret
diskret
Tratscher
2 Monate 12 h

So hätte es nicht mehr weiter gehen können es gibg einfach alle zu gut .
Die nicht mehr den 2 weltkrieg mitgemacht haben wissen überhaupt nix .
Die jungen sollen nur wissen das im nu ein krieg da ist .

Sag mal
Sag mal
Kinig
2 Monate 11 Min

diskret genau so ist es.Der Mensch muss so weit runter bis Er wieder etwas Demut lernt!

Savonarola
2 Monate 10 h

das ist Jammern auf hohem Niveau und Hosengescheiße, noch bevor es richtig los geht. Und was sollen die Ukrainer sagen? Welche Art von Existenzängste sollen dann die Ukrainer haben?

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Tratscher
2 Monate 9 h
Viele werden psychisch überfordert werden, das ist zu erwarten. Die psychischen Problema haben schon während der Coronapandemie zugelegt und werden jetzt noch häufiger. Die Schlagzeilen bilden Meinungen, die Bilder aber graben sich in unsere Gefühlswelt ein. Dazu kommt noch das Gefühl des Kontrollverlusts, Machtlosigkeit und der Unberechenbarkeit. Wage auch die Behauptung, dass diese Ängste Russland insofern helfen, als dass der Westen dadurch eingeschüchtert wird. Das ist Teil der Kriegsführung und oft wirksamer als Bomben. Wir werden auch aus dieser Krise gestärkt herauskommen. Als Beispiel sehe ich das engere Zusammenrücken und weniger Nationalismus, Abkehr von fossilen Brennstoffen, mehr Solidarität, Wertschätzung dessen,… Weiterlesen »
wpDiscuz