7.100 Teilnehmer

Umfrageergebnis: Hundesteuer wird begrüßt

Mittwoch, 28. März 2018 | 07:36 Uhr

Bozen – Südtirol News wollte vergangene Woche von euch wissen, wie ihr zur Hundesteuer steht.

Mehr als 7.100 Personen haben an der Umfrage teilgenommen. 72 Prozent davon halten eine Hundesteuer für eine gute Idee. 28 Prozent können sich nicht damit anfreunden.

 

Dieses Meinungsbild spiegelte sich auch im Kommentarbereich wider.

@ines schreibt: “Jo, Super-Idee!!! Es sein viel zu viele Hunde. der gonze Dreck und des Gekohle isch oanfoch furchtbor. 500 Euro pro Hund und noa heart der Spuk schun au!!!!!”

Darauf kontert @Antivirus “ich habe bis Heute jedes Häufchen gesammelt, es gäbe Strafen dafür die es nicht machen, aber eine Steuer um die Faulheit der zu Kontrollierenden Behörden zu unterstützen “” Lass ich das Häufchen in Zukunft liegen “” für sämtliche DNA Tests reicht das Einkommen der Hundsteur so o. so nicht aus also bedanken wir uns an die lieben Steuerzahler die diese Kosten dann Übernehmen müssen 😂😂mein Prachtstück lässt grüßen”

@Schatten wirft einen weiteren Punkt auf: “und wos soll mit de passieren wos die Hundesteuer nicht bezahlen???????!!!! hund wegnehmen????? unsere tierheime sind schon jetzt überfüllt, ergo führt es nur zu noch mehr streunern, noch mehr gejammere und noch mehr kosten für den steuerzahler. oder die Leute setzen den Hund aus weil er “zu teuer” wird…was wiederum zum selben erfebnis führt….höchsten geht es den Hunden mit schlechten besitzern noch schlechter….zudem ist die Hundesteuer die perfekte Ausrede: ich zahle Hundesteuer warum mich also noch bemühen die Notdurft einzusammeln? und man wird immer mehr steuern (er-)finden danach noch katze kuh, schaf ziegen und spinne und fliege….”

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

23 Kommentare auf "Umfrageergebnis: Hundesteuer wird begrüßt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Susi
Susi
Grünschnabel
27 Tage 21 h

Kontrollen wären besser, um nur die zu strafen, die es auch liegen lassen… Wenn die Hundesteuer kommt, dann werde ich wohl auch alles liegen lassen…ich zahl ja dann dafür… 
Und ich kann ab jetzt den ganzen Sommer zum Beispiel auch nicht mehr meine Wäsche zum lüften an die Luft hängen, da mein Nachbar 2x im Monat die Dünge ausfährt und wöchentlich 2x mit der Sprenkelanlage suhrt.. Da darf sich dann niemand aufregen? Sind ja immer die armen Bauern…

So sig holt is
So sig holt is
Tratscher
27 Tage 18 h

Die Hundesteuer ischt dorzua gedenkt um in dreck aufzuklauben, sondern die hundeparks und die hundesackler zu finanzieren! Und über die bauern regg sig jo sowieso jeder die gonze zeit auf…

Schatten
Schatten
Tratscher
27 Tage 18 h

@So sig holt is
ich rege mich nicht über die bauern auf aber zum teil genißen sie einen art “artenschutz”. besonders wenns um die dünge geht. angenehm ist es jedenfalls nicht wenn man den ganzen sommer kaum ein fenster öffnen kann, da der gestank einen erschlägt.

typisch
typisch
Universalgelehrter
27 Tage 16 h

@Schatten
also nicht stinkender kunstdünnger wäre dir lieber, ich versteh

Schatten
Schatten
Tratscher
27 Tage 16 h

@typisch
zumindest das “nicht stinkend’ wäre mir lieber, immerhin geben sie zu dass es stinkt…zumindest 1 schritt in Richtung Verbesserung ist geschafft 😸

So sig holt is
So sig holt is
Tratscher
27 Tage 13 h

@Schatten i konn di wirklich verstian, ehrlich.. lei a kua macht nunmal dreck, wo soll der gonze Mist denn hin wenn nit auf die Wiese? an ort artenschutz konn schun sein, weils die bauern ober a braucht! Olleweil wianiger junge leit tian sich die orbeit un an hof weiter zu führen, hel isch jo es traurige… an ort schutz hoben die holteller ober a von mir aus gsegen

Schatten
Schatten
Tratscher
27 Tage 12 h
@So sig holt is ok, verstien tuis auch ober nerven tuet dechter. jo es stimmt kaum jemand will no bauer mochen, und i kons verstien. des isch a 24/7 job und reich wird man a net. freizeit und urlaub isch a so a soche…sehr undonkborer “job” vobei in monchen themen sein die bauern (generell gesprochen) und ihr engstirniges denken und hondeln echt a qual ( sorry moans et beas und et olle) zb bei themen wie kastration der katze, umgang mit welpen und Kätzchen und zum teil auch mit onderen unerwünschten tieren (hüstel hüstel raubtier) do sein monche net amol… Weiterlesen »
Schatten
Schatten
Tratscher
27 Tage 12 h
@So sig holt is ok die Hoteliers sein a thema do mecht i gor net onfongen….i moch mir lei no mehr feinde als i sowieso schun auf der Plattform hon. ober gut, in wenigen sätzen. des gekusche vorn heiligen gast und dass jeder mist finanziert und genemigt wird….zum kotzen. und wos wettmer, dass mir jetz jemand auf die 🍳🍳 gehen wird mit Tourismus isch es wichtigste im lond und olle lei neidisch und bla bla bla orbeitsplätze… ober auch sel könnte/wird sich ändern mit olben weniger schnee zb ,oder no teureren preisen wie zb Europabrücke. ober wie gesog onderes thema… Weiterlesen »
werner66
werner66
Superredner
27 Tage 21 h

Wir sollten die Steuern für Politiker drastisch erhöhen und die ganzen Sonderregelungen für Medien- Mitarbeiter abschaffen.
Mit dem eingesparten Geld errichten wir eine Gen-Datenbank wo jeder Köter registriert ist. 
Dann kann man die Strafen für Hundehaufen drastisch erhöhen.
Besonders für diejenigen, die den Haufen samt Plastiksack in die Natur werfen. 

Dagobert
Dagobert
Superredner
27 Tage 18 h

Stimmt, den Dreck samt Plastiksäckchen in die Natur zu schmeissen ist wohl so das Dümmste was ein Hundebesitzer tun kann.

Schatten
Schatten
Tratscher
27 Tage 17 h

generell die ganze Bürokratie mit Zettel sem und do no a zettel und der zettel her usw. sel verkürzen tat man sich unsummen sporen und mitn sem a datenbank (ohne Ausnahmen) schoffen.

Blitz
Blitz
Superredner
27 Tage 15 h

@Dagobert …und davon gibt es nicht wenige !

witschi
witschi
Universalgelehrter
27 Tage 20 h

ja, und bitte ab sofort

mithirnundherz
mithirnundherz
Grünschnabel
27 Tage 19 h

damit oersonal zur kontrolle bezahlen denn es sind soo viele hunde da wird das land reicher …

Schatten
Schatten
Tratscher
27 Tage 18 h

ich bin umd bleibe der meinug eine steuer würde nur mehr und mehr streuner hervorbringen. nicht nur dass, sagen wir eine familie will sich eine. hund anschaffen und muss jährlich 500 € steuer zahlen. viele werden aich keinen mischling oder streuner aus dem tierheim holen, sondern weile es ja so “teuer” ist sich ein rassenhund mit stammbaum usw holen, doch auch das, soll doch nicht sinn und zweck solch einer steuer sein.
mich stören einfach zu viele punkte an der steuer, da bin ich eher dafür, dass man die strafen für diejenige erhöht die die notdurft ihres hundes nicht aufheben.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
27 Tage 14 h

und Sie meinen, dass irgend ein Politiker satte 500 Euro Hundesteuer einführen wird?? Niemals! Dieser Politiker würde ja nie wieder gewählt werden! (siehe Ticket für die Erste Hilfe Bozen, will ja auch niemand zahlen machen…)

Schatten
Schatten
Tratscher
27 Tage 9 h

@iuhui
es war jener Geldbetrag der oft in den kommentaren genannt wurde.

wolke5
wolke5
Superredner
27 Tage 17 h

Hundesteuer allein ist zuwenig, es muss auch richtig kontrolliert werden ob die Sch. auch beseitigt wird. Es ist sowieso ein Armutszeugnis für die Hundebesitzer die den Dreck ihrer Lieblinge nicht entsorgen. Dass der Hund sein Geschäft machen muss ist klar, klar ist auch ,dass der Besitzer den Dreck aufsammeln. Wer das nicht versteht dem soll das Tier genommen werden, denn der ist nicht reif genug einen Hund zu halten.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
27 Tage 14 h

es geht ja nicht nur um die Bodenverschmutzung! Was ist mit dem lästigen und lautem Bellen? Typisch, es werden Gesetze gemacht damit der Politiker sagen kann “ich habe meinen Teil gemacht”, aber bitte nicht zu viel kontrollieren und strafen, denn sonst ist meine Wiederwahl nicht gesichert….

wolke5
wolke5
Superredner
27 Tage 12 h

@iuhui Jeder Hund kann erzogen werden, dass er nicht bellt, aber erst müssten die Hundebesitzer lernen wie man sein Tier erzieht. Ich denke niemand hat was gegen Hunde, wenn sie richtig gehalten werden und die Besitzer respektvoll zu ihrer Umwelt sind. Sprich Natur und Mitmenschen respektieren.

italiener
italiener
Grünschnabel
27 Tage 19 h

Und so wurden die Häufchen immer mehr, und mehr, und mehr……72% von Alleswisser …….🙈

Blitz
Blitz
Superredner
27 Tage 18 h

Höchste Zeit für a Srof, für dei Umweltverschmutzer !

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
27 Tage 16 h

gut, aber bringt nichts! Denn wenn man im Jahr im Durchschnitt (laut Dolomiten) 1000 bis 1500 Euro für einen Hund ausgibt, dann machen 100 € Steuer im Jahr nichts aus! Pflichtkurse für Besitzer und Hund, mit Abschlussprüfung, dann nehmen nur mehr diejenige einen Hund, die wirklich drauf schauen! hoffentlich…

wpDiscuz