Gewagtes Fotoshooting fällt ins Wasser - VIDEO

Welle unterschätzt: Supermodel Kate Upton endet im Meer

Donnerstag, 15. Februar 2018 | 07:15 Uhr

Aruba – Das US-amerikanische Supermodel Kate Upton wurde bei einem Fotoshooting auf der Karibikinsel Aruba „Opfer“ eines kleinen Missgeschicks.

Instagram/kateupton

Ihr Fotograf wollte für die „Swimsuit“-Ausgabe des US-Magazins „Sports Illustrated“ partout nicht auf ein pikantes Foto auf einem Felsen mitten im Meer verzichten. Schade nur, dass sowohl er als auch das 25-jährige Supermodel das Karibische Meer unterschätzten. Nach mehreren kleinen Wellen schlug eine große Welle an den Felsen und spülte die schöne Kate Upton ins Meer. Zum Glück wurde die 25-Jährige beim Sturz vom Felsen nicht verletzt.

Instagram/kateupton

„Ich schaute auf das Meer, bevor ich auf dem Felsen stieg, aber die Wellen schienen mir nicht so hoch zu sein. Plötzlich kam eine und riss mich mit“, so Kate Upton später zu lokalen Medien.

Instagram/kateupton

Das Video der vom Felsen gespülten Schönen ist für so manchen allerdings interessanter als das ganze Fotoshooting.

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Welle unterschätzt: Supermodel Kate Upton endet im Meer"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Multi
Multi
Neuling
5 Tage 13 h

Und i hn mi heint in do fria ban kaffee vorschluckt…

Pyrrhon
Pyrrhon
Tratscher
5 Tage 1 h

@Multi torfsch holt net beim kaffetrinkn so eppes unschaugn 😅

Dagobert
Dagobert
Superredner
5 Tage 11 h

Nicht übel die Kate 😉

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
5 Tage 9 h

Hoch das Bein,
Luft muss rein.

Tabernakel
5 Tage 2 h

Die Eine endet im Meer, der Andere auf der MEBO.

Mutti
Mutti
Superredner
5 Tage 3 h

Do warn sicher a poor gewesn wose gfongen hättn 🙂

speckbrot
speckbrot
Superredner
5 Tage 3 h

Jo, des isch wirklich furchtbor!

wpDiscuz