Metallgewerkschaft im SGBCISL

Andreas Unterfrauner ist neuer Generalsekretär

Mittwoch, 09. Dezember 2020 | 21:45 Uhr

Bozen – Der Generalrat der Metallergewerkschaft FIM hat Andreas Unterfrauner heute zum neuen Generalsekretär gewählt. Er folgt auf Claudio Voltolini. In das Landessekretariat wurden zudem Riccardo Conte und Michael Kammerlander gewählt.

Die FIM setzt auf personelle und inhaltliche Kontinuität, alle Sekretariatsmitglieder waren bereits im vorigen Sekretariat vertreten. Der scheidende Generalsekretär hat in seiner Wortmeldung auf die Arbeit der Fachgewerkschaft in den vergangenen Jahren zurückgeblickt, von den Vertragsverhandlungen auf Betriebs- und Landesebene bis zum Einsatz zur Überwindung der Folgen der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008 und der aktuellen Covid-Krise, vor allem im Hinblick auf die Sicherung der Arbeitsplätze und der Einkommen der Beschäftigten. Voltolini wies zudem darauf hin, dass die Zahl der Mitglieder und der betrieblichen Gewerkschaftsvertreter in den letzten Jahren gestiegen sei.

Zu den Zielen des Landessekretariats für die kommenden Jahre zählen die Stärkung und der Ausbau der Verhandlungen auf Betriebs- und Landesebene, die gewerkschaftliche Bildung der Delegierten, die Einrichtung eines territorialen Gesundheitsfonds, der Abschluss des Zusatzvertrags für das Metallhandwerk. Zudem gelte es, die neuen Herausforderungen wie Smart Working und Digitalisierung zu meistern.

Am Generalrat, der per Videokonferenz abgehalten worden ist, hat auch der gesamtstaatliche FIM-Generalsekretär Roberto Benaglia teilgenommen, der über die Verhandlungen zur Erneuerung des nationalen Kollektivvertrags berichtet hat.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz