Zwischen dem Tunnel Sigmundskron und der Brücke Richtung Bozen

Arbeiten auf MeBo: Zweiwöchige Einschränkungen für Verkehr

Donnerstag, 11. Januar 2024 | 10:24 Uhr

Bozen – Am 15. Jänner beginnen Arbeiten an der Schnellstraße Meran-Bozen MeBo zwischen dem Tunnel Sigmundskron und der Brücke in Fahrtrichtung Bozen. Dabei werden die Dehnfugen der Brücke wiederhergestellt.

Im Auftrag des Straßendiensts des Landes werden ab kommendem Montag, 15. Jänner, geplante Instandhaltungsarbeiten an der Schnellstraße Meran-Bozen MeBo ausgeführt. Auf einem mehr als zwei Kilometer langen Abschnitt zwischen dem Tunnel Sigmundskron und der Brücke in Fahrtrichtung Bozen werden die Dehnfugen der Brücke wiederhergestellt.

“In Südtirol haben wir über 1.660 Brücken, die stetig untersucht und kontrolliert werden”, sagt Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider. Die Brücke auf der MeBo im Anschluss an den Tunnel Sigmundskron sei eine der meistbefahrenen Brücken im ganzen Land. “Um hier die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer wahren und garantieren zu können, braucht es stetige Kontrollen und wie in diesem Moment auch Eingriffe für die Instandhaltung der Brücke”, erläutert Alfreider.

Die Arbeiten, in die das Land 200.000 Euro investiert, werden von dem Unternehmen C9 Costruzioni ausgeführt. Der geplante Eingriff dauert vom 15. Jänner um 5.00 Uhr bis zum 31. Jänner um 6.00 Uhr.

In diesem Zeitraum kommt es zu Einschränkungen für den Verkehr entlang der Strecke. Während der Arbeiten wird der Verkehr abwechselnd einspurig auf der Überholspur und der Normalspur der Fahrbahn Süd am Baustellenbereich vorbeigeführt.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz