Räumlichkeiten werden erneuert

Barbetrieb im Meraner Krankenhaus: Kontinuität in der Führung

Mittwoch, 31. Oktober 2018 | 15:53 Uhr

Bozen – Die Vergabeagentur hat die Konzession zur Führung der Meraner Krankenhausbar erneut dem Unternehmen Sirio zugesprochen, das diese demnächst komplett renoviert.

In der Landesvergabeagentur (AOV) wurde kürzlich der Zuschlag für die Führung des Barbetriebes im Krankenhaus Meran für die nächsten acht Jahre erteilt. Der Auftrag ging an das Unternehmen Sirio AG, das seinen Unternehmenssitz in Ravenna hat, führte die Krankenhausbar auch schon in der vergangenen Jahren. Mit dem neuen Zuschlag ist auch der Auftrag verbunden, die Räumlichkeiten zu erneuern. Für die Konzession zahlt das Unternehmen dem Sanitätsbetrieb insgesamt 1.370.400 Euro, das sind 24,13 Prozent mehr als der Ausschreibungsbetrag.

Im Rahmen der Ausschreibung hatte zunächst hatte ein anderes Unternehmen wenige Kommastellen der Gesamtpunktezahl mehr als Sirio erhalten, vor allem aufgrund eines ungewöhnlich hohen Preises, den das Unternehmen als Konzessionsgebühr zu zahlen gewillt war. Überprüfungen der Hintergründe dieses Angebots vonseiten des Verfahrensverantwortlichen und der Bewertungskommission hatten ein negatives Ergebnis ergeben, so dass dieses doch nicht für angemessen befunden wurde und der Zweitgereihte Sirio nun zum Zug kommt.

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Barbetrieb im Meraner Krankenhaus: Kontinuität in der Führung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
algunder
algunder
Tratscher
19 Tage 1 h

De sein jo kronk!! Sette summen

Mistermah
Mistermah
Kinig
18 Tage 23 h

Wieso?

elmar
elmar
Tratscher
18 Tage 23 h

und das die Steuern nach Ravenna Wandern ist unserer Landesregierung egal und auch das die Zweisprachigkeit nicht garantiert wird…..Geld stinkt nicht oder Wie???

m69
m69
Kinig
18 Tage 23 h

Hatte mal vor Jahren gelesen was eine Linzes von einer Apotheke in Zentrum von Rom kostet… Das geht Richtung +5 Mill. €
Wohlgemerkt die Linzes!

thomas
thomas
Universalgelehrter
18 Tage 9 h

wenn dann nur die Einhaltung der Vertragsbedingungen überprüft würde. Die derzeitige Qualität lässt sehr zu wünschen übrig. Deutsch kann kein Bediensteter sprechen u will keiner verstehen. Die Öffnungszeiten werden nach belieben verkürzt…..

wpDiscuz